Call of Duty: Infinite Warfare – Nachfolger bereits geplant / Gamescom Präsentation

Call of Duty: Infinite Warfare

Call of Duty: Infinite Warfare – Nachfolger bereits geplant / Gamescom Präsentation

Infinity Ward scheint offenbar schon vor der Veröffentlichung des neuen Ablegers Call of Duty Infinite Warfare an Fortsetzungen zu denken. Das Studio möchte mit dem kommenden Teil eine neue Serie innerhalb des Franchise etablieren.

In einem Interview mit Polygon erklärte Narrative Director Taylor Kurosaki, dass sie Infinite Warfare als eine neues Sub-Franchise innerhalb der Call-of-Duty-Spielereihe ansehen. Der neue Teil hat nach Aussage der Entwickler auch für die Zukunft noch einiges zu bieten.

„Wir wollen unsere eigene Untermarke etablieren, unseren eigenen neuen Zweig im Call-of-Duty-Baum. Was wir hier gerade entwickeln, kann sich durchaus über mehrere Spiele spannen. Wir versuchen, eine reichhaltige Welt zu erschaffen, die wir noch lange nicht ausgereizt haben.“

Neues Setting so Marke Revolutionieren

Darüber Hinaus soll Call of Duty Inifinite Warfare für einen Wandel innerhalb des Call of Duty Franchise sorgen. Kurosaki vergleicht diesen Wandel mit dem damaligen Sprung von Call of Duty 3 zu Call of Duty 4: Modern Warfare, welcher seinderzeit die Marke revolutioniert hat.

Ob die Reihe letzenendes wirklich Fortgesetzt wird steht noch offen. Auch Call of Duty: Ghosts war als mehrteilige Reihe geplant, jedoch wurde der Titel von einem Großteil der Spielgemeinde nicht sehr positiv aufgenommen. Bisher ist es jedoch bei nur einem Teil geblieben. Das könnte auch mit dem Feedback der Spieler zu tun gehabt haben.

Gamescom Präsentationen

Während der diesjährigen Gamescom in Köln präsentierte das Studio zudem den Zombie Modus von Call of Duty: Infinite Warfare. Dieser trägt den Namen Zombies in Spaceland und schickt euch in einen Vergnügungspark der 80er Jahre.

In Zombies in Spaceland schlüpft ihr in die Rolle eines von vier angehenden Schauspielern, die sich für ein Vorsprechen in einem geheimnisvollen Kino eingefunden haben.Sie wurden von Regisseur Willard Wyler eingeladen, der einst der Star des Horror Genres war, von Paul Reubens (Pee-Wees irres Abenteuer, Gotham) gesprochen wird und auch in seinem Ebenbild gestaltet wurde. Was die Schauspieler nicht wissen: Sie werden in die Film-Charaktere auf der Leinwand verwandelt und direkt in Wylers Film transportiert, wo sie gegen in einem Vergnügungspark der 80er gegen eine ganz neue Vielfalt an Zombies kämpfen.

Call of Duty: Infinite Warfare erscheint am 4. November 2016 für Xbox One, Playstation 4 und PC.

 

Related posts

Black Ops Cold War: Update 1.36 | 1.035 ist verfügbar

Modern Warfare 2 | Skill-based-Footstep Audio existiert nicht

CoD: Warzone 2.0 | Neue Rebirth Island Version soll 2023 zurückkehren | Erstes Bild geleaked