Star Wars: Jedi Fallen Order – Neue Details zum Spiel; Wie das Reisen zwischen Planeten abläuft & mehr

by Ed Snow
0 comment

Star Wars: Jedi Fallen Order – Neue Details zum Spiel; Ihr habt ein Schiff, könnt Planeten bereisen & mehr

In einem Podcast von “The Giant Beastcast” wurden weitere Details zu “Star Wars Jedi Fallen Order” enthüllt. Wie bereits bekannt ist, erwartet euch mit diesem Ableger ein von Dark Souls und Metroid Prime inspiriertes Spiel. Ihr könnt hier, ähnlich wie in Metroid verschiedene Planeten mit eurem eigenen Raumschiff in beliebiger Reihenfolge bereisen. Dabei kommandiert ihr auch eure eigene Crew. Auf den Planten gibt es zudem unterschiedliche Areale. Diese könnt ihr erst freischalten, wenn ihr die entsprechenden Fähigkeiten erlangt habt, oder über entsprechende Technik verfügt. Bis dahin werden die Areale nur vage auf eurer Karte dargestellt.

Weiter heißt es, dass ihr die Fähigkeiten, um bestimmte Bereiche auf einem Planeten freizuschalten, auf einem anderen erlernen werdet. Dadurch reist ihr also öfter zwischen den Planeten hin und her. Es werden viele Ziele und Nebenquests in den unterschiedlichen Locations auf euch warten. Euer Charakter verfügt zudem über einen Skilltree, auf den ihr durch Meditation zugreifen und so eure Kräfte ausbauen könnt.

Mehr zum Spiel

Im Spiel schlüpft ihr in die Rolle von Cal Kestis. Dieser ist einer der letzten Überlebenden des Ordens der Jedi nach der Säuberung durch Order 66. Er ist mittlerweile ein Padawan und befindet sich auf der Flucht. Ihr müsst nun die Fragmente seiner Vergangenheit nutzen, um seine Ausbildung abzuschließen und die Kunst des legendären Lichtschwertes zu meistern – und gleichzeitig dem Imperium und seinen tödlichen Inquisitoren einen Schritt voraus sein. Euch erwartet eine brandneue Star Wars Einzelspieler-Geschichte von Respawn Entertainment und EA Star Wars.

Die Veröffentlichung von “Star Wars: Jedi Fallen Order” erfolgt am 15. November 2019 auf Xbox One, PlayStation 4 und PC.  Weitere News zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment