fbpx

Generation Zero: Neuer Open-World-Koop-Shooter der „Just Cause“ Entwickler

by Ed Snow

Generation Zero: Neuer Open-World-Koop-Shooter der „Just Cause“ Entwickler

Mit „Generation Zero“ kündigten „Avalanche Studios“ einen neuen Open-World-Koop-Shooter an. Der Titel verfrachtet euch in die 1980er Jahre, genauer gesagt nach Schweden. Dort haben feindliche Maschinen die Kontrolle übernommen. Ihr könnt euch diesen entweder alleine oder mit bis zu vier Spielern im Koop Multiplayer stellen. Wendet kampferprobte Guerilla-Taktiken an um euch die Gegner in „kreativen Sandbox-Schlachten“ zu holen. Lockt sie weg, beschädigt und zerstört sie. Zudem versprechen euch die Entwickler einen Tag- und Nachtzyklus mit dynamischen Wetterbedingungen sowie, komplexes KI-Verhalten, simulierte Ballistik, realistische Klangwelten und einen passenden 80er Jahre Soundtrack.

[unitegallery gzgal]

Durchgängige Simulation

Ein weiteres Feature ist die durchgängige Simulation. Diese führt dazu, dass sich alle Gegner mit einem klaren Ziel durch die Welt bewegen. Wenn ihr Teile ihrer Rüstungen, Waffen oder Sensorik im Kampf zerstört, dann bleibt dieser Schaden dauerhaft bestehen. Egal ob ihr diesen Gegnern Minuten oder erst Monate später wieder begegnet, die Teile werden immer noch beschädigt sein. Im nachfolgenden Trailer gibt es einen ersten Vorgeschmack auf das Spiel.

Generation Zero soll 2019 für Xbox One, Playstation 4 und PC erscheinen. Folgt uns gerne auch auf Facebook, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Generation Zero Announcement Trailer

Dieses Video wird über Youtube eingebettet und erst mit einem Klick auf den Play Button geladen. Es gelten die Datenschutzrichtlinien von Google.

 

Related Posts

Leave a Comment