fbpx

Modern Warfare: Spec Ops Trailer & weitere Infos zur Koop-Erfahrung; Neues Statement zu Microtransaktionen

by Ed Snow

Modern Warfare: Spec Ops Trailer & weitere Infos zur Koop-Erfahrung

Activision und Infinity Ward haben heute einen ersten Trailer zum „Spec Ops“ Modus von „Call of Duty: Modern Warfare“ veröffentlicht. Zudem wurden auch weitere Informationen zu dieser Koop Erfahrung enthüllt. In diesem 4-Spieler Koop Modus erwartet euch eine Fortsetzung der Kampagne und das Studio plant, den Modus nach dem Release weiter mit Inhalten zu unterstützen.

Story des Spec Ops Mode

Ein größeres Übel hat die östliche Hemisphäre erobert, und es ist Sache der globalen Allianz „Armistice„, einer von Kate Laswell (CIA) und Sergeant Kamarov (FSB) gemeinsam angeführten Truppe von Bündnis- und Koalitionsoperatoren, eine globale Terrororganisation zu stoppen und ihnen den Zugang zu Waffen, Geldern, Informationen und Hardware abzuschneiden.

Spec Ops Missionen & Spec Ops Survival

Im Hauptmodus von Spec Ops spielt ihr an die Hauptgeschichte angelehnte narrative Missionen. Ihr schleißt euch in 4er Teams zusammen, um mehrphasige Ziele abzuschließen, die zusammengenommen die übergeordnete Geschichte vorantreiben.

Außerdem bietet Spec Ops laut unserer Quelle neben dem regulären 4 Spieler Koop auch noch zwei PvEvP Modi. Darin könnt ihr gegen andere Spieler Kämpfen und gleichzeitig müsst ihr es auch mit KI gesteuerten Gegnern aufnehmen. Ein Modus ist auf 8v8 und ein Modus auf 16v16 ausgelegt. Diese Modi werden für alle Spieler verfügbar sein.

Spec Ops ist eine Semi Open World. Daher könnt ihr über die Karte laufen und die Missionen von Checkpoints aus starten. Optional könnt ihr Missionen außerdem vom Menü aus starten. Mit der neuen Funktion habt ihr aber mehr Freiheiten als in den alten Teilen. Alle Missionen starten ähnlich wie der Battle Royale Modus. Ihr werdet von einem AC130 über das Missionsgebiet geflogen und müsst mit dem Fallschirm abspringen.

Missionen

In  Spec Ops erwarten euch mehrere dynamische Erlebnisse, die auf einer Vielzahl von Karten stattfinden. Die größten und umfangreichsten mehrstufigen Erlebnisse finden in einer weitläufigen urbanen Umgebung rund um die Stadt Verdansk statt. Diese 4-Spieler-Matches werden als Operationen bezeichnet.

Laut TGS sollen zum Start 80 Missionen verfügbar sein, insgesamt sind 200 Missionen geplant. Nach der Veröffentlichung werden die restlichen in Form von DLCs hinzugefügt. Ihr könnt alle Missionen aus den Perspektiven der Amerikaner und Russland spielen. Es wird 20 Missionen pro Karte geben, manche Missionen wiederholen sich, können aber auf unterschiedlichen Karten gespielt werden, was zu einem anderen Spielerlebnis führt. Bei den Missionen stehen euch mehrere Schwierigkeitsgrade zu Auswahl, genau wie in den originalen Spec Ops Missionen aus den vorherigen Teilen.

Operator, Klassen, Skills, Editor, Killstreaks

Die meisten Killstreaks, die ihr bereits aus dem Mehrspielermodus kennt,  wie Luftangriffe und UAVs, sind in Special Ops verfügbar. Darüber hinaus bieten euch eine Reihe von Fahrzeugen, darunter Panzer, Hubschrauber und Geländefahrzeuge  die Möglichkeit, jede Operation auf unterschiedliche Weise zu bewältigen. Team-Arbeit ist der Schlüssel zum erfolg. Alles andere ist euch überlassen, schnell mit krach, oder leise, alles ist möglich.

Wie auch im Multiplayer steht euch in Spec Ops ein Klasseneditor zur Verfügung, in dem ihr euer Layout wählen könnt. Auch könnt ihr einen Operator wählen. Dieser ist ebenfalls nur rein kosmetischer Natur. Es gibt allerdings auch einen Unterschied zum Multiplayer. Denn in Spec Ops wählt ihr neben eurem Layout auch eine spezifischen Klasse. Jede Rolle ist mit einem Jede Rolle ist mit einem Field-Upgrade und einem klassenspezifischen Perk ausgestattet. Diese Klassen sind ebenfalls mit jedem Operator wählbar, können jedoch nur einmal innerhalb der Mission vorkommen, also keine doppelten Klassen, ähnlich wie in Rainbow Six Siege. Sie verfügen über eine spezielle Fertigkeit und eine Spezialausrüstung.

Operator Klassen
  • Assault
  • Recon
  • Engineer
  • Demolition
  • Medic
  • Heavy

Spec Ops Survival

Der Spec Ops Survival Modus ergänzt die Erfahrung, allerdings zuerst nur für PS4 Spieler, da dieser Teil des Modus zeitexklusiv für 12 Monate auf der Sony Konsole erscheint. Spieler auf Xbox One und PC müssen sich also bis zum 1. Oktober 2020 gedulden.

Im Survival Modus spielt ihr mit bis zu vier Spielern und stellt euch zunehmend schwierigen Gegnerwellen. Insgesamt bietet euch der Modus drei Maps zum Release, darunter auch die Ground War Karte „Dontsk“. Ihr spielt euch darin von Location zu Location. Also nach jeder abgeschlossenen Welle geht es zum nächsten Areal. Zu Beginn könnt ihr euch wie im Spec Ops Modus die Spawn Location auf der Karte vom Menü aus aussuchen oder indem ihr auf der Karte hingeht und die Mission bzw. in diesem Fall die erste Welle startet. Jede Location wird unterschiedliche Schwierigkeitsstufen bieten. Im Survival Modus könnt ihr fast alle Killstreaks aus dem Multiplayer nutzen. Sie werden über ein Punktesystem erspielt.

Microtransaktionen

zu den Microtransaktionen äußerte sich das Studio heute auf Reddit. In „Call of Duty: Modern Warfare“ erwartet euch ein Mikrotransaktionssystem, welches sich gänzlich von „Call of Duty: Black Ops 4“ unterscheidet. Außerdem wird euch dieses einen direkten Weg zu den Inhalten bieten.


CALL OF DUTY: MODERN WARFARE JETZT VORBESTELLEN


Stay in touch

Weitere Leaks und Infos zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen. Wer auf der Suche nach einer Community ist, kann gerne in unserer Facebook Partnergruppe “Call of Duty Germany” vorbeischauen. Hier findet ihr Hilfestellungen, neue Mitspieler und vieles mehr.

Related Posts

Leave a Comment