fbpx

PS5 & Scarlett [Leak]: Bislang größter Compute Leistungssprung; Raytracing von PS5 & Scarlett unterscheiden sich [Update]

by Ed Snow

PS5 & Scarlett [Leak]: Bislang größter Compute Leistungssprung; Raytracing von PS5 & Scarlett unterscheiden sich [Update]

Update: Ein Sprecher von Microsoft hat sich mit „Gizmodo“ in Verbindung gesetzt und erklärt, dass sich weder eine Kameratechnologie für Project Scarlett in der Entwickung befindet, noch dass eine solche Technologie an Entwickler ausgeliefert wurde. Auf die anderen Punkte ging er nicht ein. Den original Artikel findet ihr nachfolgend.

Eine nicht näher genannte Quelle aus dem Entwicklerumfeld hat der Redaktion von „Gizmodo“ weitere Details zu den Next Gen Konsolen verraten. Die Quelle erklärte, dass sie bereits an einem Next Gen Titel arbeite und im Besitz der Dev-Kits beider Konsolen ist. Der Dev-Kit Prototyp der PS5 trägt den Namen “Prospero” und sieht tatsächlich so aus, wie auf den kürzlich veröffentlichten Bildern von Letsgodigital. Gizmodo stuft die Quelle als glaubhaft ein, da diese auch Fotos an die Redaktion gesendet hat, welche den Prototypen im Büro der Entwickler zeigen. Zum Schutz der Quelle werden diese aber nicht in deren Beitrag gezeigt.

Raytracing Unterschiede

Wie „Gizmodo“ weiter berichtet, soll bei der Playstation 5 eine andere Raytracing-Technologie zum Einsatz kommen, als bei Project Scarlett. Microsoft und Sony verfolgen in diesem Bereich zudem einen anderen Ansatz. Außerdem wäre der Compute-Leistungssprung von der Current Gen auf die Next Gen der bislang größte in der Geschichte der Konsolen. Konkrete Leistungszahlen oder weitere Details zu den Raytracing Unterschieden wurden jedoch leider nicht von „Gizmodo“ weiter ausgeführt. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die Raytracing-Unterschiede in der Praxis auswirken werden. In vorangegangenen Leaks gab es bereits Hinweise darauf, dass Project Scarlett auf eigene Raytracing Kerne setzt. Auch wenn anzunehmen ist, dass Sony eine ähnliche Architektur haben wird, ist ein Unterschied in diesem Bereich nicht auszuschließen.

Die Quelle erklärte auch, dass die Veröffentlichung der Next Gen Konsolen in 2020 darauf zurückzuführen sei, dass die 7nm Hardware von AMD erst in 2020 lieferbar ist. Dies und die Aussage, dass der bislang größte Compute-Leistungssprung zu erwarten sei, könnte auch auf die Verwendung einer GPU auf Basis der RDNA 2 Technologie hindeuten.

Kameras, Streaming

Außerdem sollen in den Next Gen Devkits auch Kameras integriert sein. Allerdings sei die Kamera des PS5-Prototypen nicht so leistungsfähig wie die in Project Scarlett. Ob sich dies bis zur Veröffentlichung noch ändert, ist noch unklar. Aber da Streaming von Spielen über Twitch, Youtube und Mixer immer wichtiger wird, scheinen Sony und Microsoft auch hierfür ihren Support zu erweitern. Der Quelle zufolge hat es den Anschein, als würde die Kamera eine hohe Priorität für Micorsoft haben. Sie unterstützt 4K und die Latenz zwischen Streamaufzeichnung und Ausgabe beträgt nur zwei Bilder (2ms). Microsoft zeigt auch eine Snapchat-ähnliche Demo mit Änderungen an der Beleuchtung.

Bis zur offiziellen Enthüllung der beiden Konsolen im kommenden Jahr solltet ihr die hier geteilten Informationen weiterhin als Gerücht betrachten.


Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment