fbpx

Battlefield V: Neuerungen am Movementsystem; Animationen, Keine Battlepacks mehr

by Ed Snow

Battlefield V: Neuerungen am Movementsystem

In diesem Jahr kommt „Battlefield V“ mit einigen Neuerungen daher. Dazu gehören auch Anpassungen am Bewegungssystem. Im diesjährigen Ableger könnt ihr unter anderem durch durch verglaste Fenster springen, euch auf den Boden werfen sowie in geduckter Position sprinten. Ebenfalls ist es möglich, von Deckung zu Deckung springen und in die Rückenlage zu gehen. Ihr könnt auch schießen, während ihr Rückwerts kriecht und so beispielsweise Granaten die auf euch fliegen noch in der Luft zu zerschießen.

Angepasste Animationen

DICE hat auch alle Movement-Animationen eures Charakters an die entsprechende Umgebung angepasst, beispielsweise spritzt Wasser oder Matsch auf, wenn ihr durchlauft. Zudem kann man sich an die Wand werfen, lehnen etc. Diese Animationen können eure Mitspieler sehen, wenn sie in eurer Nähe laufen. Es gibt auch kleinere Stolperanimationen, bei diesen wird aber aufgrund möglicher Gameplay-Auswirkungen noch intern diskutiert, ob man sie nur beim eigenen Team sehen kann, oder auch bei Gegnern. Außerdem gibt es sich bewegende Grashalme oder Wasserbewegungen. Die ausgelösten Animationen können ein Hinweis darauf sein, dass Gegner ganz in eurer Nähe sind, die erst einige Sekunden zuvor dort lang liefen.

Killcam, Spawnbildschirm

In „Battlefield V“ gibt es auch eine komplett überarbeitete Killcam. Diese wurde sowohl im Design als auch ihrer Funktion angepasst. Wenn ihr abgeschossen wurdet, seht ihr eine Slowmotionanimation des gegnerischen Spielers, der euch erschossen hat. Neben ihm seht ihr einige Infos zu ihm. Darunter seine verwendete Waffe, seinen Namen, Dogtags, wo er war etc. Ihr könnt nun warten und um Hilfe rufen, damit euch einer eurer Teamkameraden rauszieht und wiederbelebt oder abbrechen um sofort zu respawnen.

Wartet ihr auf Hilfe, seht ihr nun eine Animation eures Gegners, die sein Gesicht zeigt. Spieler, welche euch wiederbeleben, haben dabei die Möglichkeit, sich umschauen und ggf. den Vorgang abbrechen, falls Gefahr droht. Ebenfalls könnt ihr auch erst aus der Schussbahn gezogen werden, dazu berichteten wir euch bereits in unseren vorherigen News. Neu ist auch, dass ihr bei Heilung oder Munitionsaufstockung entsprechend interagieren müsst. Es wird nicht mehr automatisch alles aufgenommen, indem man dran vorbei läuft oder in der Nähe steht. In diesem Teil wird außerdem die Position, an der ihr ausgeschaltet worden seid, serverseitig gespeichert, sodass es zu weniger Problemen beim Wiederbeleben kommt.

Entscheidet ihr euch dafür aufzugeben um neu zu spawnen, dann erwartet euch hier auch ein neues Feature. Sofern noch Squadmitglieder am Leben sind, könnt ihr eine Vollbildansicht aus der Perspektive des jeweiligen Members sehen, bei dem ihr spawnen wollt. Dadurch könnt ihr euch einen besseren Überblick über die Umgebung verschaffen und spawnd nicht in eine fatale Situation. Wurden alle anderen Mitglieder ausgeschaltet, dann kommt ihr in einen ähnlichen Bildschirm, wie ihr in aus den vorherigen Teilen kennt.

Battlepacks

Zu guter Letzt teilte DICE mit, dass es in „Battlefield V“ keine Battlepacks mehr geben wird. Stattdessen sollt ihr unter anderem die Möglichkeit erhalten, die Belohnungen selbst zu wählen. Wie genau dies Funktionieren wird, soll bald mitgeteilt werden.  Folgt uns gerne auf Facebook um keine News mehr zu verpassen.

Fan Trailer

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, wurden schon einige Fantrailer zu „Battlefield V“ veröffentlicht. Einige sind mit lustiger, Musik unterlegt, andere kreativ oder auf andere Weise neu interpretiert. Das Team von „OctapuzZ Gaming“ hat uns heute ihre Version des Trailers zugesendet und uns gebeten, ihn mit euch zu teilen.

Battlefield V "Redux" Trailer

Dieses Video wird über Youtube eingebettet und erst mit einem Klick auf den Play Button geladen. Es gelten die Datenschutzrichtlinien von Google.

Related Posts

Leave a Comment