fbpx

Xbox One: April Update ist verfügbar; Änderungen in der Übersicht

by Ed Snow

Xbox One: April Update ist verfügbar; Änderungen in der Übersicht

Seit gestern Abend ist das neue Systemupdate (April) für Xbox One Besitzer verfügbar. Dieses beinhaltet umfangreiche Verbesserungen und neue Features. Die Downloadgröße beträgt 792 MB. Sollte die Aktualisierung nicht automatisch starten, könnt ihr den Download über den Guide starten. Navigiert dazu nach rechts auf Einstellungen. Dort solltet ihr die Meldung sehen, dass ein neues Systemupdate verfügbar ist. Nachfolgend haben wir euch alle zusammengefasst.

Betriebssystemversion: 10.0.17133.2020 (rs4_release_xbox_dev_1804.180418-1415)

Weitere Videoausgabeoptionen

Xbox One X und Xbox One S unterstützen nun bei der Ausgabe eine Auflösung von 1440p für Spiele, Spielclips und Screenshots. Die Ausgabe 1440p wird manchmal auch als 2560 x 1440 oder QHD bezeichnet und ist unter PC-Spielern beliebt. Mit über 1,5 Millionen mehr Pixeln als 1080p füllt diese Auflösung die Lücke zwischen Full HD und 4K Ultra HD. (Personen, die ein 1080p- oder 4K UHD-Display verwenden, sehen die Option für 1440p nicht.)

Es wurde auch eine Option zur Reduzierung der visuellen Latenz (auch Input Lag genannt) hinzugefügt. Diese heißt AMD FreeSync und liefert TV-Geräten und Monitoren, die sie unterstützen, eine variable Aktualisierungsrate (VRR). VRR reduziert die Latenz und minimiert Ruckeln, indem Sie einem Display ermöglicht, seine Aktualisierungsrate mit der Ausgabe der Xbox zu synchronisieren.

Fernsehgeräte, die später in diesem Jahr auf den Markt kommen, werden die Vorteile eines neuen Xbox Features namens Auto Low Latency Mode (ALLM) nutzen können. Dieses teilt dem Display mit, dass Sie ein Spiel ausführen. Sie werden dadurch von einem niedrigen Input Lag beim Spielen profitieren und in allen anderen Fällen (z. B. beim Ansehen von Filmen) die Verarbeitungsgeschwindigkeit Ihres neuen Fernsehgeräts nutzen können.

Eine neue Stufe der Mixer-Interaktivität

Wer über Mixer Übertragungen auf der Xbox One durchführt, kann nun seinen Controller (mit Ausnahme der Xbox-Taste) mit einem Mixer-Zuschauer teilen, der auf Mixer.com zusieht. Zuschauer können dabei mithilfe des Bildschirm-Gamepads oder eines an ihren PC angeschlossenen Controllers die Kontrolle übernehmen. Das Teilen der Controller-Funktion kann vom Streamer mit der Guide-Taste pausiert werden. Zuschauer und Streamer können in einem Spiel zusammenarbeiten – oder auch nicht. Sie haben die Wahl!

Übertragungen werden nun angehalten anstatt komplett gestoppt, wenn Sie Spiele wechseln oder zur Steuerung gehen. Es wird ein Pause-Indikator in der Übertragungsüberlagerung angezeigt, und Ihre Zuschauer sehen einen Pause-Bildschirm, bis Sie wieder zurück ins Spiel wechseln. Sie haben nun auch die Möglichkeit, Mixer-Übertragungen von überall auf Ihrer Xbox One zu starten – von der Startseite, dem Begrüßungsbildschirm eines Spiels oder in einem Spiel selbst.

Freigeben von Bildschirmaufnahmen auf Twitter

Neben dem Teilen Ihrer Spielclips und Screenshots auf Xbox Live und OneDrive können Sie nun auch Aufnahmen direkt auf Twitter hochladen. Das bedeutet, dass Ihre Spiel-Highlights direkt in Ihrem Twitter-Feed angezeigt und bei Ihren Twitter-Medien aufgeführt werden. Sie können die Beschriftung bearbeiten sowie Hashtags hinzufügen (oder die bereits bereitgestellten Hashtags ändern – Spieltitel und #XboxShare), und Ihre Exploits werden direkt von Ihrer Xbox aus getweetet.

Offene Turniere

Turniere stehen jetzt für alle offen, selbst wenn man kein Clubmitglied ist. Um einem Turnier beizutreten oder eines zu erstellen, drücken Sie die Taste , um den Guide zu öffnen, und wählen Sie Multiplayer > Turniere und dann eine der Turnieroptionen aus.

Designs nach Zeitplan

Jetzt können Sie zwischen hellen und dunklen Designs basierend auf der Tageszeit, sogar abhängig vom Sonnenauf- und Sonnenuntergang an Ihrem Standort wechseln. Zudem wurde eine neue Option für hohen Kontrast für ein helles Design eingeführt, damit Bildschirmelemente leichter zu erkennen sind.

Verbesserungen an der Sprachausgabe

Sprachausgabe-Lautstärkeregler sind jetzt unabhängig von der Systemlautstärke. Es wurde auch ein Eingabe-Lernmodus eingeführt, bei dem beim Drücken einer Taste auf einem verbundenen Eingabegerät deren Name und Funktion gesagt wird.

Moderneres Microsoft Edge

Der Browser Microsoft Edge auf Xbox One verfügt nun über ein moderneres Erscheinungsbild und eine bessere Controller-Navigation. Dank Verbesserungen an Favoriten und Verlauf ist es einfacher, zu bevorzugten Websites zurückzukehren. Es wurde Unterstützung für das Herunterladen und Hochladen von Bildern, Musik und Videos von Microsoft Edge auf der Konsole eingeführt; der heruntergeladene Inhalt kann dann mit der App Datei-Explorer aufgerufen werden.

Besseres Audio

Wenn Sie beim Spielen gerne zu Ihrer eigenen Musik grooven möchten, haben wir gute Nachrichten für Sie! Es gibt jetzt im Guide eine Option zum Abstimmen von Spielaudio und Hintergrundmusik. Sie können die Spiellautstärke reduzieren, die Lautstärke der Hintergrundmusik aufdrehen und abrocken. Die Systemtöne auf der Startseite und im Guide wurden ebenfalls komplett überarbeitet und unterstützen nun räumliches Audio, damit die Audiohinweise aus Ihrem Surround-Sound-System den Aktionen auf dem Bildschirm entsprechen.

Erweiterte Filter für Clubbesitzer

Clubadmins können nun Einladungsanfragen basierend auf verschiedenen Kriterien, wie z. B. Ruf, Gamerscore und Empfehlungen von vorhandenen Clubmitgliedern, filtern.

Intelligentere Club-Feeds

Verwenden Sie den Filter Brandheiß, um Inhalte anzuzeigen, die bei den Personen und Spielen, denen Sie folgen, derzeit angesagt sind. Beim Filtern nach Top-Beiträgen werden die beliebtesten Beiträge in einem bestimmten Zeitraum angezeigt. Sie können auch Kommentare auf Ihre Feed-Beiträge bei Clubs, Spielehubs und der Community deaktivieren.

Related Posts

Leave a Comment