fbpx

Dying Light 2: Erste Infos zu Story, Fraktionen, XB1X &PS4 Pro Support; Release Date eingegrenzt

by Ed Snow

Dying Light 2: Erste Infos zu Story, Fraktionen, XB1X &PS4 Pro Support; Release Date eingegrenzt

In einem Interview mit „WCCFTECH“ sprach Tymon Smektala, Lead Designer von Dying Light über den Support von Xbox One X und Playstation 4 Pro. Außerdem verriet er erste Details zur Story, den Fraktionen und grenzte das Release Date ein. Techland wird auf jeden Fall die Premium Konsolen von Microsoft und Sony unterstützen. Um generell für die Zukunft gerüstet zu sein, haben die Entwickler für Dying Light 2 eine neue Spielengine (C-Engine) entwickelt. Diese ermöglicht unter andrem auch 4K Texturen. Laut Smektala ist es den Entwicklern allerdings wichtiger, ein flüssiges Gameplay mit 60 FPS zu liefern, als 4K. Das heißt aber nicht, dass man nicht auch 4K Support anstrebt. Der Fokus liegt allerdings auf einer konstanten und auch hohen Framerate.

Die Geschichte von „Dying Light 2“ spielt 15 Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils. Handlungsort ist die letzte noch verbliebene Stadt Europas, welche vier mal so groß ist, wie die des Vorgängers. Ihr werdet diese durchstreifen, auf der Suche nach etwas, dass von großer Bedeutung für die Menschheit ist. Es soll ihr Schicksal verändern. Dabei trefft ihr auf verschiedene Fraktionen. Zu diesen zählen die Peacekeepers und die Scavengers. Letztere sind meister des Crafting und Parkours. Neben den beiden genannten wird es noch weitere geben, zu denen aber erst noch Infos folgen. Auch in diesem Ableger wird es wieder Sicherheitszonen und Social Hubs geben, in denen ihr schlafen könnt und eure Waffen und Gegenstände Lagern und modifizieren könnt.

All eure Entscheidungen, die ihr im Spiel treffen könnt, werden auch eine Auswirkung auf die Welt und den Verlauf der Geschichte nehmen. Wenn ihr euch beispielsweise mit einer Fraktion zusammenschließt, diese dann Zombies aus bestimmten Bereichen der Stadt vertreiben, werden sich diese Horden neue Plätze suchen, und möglicherweise einer anderen Fraktion in die Quere kommen. Diese sind dann sauer auf euch und/ oder eure Verbündeten. Und auch wenn eure Entscheidungen drastische Auswirkungen auf die Dynamik der Stadt und ihre Bewohner haben, könnt ihr einige Situationen auch wieder korrigieren. Nicht alles ist unumkehrbar. Eure Möglichkeiten getroffene Entscheidungen aufzuheben, eure Loyalität gegenüber anderen NPC zu brechen, all das wird viel nuancierter sein, als nur NPCs zu töten oder freizulassen. Spätere Quests werden mit einer Art Notfallplan verstrickt sein, um den Kurs entsprechend eurer Präferenz zu ändern.

Wie wir euch bereits zuvor berichtet haben, wird auch der Parkour einige neue Bewegungsabläufe und Kombinationen spendiert bekommen. Wie Smektala gegenüber WCCFTECH erklärte, wird es auch wieder Parkour-Rätsel geben. Diese könnt ihr aber nicht alle sofort lösen, für einige müsst ihr erst die erforderlichen Skills und Kombinationen erlernen. Er vergleicht es mit den Dungeons von „The Legend of Zelda“, wo alles immer schwieriger wird.

Dying Light 2 erscheint voraussichtlich im 2. Halbjahr 2019 für die Plattformen Xbox One, Playstation 4 und PC. Weitere Infos zu den Verbesserungen des Kampf- und Bewegungssystems, sowie Autoren der Story, findet ihr in unseren vorherigen News (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment