fbpx

Battlefield: 2018 & Bad Company 3; Weitere Details zur Story, Multiplayer & mehr

by Ed Snow

Battlefield: 2018 & Bad Company 3; Weitere Details zur Story, Multiplayer & mehr

Erst kürzlich teilte der Youtuber „AlmightyDaq“ einige Insider Informationen zu den kommenden Battlefield Teilen. So soll euch Battlefield 2018 in ein Szenario im Zweiten Weltkrieg verfrachten. Darüber hinaus entsteht bei DICE in Los Angeles das lang erwartete“Battlefield: Bad Company 3″. Nun wurden weitere Details zu beiden Spielen verraten. In der Vergangenheit trat der Youtuber bereits mit Leaks zu Battlefield 1 in Erscheinung, die sich als zutreffend herausgestellt haben. Dennoch möchten wir euch darauf hinweisen, das die nachfolgenden Infos noch nicht offiziell bestätigt wurden.

Battlefield 2018 (WWII)

Singleplayer:

  1. Die Geschichte wird aus den unterschiedlichen Perspektiven amerikanischer Soldaten erzählt. Während des Verlaufs der Kampagne sollen die Storylines zusammen laufen.
  2. Euch erwartet in der Kampagne ein Mix aus den „Battlefield 1“ Kriegsgeschichten und einer Erzählung im Stil von „Band of Brothers“ und „Call of Duty: WW2“.

Gameplay:

  1. Das Gameplay (Bewegungssystem, Waffenhandhabung, Zerstörung etc.) soll sich grundlegend an Battlefield 1 orientieren. Darüber hinaus soll es auch viele Verbesserungen und Anpassungen geben.
  2. Die Steuerung der Fahrzeuge wird Ähnlichkeit mit „Battlefield 4“ und „Battlefield 1“ aufweisen. Automatische Reparaturfunktionen soll es nicht geben. Zudem wird der Fahrer des Panzers auch die Kontrolle über das Hauptgeschütz haben.
  3. Flugzeuge und Dogfights sollen eine wichtigere Rolle als in „Battlefield 1″spielen. Außerdem werden Behemoths zurückkehren.
  4. Das Waffenarsenal soll sich ebenfalls an „Battlefield 1“ orientieren. Unter anderem erwarten euch Prototypen, die zur Zeit des Zweiten Weltkrieges erst entwickelt, aber nicht eingesetzt wurden. Weiter heißt es, das DICE auf den Bajonett-Sturmangriff verzichten will, auch wenn diese an Waffen angebracht werden können.
  5. Die Gewaltdarstellung ist vergleichbar mit „Battlefield 1“.

Multiplayer:

  1. Zu den spielbaren Fraktionen im Multiplayer-Part zählen zum Launch die USA, UdSSR, Deutschland und Japan.
  2. Die spielbaren Klassen sind Assault, Engineer, Support und Recon. Eine Medic Klasse soll es diesesmal nicht geben. DICE möchte zudem eine umfangreichere Anpassung der Soldaten bieten. Das Gesicht wird allerdings nicht anpassbar sein.
  3. Auch die Individualisierung der Waffen soll umfangreicher als in „Battlefield 1“ werden.
  4. Die Loadout-Anpassungsoptionen lassen sich mit „Battlefield 4“ vergleichen.
  5. Wie in allen Vorherigen Teielen, werdet ihr bestimmte Waffen erst dann benutzen können, wenn ihr innerhalb der Fraktion die benötigte Stufe erreicht. Nach der Freischaltung einer fraktionsspezifischen Waffe, soll diese auch in anderen Fraktionen nutzbar sein.
  6. Die Karten sollen sehr groß ausfallen. Eine optische Begrenzung wird es nicht geben. Zudem sollen die meisten Maps für den Conquest-Modus vorgesehen sein. Ebenfalls ist eine Rückkehr der Operationen vorgesehen. Zum Launch erwarten euch Mindestens zehn Karten inkl. Ostfront-Szenario.
  7. Es soll weibliche Soldaten und Soldaten verschiedener ethnischer Gruppen geben.

DLC, Mikrotranaktionen:

  1. Außerdem ist die Rede von DLCs und einem Premium-Pass. Dabei werdn wie üblich neue Karten und mehr geboten.
  2. Mikrotransaktionen sollen aber nur kosmetischer Natur sein.

Battlefield: Bad Company 3

Der Launch von „Battlefield: Bad Company 3“ könnte laut „AlmightyDaq“ bereits 2019 erfolgen.

Singleplayer:

  • Die Story soll nach den Ereignissen von „Battlefield: Bad Company 2“ spielen. Während der Kampagne soll es Vietnam-Rückblenden geben. Diese sollen vergleichbars ein mit „Call of Duty: Black Ops 2“. Außerdem dürft ihr euch auch auf die Rückkehr des ursprünglichen „Bad Company“-Sqaud freuen.

Gameplay:

  • Der Zerstörungsgrad soll an „Battlefield: Bad Company 2“ angelehnt sein. Genutzt wird hierbei aber die weiterentwickelte Frostbyte-Engine von „Battlefield 1“.
  • DICE verzichtet auf Behemoths und geskriptete Levolution-Ereignisse.
  • Soldaten werden sich nun auch, wie in neueren Teilen auf den Boden legen können.
  • Der „Bullet Drop“ (Absinken eines Projektils auf längere Distanz)  soll eine wichtigere Rolle einnehmen. Zudem wird von euch mehr Skill in den Gefechten erwartet, als noch in „Battlefield: Bad Company 2“.
  • Die Gewaltdarstellung soll sich an Battlefield 4 orientieren.

Multiplayer:

  • Im Multiplayer soll es keine Flugzeuge bzw. Jets geben, wenn werdet ihr nur in Hubschraubern fliegen.
  • Panzer sollen eine untergeordenete Rolle einnehmen. Vorwiegend soll der Fokus auf Transportvehikel gerichtet sein.
  • Die Karten sind in erster Linie auf den Rush-Spielmodus ausgelegt. Die Kämpfe sollen meist in kleinen Bereichen stattfinden. Zum Launch sollen zehn Karten zur Verfügung stehen.
  • „Battlefield: Bad Company 3“ wird bei einem Vergleich mit „Battlefield 1“ und „Battlefield: Bad Company 2“ mehr Anpassungsoptionen für euren Soldaten mit sich bringen. Vom Umfang soll die Individualisierung mit „Battlefiled 4“ vergleichbar sein.

DLC, Mikrotransaktionen:

  • Battlepacks sollen nur kosmetische Items umfassen.
  • Ob es einen Premium-Pass geben wird, ist noch nicht bekannt.

Related Posts

Leave a Comment