Black Ops 4[Gerücht]: Shooter kommt ohne Kampagne & mit Battle Royale Modus

Black Ops 4[Gerücht]: Shooter kommt ohne Kampagne & mit Battle Royale Modus

Update: Inzwischen hat auch die Redaktion von “Eurogamer” unter Berufung auf eigene Quellen aus dem Umfeld von Activision diese Gerüchte als zutreffend bestätigt. Die gleichen Insider bestätigten vor der offiziellen Enthüllung bereits, dass es sich beim diesjährigen “Call of Duty” Ableger um “Black Ops 4” handeln wird.

Derzeit arbeitet Treyarch an “Call of Duty: Black Ops 4”. Die offizielle Enthüllung soll im kommenden Monat, genauer gesagt am 17. Mai im Rahmen eines Community Events stattfinden. Wie üblich gibt es vorab so einige Gerüchte. So möchte das Magazin “Polygon” erfahren haben, das der Shooter ohne eine Kampagne erscheinen wird. Dabei bezieht sich die Redaktion auf eine anonyme Quelle aus dem Treyarch Umfeld.

Laut dieser Quelle wäre es Treyarch nicht möglich gewesen, die Singleplayer Kampagne rechtzeitig zur Veröffentlichung fertigzustellen. Daher habe man den Fokus der Entwicklung auf einen umfangreichen Multiplayer Modus und den beliebten Zombies-Modus der Serie gerichtet. Die Quelle teilte weiter mit, dass der Schwerpunkt auf kooperativen Modi als potenzieller Stellvertreter für die typische Single-Player-Kampagne Erfahrung liegen soll.

Auch der Insider Blog “CharlieINTEL” untermauert diese Informationen und bezieht sich auf eine unabhängige Quelle aus dem Entwicklerumfeld. Diese habe auch verraten, dass das Team von Raven Software an einem Battle Royale Modus für “Black Ops 4” arbeiten soll. Damit soll ebenfalls der fehlende Singleplayer Modus kompensiert werden.

Activision selbst gab bereits im vergangenen Monat im Rahmen eines Investorengesprächs erste Hinweise auf die Entwicklung eines Battle Royale Modus. Darin heißt es, Activision habe den wachsenden Erfolg des Battle-Royal-Genres zur Kenntnis genommen. Weiter bezeichnet sich der Publisher selbst als “Fast Follow“. Ein Begriff, den man verwendet um Firmen zu bezeichnen, die Trends erkennen und schnell auf die entsprechenden Branchenentwicklungen reagieren.

Add Coment with Facebook

Leave a Comment