fbpx

Dying Light 2: Erkundung der Welt auch in Fahrzeugen möglich; Neue Konzeptgrafiken

by Ed Snow

Dying Light 2: Erkundung der Welt auch in Fahrzeugen möglich

In einem Interview mit „PCGamesN“ teilte Techland mit, dass ihr die Welt in „Dying Light 2“ auch mit Fahrzeugen erkunden könnt. Ein Paar könnt ihr innerhalb der Stadt finden, doch bevor ihr sie auch fahren könnt, müsst ihr der Scavengers Fraktion helfen, Benzin herzustellen. Ob ihr die Fahrzeuge fahren könnt, hängt zudem natürlich auch mit von euren getroffenen Entscheidungen im Spiel ab. In der Gamescom- Gameplay Demo ermöglichte eine wieder aufgebaute Brücke den Zugang zu Fahrzeugen und eröffnete so neue Möglichkeiten. Allerdings heißt es weiter, sollt ihr kein „Free-For-All“ Fahrzeug erwarten. Die Verfügbarkeit von Fahrzeugen und sie zu fahren, wird nicht in dem gleichen Ausmaß wie in der Erweiterung „The Following“ sein.

Techland wollte noch nicht näher darauf eingehen, ob es mehr weitläufige Gebiete als im Vorgänger zu erkunden gibt, versicherte aber, dass es Platz geben wird, um die Fahrzeuge zu fahren. Nach dem Release sollen mehr Kartenabschnitte folgen, wo ihr die Fahrzeuge bewegen könnt.

„Das Fahren ermöglicht uns neue Features, es öffnet weitere Türen, die wir nach dem Release von „Dying Light 2″ erkunden können.“, so Tymon Smektala.

Zudem wurden neue Konzeptgrfiken bereitgestellt.

[unitegallery dl2conceptgc2018]

Infos zur Story

Die Geschichte von „Dying Light 2“ spielt 15 Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils. Handlungsort ist die letzte noch verbliebene Stadt Europas, welche vier Mal so groß ist, wie die des Vorgängers. Ihr werdet diese durchstreifen, auf der Suche nach etwas, dass von großer Bedeutung für die Menschheit ist. Es soll ihr Schicksal verändern. Dabei trefft ihr auf verschiedene Fraktionen, mit denen ihr euch zusammenschließen könnt, oder diese auch bekämpfen könnt.

Dying Light 2 erscheint voraussichtlich im 2. Halbjahr 2019 für die Plattformen Xbox One, Playstation 4 und PC. Weitere Infos zu den Verbesserungen des Kampf- und Bewegungssystems, sowie Autoren der Story, findet ihr in unseren vorherigen News (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment