fbpx

Fallout 76: Die Story wird eine wichtige Rolle spielen

by Ed Snow

Fallout 76: Die Story wird eine wichtige Rolle spielen

Kürzlich berichtete die Redaktion von Kotaku, dass Bethesda mit „Fallout 76“ einen neuen Ansatz verfolgen wird. Beim neuen Ableger der Reihe soll euch ein Online Survival RPG erwarten, welches von Spielen wie Rust und DayZ inspiriert ist. Nun teilte der Redakteur des Magazins auf Reddit mit, dass ihr dennoch eine Story erwarten könnt.

„Das Infos, die ich sowohl von Quellen aus erster als auch zweiter Hand erfahren habe, deuten darauf hin, dass es genauso Story-fokussiert ist wie jedes andere Spiel der Bethesda Game Studios auch. Es ist wirklich cool und interessant. Auch wenn es Multiplayer und Base-Building Elemente hat, ist es immer noch ein Fallout-Spiel. Ich will hier keinen Hype für ein Spiel lostreten, das ich bisher noch nicht gesehen oder gespielt habe, aber ich möchte auch nicht, dass die Leute sich von vorneherein dem Spiel gegenüber verschließen und die nächsten Tage hier auf Reddit negativ Stimmung machen, weil dieser Teil nicht mehr so ist wie die anderen drei davor. Wie viele von euch erinnern sich noch daran, als viele Hardcore Fans durchgedreht sind, weil Bethesda aus Fallout einen Egoshooter gemacht hat?“ so Jason Schreiber auf Reddit

Im Zentrum der Handlung dieses Ablegers soll die „Vault 76“ stehen. Diese wurde bereits als eine Art „Kontroll“ Vault in den Frühren Teilen „Fallout 3“ und „Fallout 4“ erwähnt. Im Gegensatz zu der Hauptreihe wird die Vault 76 nicht 200 Jahre nach dem Atomkrieg geöffnet, sondern bereits nach 20 Jahren. Dadurch soll sich „Fallout 76“ ganz anders anfühlen. Denn die Überlebenden hatten viel weniger Zeit eine neue Zivilisation aufzubauen, als in der Hauptreihe. Weitere Details hält die E3 2018 für euch bereit. Folgt uns gerne auf Facebook, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment