fbpx

PUBG: Entwickler sprechen über Maßnahmen zur Performanceverbesserung

by Ed Snow

PUBG: Entwickler sprechen über Maßnahmen zur Performanceverbesserung

Ein einem neuen Dev-Blog haben die Entwickler neue Informationen darüber geteilt, wie die Performance von „PUBG“ weiter verbessert werden soll. Der Fokus wird hierbei weiter auf Verbesserungen der Server sowie Maßnahmen gegen Cheater liegen.

Mit einigen der letzten Updates gab es eine Menge Feedback im Bezug auf Performanceprobleme, darunter Framerateeinbrüche und mehr. Wie PUBG Corp. mitteilte, sind diese sowohl auf server- als auch clientseitige Fehler zurückzuführen. Einige konnte das Team bereits identifizieren. Durch deren Behebung hofft man, erste Ergebnisse zu erzielen, welche sich positiv auf die Gesamtleistung des Spiels auswirken.

Zu den Auslösern für Performanceeinbrüche zählen:

  1. Wenn Fahrzeuge sich schnell über viele verschiedene Untergründe bewegen, entstehen zu viele Effekte gleichzeitig, welche dafür sorgen, dass die GPUs einiger Spieler überlasten.
  2. Ein weiterer Grund für das Überladen von GPUs (und FPS-Drops) hängt mit der Art zusammen, wie Beleuchtungseffekte verarbeitet werden.

PUBG Corp. arbeitet bereits an Fehlerkorrekturen für die beiden genannten Probleme.

Änderungen am Updatezyklus, Pläne für kommende Updates

In den kommenden Monaten möchte das Team einige Änderungen bzgl. des Updateprozess vornehmen. Künftig sollen neue Aktualisierungen sofort ausgerollt werden, sobald die Fehler korrigiert wurden, anstatt einfach auf größere Patches zu warten. Außerdem gibt es bereits für kommende Updates erste Pläne, wie die Spielleistung weiter verbessert werden kann. Dazu zählen:

1. Anpassungen auf der Client Seite

Charakter-Optimierungen:

  1. Optimierung der Art und Weise, wie Bewegungen nicht sichtbarer Gegner berechnet werden.
  2. Optimierung des Vaulting-Prozess und zugehöriger Animationen. Die soll ein Stottern des Spiels reduzieren, vor allem bei leistungsschwächeren PC’s.
  3. Verbesserung des Charaktermodell-Rendering-Prozess zur Vermeidung von Framerate-Drops.
  4. Optimierung der Bewegung und Animation der Charaktere während des Fallschirmspringens, um die Framerate zu verbessern, wenn mehrere Charaktere gleichzeitig in der Luft sind.
  5. Optimierung der Fallschirmanimationen, um Frame-Drops zum Spielstart zu reduzieren.

PUBG Corp. geht davon aus, dass die letzten drei Änderungen die Leistung des Spiels in der Anfangsphase deutlich verbessern. Auch der Warmode soll hiervon profitieren.

Fahrzeug-Optimierungen:

  1. Optimierung der Art und Weise, wie nicht sichtbare (weit entfernte) Fahrzeugbewegungen und die Bewegung von Charaktermodellen in weit entfernten Fahrzeugen berechnet werden.
  2. Der Moment in dem Fahrzeuge anhalten verursacht eine hohe CPU-Auslastung. Dies soll behoben werden.

Optimierung des Ladevorgangs:

  1. Optimierung der Kernstrukturen von Miramar und Sanhok, um die Kartenladegeschwindigkeit zu verbessern.
  2. Verbesserte Ladezeiten für physische Texturen beim Level-Streaming, um Bildschirmrukler zu beheben.
  3. Ein Fehler, verursacht durch Level-Streaming-Prozesse führt zum Spielabsturz. Dieser wird behoben.

Andere Optimierungen:

  1. Zielvorrichtungen mit größerem Zoom verursachen Framerateinbrüche. Diese werden behoben.
  2. Bestimmte, weiter entfernte Objekte werden in unvorteilhafter Art und Weise gerendert.
  3. Optimierung des Replaysystems, um Framerate für Spieler zu verbesser, welche die Replay/Deathcam aktiviert haben.

2. Anpassungen auf der Server Seite

  1. Optimierung des Netcodes zur Reduzierung der Latenz. Dadurch sollen grundlegende Spielereingaben viel schneller für andere Spieler sichtbar werden.
  2. Erhöhung von Übertragungsgeschwindigkeit der Server für Objekte (Gegenstände, Türen, Zäune). Dadurch sollen Gegenstände nach dem Fallschirmsprung schneller geladen werden.
  3. Beseitigung von ineffizienten Netcodes.

Auch nach dem Implementieren der oben genannten Änderungen wird das Team weitere Verbesserungen in diesen Bereichen vornehmen.

3. Cheater

Im Kampf gegen Cheater wurden laut PUBG Corp. in den vergangenen Monaten große Fortschritte erzielt. Es wurden eine Reihe von Verschlüsselungslösungen eingeführt, die es Hackern erschweren, Sicherheitslücken auszunutzen. Zudem der Identifikationsprozess für Cheater verbessert und Hunderttausende von Konten gebannt. Durch die verbesserte Identifikation ist es den Entwicklern möglich, die meisten Cheater bereits innerhalb weniger Stunden nach der Nutzung eines Exploits zu sperren. Auch hat das Team damit begonnen, ernsthafte rechtliche Schritte gegen die Entwickler von Schadsoftware (Cheats und Hacks) einzuleiten. Weitere Verbesserungen sind auf dem Weg und PUBG Corp. wird nicht eher ruhen, bis der letzte Cheater gebannt ist.

4. Andere Anpassungen

Da das Entwicklerteam aus verschiedenen Abteilungen besteht, wie beispielsweise Leute, die an Karten, der Spielbalance oder Kosmetika arbeiten, wird es auch in anderen Bereichen einige Neuerungen für euch geben.

Zu einem der größeren Inhaltsupdates in den kommenden Wochen zählt die Karte „Sanhok“. Diese soll bis Ende Juni für die Liveserver bereitgestellt werden. Die Entwicklung an der Karte wird aber damit nicht enden. Das Team plant neue exklusive Fahrzeuge und eine exklusive Waffe für Sanhok. Diese sollen im Folgemonat nach der Veröffentlichung hinzugefügt werden. Unter den Fahrzeugen ist auch ein Fanwunsch, das Tukshai (Tuktuk).

Im Rahmen der Testphase zur neuen Karte konnten die Entwickler mit einer Reihe von Veränderungen und Features experimentieren. Dazu zählen dynamische Wetteränderungen, eine Vielzahl von Zirkelsystemen und Waffen-Spawn-Verhalten. Diese sollen auch in den kommenden Testphasen weiter beleuchtet werden.

Ebenfalls hat das World-Building-Team einige Verbesserungen an der Karte vorgenommen, unter anderem wurde Moos an die Felsen und Klippen hinzugefügt.

Damit sich die Umgebung mehr nach einer Welt anfühlt, in der einst jemand gelebt hat, wurden auch weitere Itemes designt, die überall auf der Insel plaztiert werdn.

Das Team konzentriert sich darauf, buchstäblich jeden Zentimeter von „Sanhok“ für Spieler so ansprechend wie möglich zu gestalten. Egal ob es sich um die Beschaffenheit einer Felswand oder um kleine, einzigartige Verzierungen herum um die Häuser der Insel handelt. Jedes Detail zählt. Ihr könnt wie immer euer Feedback nach den nächsten Tests dazu teilen. In Kürze wird es weitere Infos zur kommenden „Sanhok“ Testphase geben.

Auch für die Xbox One und mobile Version werden weitere Verbesserungen vorgenommen, zunächst werden alle Neuerungen aber wie immer am PC getestet.

Related Posts

Leave a Comment