fbpx

RDR 2: Spielerische Freiheit hat Grenzen um Qualität der Spielerfahrung zu erhalten

by Ed Snow

RDR 2: Spielerische Freiheit hat Grenzen um Qualität der Spielerfahrung zu erhalten

Rob Nelson, stellvertretender Studiochef von Rockstar North, sprach mit IGN über die spielerische Freiheit in „Red Dead Redemption 2“.  Das Team experimentierte mit einem freizügigeren prozedural generierten Design, entschied sich aber letztlich für einen eher klassischen Ansatz. Dadurch möchte man die Qualität der Spielerfahrung erhalten.

Beispielsweise stellte die Redaktion die Frage, ob es Möglich sei, sich das Team zum erledigen der Missionen selbst zusammen zu stellen, oder ob diese vorgegeben sind. Dies wird nicht der Fall sein.

„Wir haben mit diesen Ideen der prozeduralen Begleitmissionen herumgespielt. Wir hatten das da drin und wir stellten fest, dass wir nicht das Niveau von Verbundenheit und Raffinesse erreichen konnten, das wir für diese Art von Erfahrungen wollten.“

Außerdem möchte Rockstar, dass die Bandenmitglieder konsequente Entscheidungen treffen, sowohl innerhalb als auch außerhalb von Missionen. Dadurch sollt ihr das Gefühl haben, es mit echten Menschen zu tun zu haben.

Einfluss auf die Umgebung

Nelson sprach auch einige Dinge an, die ihr in der Welt von „Red Dead Redemption 2“ nicht machen könnt. Unter anderem wollte die Redaktion von IGN wissen, ob es möglich sei, größere Flächenbrände zu verursachen oder ganze Dörfer nieder zu brennen.

„Es wäre nett, aber nein. Weil es nicht praktisch ist. Man könnte Strukturen niederbrennen, aber ein Waldbrand würde die Karte so verändern, dass sich das Gefühl der Welt und der Dinge, die sich dort befinden, verändern würde. „

Letzten Endes bewahrt sich Rockstar einige Einschränkungen indem, was euch möglich sein wird und was nicht. Damit soll nicht nur die vorgesehene Qualität eurer Spielerfahrung erhalten bleiben, sondern auch die Atmosphäre der Welt, welche in mühevoller Handarbeit gestaltet wurde. Dies ist übrigens auch ein Grund, warum die Fertigstellung des Spiels so lange dauert. Zudem ist „Red Dead Redemption 2“ ein Prequel und damit die Geschichte des 2010er Teils eintritt, müssen bestimmte Dinge erhalten bleiben.

Red Dead Redemption 2 erscheint am 26. Oktober 2018 auf Xbox One und Playstation 4.

Keine News mehr verpassen? Folgt uns auf Facebook

 

Related Posts

Leave a Comment