fbpx

Destiny 2: Änderungen am Sandbox-System in kommender Saison & Liste bekannter Probleme

by Ed Snow

Destiny 2: Änderungen am Sandbox-System in kommender Saison & Liste bekannter Probleme

Im Laufe des letzten Jahres hat Bungie bereits verschiedene Änderungen am Sandbox-System von „Destiny 2“ vorgenommen. Einige Waffen wurden entfernt, einige Rüstungen wurden hinzugefügt und das „Meta“ hat sich von Klasse zu Klasse verschoben. In der nächsten Saison wird sich die Sandbox wieder weiterentwickeln. Nachfolgend gibt es eine erste Vorschau auf die kommenden Anpassungen.

Statement vom Entwickler-Team:

Die Einsiedlerspinne
  • Die Auswirkungen von Waffenbeherrschung wurden geändert:
    • Der Präzisionsschaden-Modifikator wurde entfernt.
    • Die Einsiedlerspinne erhält weiterhin einen Schadensbonus von Waffenbeherrschung, aber der Schaden wird nicht auf Präzisionswerte zurückgesetzt, wenn der Perk aktiviert wird.

Viele hatten Zweifel an der Einsiedlerspinne, als sie angekündigt wurde, aber seitdem hat sie sich als zu widerstandsfähig erwiesen, um zerdrückt zu werden. Obwohl der Präzisionsschaden-Modifikator die Wirksamkeit der Waffe nicht wirklich optimal verbesserte, ermöglichte er es, dass das blinde Drauflosfeuern genauso gut war wie das konzentrierte Zielen. Nach der Abwägung verschiedener Optionen, was mit ihr gemacht werden sollte, wurde beschlossen, diesen Teil der Funktionalität zu entfernen und ihre Aktivierungsmethoden zu erhalten. Die Alternative bestand darin, einen Effekt zu erzeugen, der unserer Meinung nach zu stark für eine legendäre Waffe ist.

Einäugige-Maske
  • Die Effekte von Vergeltung wurden geändert
    • Der Überschild, der gewährt wurde, wenn ein Gegner besiegt wurde, der einem Schaden zugefügt hatte, wurde entfernt.

In einem vorherigen Sandbox-Update erhielt die Einäugige-Maske ein paar Verbesserungen, wie Vergeltung bei Titanen angewendet wird. In der nächsten Saison wird dieser Perk weiterhin für die Gesundheitsregeneration sorgen, wenn ihr einen Gegner besiegt, der eurem Hüter Schaden zugefügt hat, aber er wird keinen Überschild mehr gewähren.

Außerdem geht das Team auf einige Rückmeldungen zur neu veröffentlichten exotischen Xenophage-Waffe ein:
Xenophage
  • Der PvE-Schaden wurde um 50% erhöht
  • Die Munition aus PvP-Kisten wurde von 3/4 auf 4/6 erhöht, jeweils von geteilten und Solo-Kisten mit schwerer Munition

Xenophage war ein wenig schwach geraten und erzeugt nun mehr Schaden. Maschinengewehre haben eine höhere Munitionskapazität als andere schwere Waffen und erhalten Roh-DPS im Tausch gegen eine einfache Handhabung. Xenophage bewegt sich in diesem Aspekt weiter in Richtung anderer schwerer Waffen wie Granatenwerfer, hatte aber noch nicht genug Power abbekommen. Das wird hiermit korrigiert.

 

In den nächsten paar Wochen werden wir weitere Sandbox-Patch-Vorschauen für euch haben, gepaart mit einigen Änderungen an der Lebensqualität bei Dingen wie der Eskalationsprotokoll-Rüstung, Fehlerbehebungen und mehr.


Destiny 2: Bekannte Probleme

Nachfolgend sind aufgetauchte Probleme aufgeführt, die in Destiny 2 untersucht werden.

  • Spieler, die Cross Save auf einer Plattform nutzen, auf der sie Forsaken nicht besitzen, können den Zugang zur exotischen Quest für Dienstvergehen verlieren, wenn sie den Aszendent-Urzeitler-Servitor besiegen.
  • Die Schritte, um zehn legendäre Waffenformen für die exotischen Quests für Jötunn und Le Monarqueabzuschließen, zählen aktuell nur kuratierte Waffen-Drops der Schmieden der Schwarzen Waffenkammer.
  • Die wöchentliche Vorhut-Strike-Herausforderung sagt, dass Spieler im Laufe der Woche Vorhut-Beutezüge abschließen müssen. Das stimmt aber nicht. Die Spieler müssen Vorhut-Strikes mit einem ausgestatteten Fokus abschließen, der dem elementaren Versengen-Modifikator dieser Woche entspricht.

 

Related Posts

Leave a Comment