fbpx

Microsoft: Patent für Interne-Physik-Engine angemeldet; Einsatz in Next-Gen-Konsolen oder xCloud?

by Ed Snow

Microsoft: Patent für Interne-Physik-Engine angemeldet; Einsatz in Next-Gen-Konsolen oder xCloud?

Microsoft hat im vergangenen Jahr ein interessantes Patent für eine interne Physikengine angemeldet. Diese soll auf der Hardwareseite in Form eines zusätzlichen Chips diverse Berechnungsarbeiten übernehmen und dabei CPU/GPU entlasten. Mithilfe dieser Technologie wäre es also möglich, noch viel realistischere Spielwelten zu erschaffen. Gleichzeitig nimmt die Engine aber auch den Entwicklern einiges an Arbeit ab und vereinfacht die Programmierung, da sämtliche physikalische Bewegungsabläufe im Spiel, wie beispielsweise Explosionen, Charakteranimationen, Fahrverhalten und mehr nun intern von der Hardware berechnet werden.

Verwendung in der Next Gen oder Project xCloud?

Aus dem Patent geht leider nicht hervor, ob diese Technologie bereits in den Next-Gen-Konsolen (Scarlett Familie; Anaconda & Lockhart) eingesetzt werden soll. Der Youtuber „Skullzi“, welcher das Patent kürzlich entdeckte, geht allerdings davon aus.

Eine weitere Möglichkeit, die man in Betracht ziehen sollte, wäre auch die Verwendung dieser Technologie bei Project xCloud, dem neuen Game-Streaming-Service von Microsoft, welcher schon in diesem Jahr in die öffentliche Testphase starten wird.

Wie immer gilt, dass ihr diese Information zunächst als Gerücht betrachten solltet, da eine offizielle Bestätigung durch Micorsoft noch nicht erfolgt ist. Es kommt leider auch oftmals vor,  dass nach der Patentanmeldung nichts weiter mit der Technologie passiert.

Folgt uns gerne auf Facebook und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.


Deals:  The Division 2 in allen Editionen, Metro Exodus, Anthem Legion of Dawn Edtion, Devil May Cry 5 & mehr *Ad


 

 

Related Posts

Leave a Comment