fbpx

Xbox Scorpio: 12GB GDDR5 bedeuten zunächst keine technischen Limits für Spiele

by Ed Snow

Xbox Scorpio: 12GB GDDR5 bedeuten zunächst keine technischen Limits für Spiele

Stardock Systems CEO Brad Wardell sieht für die Xbox Scorpio Spiele Entwicklung in den nächsten Jahren keine technischen Limits.

Dank des in Projekt Scorpio verbauten GDDR 5 Arbeitsspeichers von 12GB sowie der zusätzlichen Nutzung von DirectX 12 und der Vulkan API Schnittstelle wird es wohl noch einige Jahre dauern, bis die Entwickler von AAA-Spielen die zur Verfügung gestellte Leistung komplett ausreizen können,  auch wenn die neue Konsole nur 8GB des Speichers tatsächlich für Spiele nutzen wird. Durch die Unterstützung von DirectX12 ist es möglich, Texturen von mehreren Quellen gleichzeitig an die GPU zu übermitteln. Bislang hat nur eine Handvoll AAA-Studios überhaupt Game Engines (Shipping Core Neutral Engines), die diese Technik unterstützen.

Keine News mehr verpassen? Folgt uns auf Facebook

Related Posts

Leave a Comment