fbpx

Xbox One X: 10 Enhanced-Games in der Technik-Analyse / Digital Foundry

by Ed Snow

Xbox One X: 10 Enhanced-Games in der Technik-Analyse / Digital Foundry

Im Rahmen der Gamescom hat sich der Technik Blog „Digital Foundry“ mit 10 Enhanced Titeln für die „Xbox One X“ befasst. Was dabei rum gekommen ist, erfahrt ihr hier.

Zu den Spielen die sich Digital Foundry auf der kommenden Power Konsole der Redmonder angeschaut hat gehören die Titel Gears of War 4, Titanfall 2, Quantum Break, Killer Instinct, Mittelerde: Schatten des Krieges, World of Tanks, AC: Origins,  F1 2017 und Rise of the Tomb Raider. Vor allem F1 2017 und Rise of the Tomb Raider überzeugten mit nativen 4K.  Im großen und ganzen ist Digital Foundry vom Auftritt der Xbox auf der Gamescom positiv überrascht. Schon jetzt schaffen es einige Entwickler, gute Resultate auf der neuen Hardware zu erzielen.

„Insgesamt hat der Auftritt der Xbox One X auf der Gamescom das geschafft, was wir auf der E3 2017 vermisst hatten. Er zeigte uns einen Spiele-Mix von First- und Thirdparty-Entwicklern bestehend aus Triple-A-, Double-A- und Indie-Titeln. Wir konnten uns einen ersten Einblick darüber verschaffen, wie gut die Spielmacher auf der ganzen Linie bereits mit der neuen Hardware arbeiten können.“ so Digital Foundry

Nachfolgend gibt es noch ein paar technische Details zu den analysierten Spielen inkl. einer Video-Technik-Analyse zu Rise of the Tomb Raider.

Gears 4

Laut Aussage des Technik Blogs sieht Gears of War 4 auf der Xbox One X sehr beeindruckend aus. Zwar war es nicht möglich das volle Spektrum der PC Version einzufangen, nichtsdestotrotz ist das Upgrade erheblich gut. Gears of War glänzt in nativen 4K und unterstützt die High-End-Textur-Assets, die zuvor exklusiv für die PC-Version des Spiels waren. Ebenso bekam das Texture Filtering eine gewaltige Steigerung im Vergleich zur Xbox One Version des Spiels. Und das alles ohne an Performance einzubüßen. Gears of War 4, eines der Grafisch aufwendigsten Spiele der Generation läuft flüssig mit 30 FPS.

Quantum Break

Remedy’s Quantum Break gehört zu den wenigen Titeln die nicht in nativen 4K liefen. Stattdessen wird hier von der gleichen Upscaling-Technik wie die von der Xbox One Version Gebrauch gemacht, basierend auf den akkumulierten Daten aus vier vorherigen Frames. Dennoch werden auch hier stabile 30 FPS erreicht. Außerdem ist unabhängig vom Upscaling, eine deutlich sichtbare Klarheit der Texturen gegenüber über der Orginal Xbox One Version festzustellen. Digital Foundry beschreibt es als einen Tag und Nacht Unterschied.

Killer Instinkt, Mittelerde, World of Tanks, AC Origins, Titenfall 2, HW2

Auch Titel wie Killer Instinkt, Mittelerde, World of Tanks, AC Origins, Halo Wars 2 und Titanfall 2 wissen bereits zu überzeugen. Im Fall von Titanfall 2 sprechen die Technik Experten sogar von einem guten Mittelweg zwischen der PlayStation 4 Pro Version und einem High-End-PC. Euch erwartet auch hier eine deutliche grafische Verbesserung. Mittelerde: Mordors Schatten wurde auf der E3 noch an einem PC demonstriert. Die Xbox One X Version schafft aber eine ähnliche native 4K Erfahrung, mit vergleichbarer Leistung und stabilen 30fps. AC: Origins und Halo Wars 2 benötigen noch etwas Feinarbeit. Darüber hinaus macht AC: Origins in der aktuellen Version noch von der Checkerboard Rendering Methode Gebrauch.

F1 2017 und Rise of the Tomb Raider warn die Überraschung im Test

Als besonders positiv traten jedoch F1 2017 und Rise of the Tomb Raider in Erscheinung. Während beide Titel auf der Playstation 4 Pro auf Checkerboard Rendering zurückgreifen, können die Versionen der Xbox One X in nativen 4K dargestellt werden. Hier sind erhebliche Verbesserungen zu erkennen. Für Rise of the Tomb Raider gibt es noch eine Video Analyse die genauer auf die Unterschiede eingeht. Dabei wird die Xbox One X Fassung mit der PS4 Pro und PC Version verglichen.

Das sind die Verbesserungen der Xbox One X Version von Rise of the Tomb Raider

  • Drei Wählbare Grafik-Modes
    • Native-4K Auflösung (2160p)
    • Hoher Detailgrad
    • Hohe Frame Rate
  • HDR-Support
  • Spatial-Audio-Support +  Dolby Atmos 3D
  • Verbessertes Anti-Aliasing für realistischere Details
  • Verbesserte Texturauflösung
  • Verbesserte Lichteffekte
  •  Verbesserte Reflektionen
  • Verbesserte Polygon-Details
  • Verbessertes Blattwerk
  • Verstärkte Texturfilterung
[4K] Rise of the Tomb Raider: Xbox One X vs PS4 Pro First Look Graphics Comparison!

Dieses Video wird über Youtube eingebettet und erst mit einem Klick auf den Play Button geladen. Es gelten die Datenschutzrichtlinien von Google.

Die Komplette Story könnt ihr >>hier<< nocheinmal auf Englisch nachlesen

Related Posts

Leave a Comment