Dead Frontier 2: Horror Survival MMO vorgestellt; Trailer, Infos & Bilder

Dead Frontier 2: Horror Survival MMO startet im August in die Early Access Phase

Derzeit arbeitet das britische Indie-Studio “Creaky Corpse” an ihrem kommenden Horror Survival MMO “Dead Frontier 2“. Der Titel soll bereits am 31. August diesen Jahres in die Early Access Phase starten und zudem kostenlos spielbar sein.

In “Dead Frontier 2” müsst ihr als einer der wenigen Überlebenden eines Ausbruchs in einer zerfallenen Gesellschaft um euer Überleben kämpfen. Sammelt Vorräte, verbessert eure Fähigkeiten und betreibt über ein spielergetriebenes Wirtschaftssystem Tauschhandel mit anderen Spielern. Dank einer Vielzahl von Fähigkeiten, seltenen Ausrüstungsgegenständen und kosmetischen Gegenständen könnt ihr einen einzigartigen Charakter nach euren Bedürfnissen erstellen. Das Spiel bietet euch sowohl PvE als auch PvP Inhalte. Kämpft gemeinsam gegen die infizierten, oder tretet gegen andere Spieler an. Die Entwickler legen zudem Wert auf eine Oldschool Horrorerfahrung. Trotz Free to Play wird es kein Pay-to-Win geben. Ihr könnt lediglich kosmetische Gegenstände mit Echtgeld erwerben.

Kommende Updates (Inhalte & Features)

Mit kommenden Updates sollen ebenfalls globale Events ins Spiel kommen, in denen ihr gemeinsam auf die jagt nach Horden und Bossen gehen könnt. Auch sollt ihr später die Möglichkeit erhalten, ein eigens Safehouse bzw. einen Außenposten zu errichten. Des Weiteren sind spezielle PvP Modi, Crafting und Ausrüstungsupgrades, ein verbessertes Handelssystem sowie neue Kartenabschnitte, Gebäude, Monster, Waffen und einiges mehr vorgesehen. Das Team von “Creaky Corpse” plant die Veröffentlichung der Vollversion auf dem PC bis 2020. Eine Version für MAC wird später nachgereicht. Auch eine Umsetzung für Xbox One und Playstation 4 ist nicht ausgeschlossen. Diese wird allerdings vom Erfolg der PC Version abhängig gemacht. Folgt uns gerne auf Facebook und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Trailer

Add Coment with Facebook

Leave a Comment