fbpx

Remnant From the Ashes: Neuer Trailer zum Koop-Horror-Survival der Darksiders Entwickler

by Ed Snow

Remnant From the Ashes: Neuer Trailer zum Koop-Horror-Survival

Mit „Remnant: From the Ashes“ erwartet euch ein Koop-Survival-Shooter von “Gunfire Games“, bekannt für Titel wie „Darksiders 2 +3“. Die Welt liegt in Trümmern. Nur wenige verbleiben noch; sie werden von Schreckgestalten aus einer anderen Welt gejagt und sind vom Aussterben bedroht. Die meisten Menschen leben wie Ratten in den Ruinen der Städte. Ein paar Überlebende besitzen eine Technologie, mit der sie Portale zu fantastischen, alternativen Welten öffnen können. Täglich wagen sie sich in diese und hoffen, Ressourcen aufzutreiben und dass sie einen Weg finden, die Eindringlinge zu vernichten. Sie kämpfen darum, Fuß zu fassen. Sie widmen sich dem Wiederaufbau und erobern zurück, was ihnen gehört.

Die Welt von Remnant: From the Ashes

In einem Neuen Trailer gewähren die Entwickler nun einen tieferen Einblick in die zerstörte Welt, die euch erwartet.

Entdecke wunderschöne, dynamische Welten – jede mit eigenen einzigartigen Kreaturen und umgebungsbedingten Herausforderungen. Erforsche und gewinne an Erfahrung, entwickele neue Strategien, um die Gefahren in jeder Welt zu überwinden.

The World of Remnant: From the Ashes - Ruined Earth

Dieses Video wird über Youtube eingebettet und erst mit einem Klick auf den Play Button geladen. Es gelten die Datenschutzrichtlinien von Google.

KÄMPFEN. ANPASSEN. ÜBERWINDEN.

In jeder Welt warten neue Herausforderungen und Gefahren. Während eurer Reise werdet ihr auf unzählige Monster treffen, die je nach Umgebung, verschiedene Eigenschaften besitzen. Ihr werdet mit allen Mitteln gegen kleine und große Kreaturen kämpfen müssen; von riesigen Ungeheuern bis zu unzähligen Horden kleiner, tödlicher Schreckgestalten. Ihr müsst lernen, euch anzupassen … oder werdet bei dem Versuch sterben.

Die Veröffentlichung von „Remnant: From the Ashes“ ist für 2019 geplant. Der Titel soll auf Xbox One, PS4 und PC erscheinen. Folgt uns gerne auf Facebook und Twitter, um keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment