fbpx

Rainbow Six Siege: Year 5 – Operation Void Edge ab heute verfügbar; 101 Trailer, Infos & finale Patch Notes deutsch [R6S]

by Ed Snow

Rainbow Six Siege: Operation Void Edge ab heute verfügbar; Trailer, Infos & Patch Notes

Heute verkündete Ubisoft, dass Operation Void Edge, die erste Season von Year 5 von Tom Clancy’s Rainbow Six Siege, ab sofort auf PlayStation 4, Xbox One und Windows PC, einschließlich UPLAY+, dem Abonnement-Service von Ubisoft*, erhältlich ist. Operation Void Edge bringt zwei neue Operator, Iana aus den Niederlanden und Oryx aus Jordanien ins Spiel. Außerdem wurde die Oregon-Karte komplett überarbeitet, um die Spielbarkeit, Ästhetik und viele weitere Punkte zu verbessern. Zudem erhält Ash ein komplettes Lara Croft-Set, basierend auf dem ikonischen Charakter aus Tomb Raider.

Weitere Infos

Die neuen Operator sind für Besitzer des Year 5 Passes sofort verfügbar. Ansonsten können diese ab dem 17. März mit Ansehen und R6-Credits freigeschaltet werden. Zusätzliche Season-Inhalte, einschließlich der überarbeiteten Oregon-Karte, sind kostenlos für alle Spieler erhältlich.

Spieler treffen auf zwei neue Operator in Operation Void Edge:

  • Iana ist die neue Angreiferin aus den Niederlanden, die über einen Gemini-Replikator verfügt und damit eine holografische Darstellung von sich selbst kontrollieren kann. Sobald sie den Gemini einsetzt, kann sie annähernd ohne Konsequenzen voraus kundschaften. Das Hologramm kann sich bewegen und erzeugt dieselben Geräusche, die Iana selber verursachen würde. Es kann jedoch nicht schießen, Nahangriffe ausführen oder weitere Sekundärgeräte verwenden. Der Replikator besitzt ein Zeitlimit und kann jederzeit deaktiviert werden. Zudem soll der Klon Ianas Gegner täuschen und Informationen sammeln. Wird der Gemini durch einen Verteidiger entdeckt und zerstört, kann das Iana Hinweise auf die Position der Bedrohung geben. Andererseits verschafft dies den Gegnern ebenfalls ein paar kostbare Sekunden, in denen sie sich neu positionieren können.
  • Der neue Verteidiger aus Jordanien, Oryx, besitzt eine charakteristische Aktion, den Remah-Ansturm. Seine Geschwindigkeit ermöglicht ihm, sich effizient zu bewegen und kurze Distanzen mit unglaublicher Schnelligkeit zu überwinden. Seine Fähigkeit kann auch genutzt werden, um Gegner umzustoßen. Der Remah-Ansturm kann ebenfalls zerstörbare Wände durchbrechen. Dabei erschafft Oryx große Öffnungen, verliert jedoch jedes Mal, wenn er die Aktion für den Durchbruch einsetzt, Gesundheit. Darüber hinaus besitzt Oryx die einzigartige Fähigkeit, mit geöffneten Luken zu interagieren. Für eine schnelle Positionsveränderung kann er direkt hindurchklettern oder er hängt sich an die Kante, um zu spähen und auf den perfekten Moment zum Aufstieg zu warten. Während er hängt, kann Oryx sich dafür entscheiden, sich fallen zu lassen, wenn das Klettern zu gefährlich erscheint.

Map Überarbeitung

Die Überarbeitung der Karten geht weiter und findet mit Operation Void Edge diesmal in Oregon statt. Mit der Aktualisierung sind die meisten Bereiche offener und strukturierter geworden. Dazu gibt es neue Zugangs- und Rotationspunkte. Der große Turm ist nun direkt mit der Küche verbunden, und ein neuer Bereich im Keller führt ins Erdgeschoss. Einige Türen wurden ebenfalls entfernt.

Die wichtigsten Anpassungen

Zu den zusätzlichen Spielupdates von Operation Void Edge gehören:

  • Barrikadentrümmer-Konsistenz: Das Zerstören einer Barrikade mit einer Waffe oder durch Nahkampftreffer erzeugt nun viel kleinere Trümmerteile.
  • Spawn-Punkt der Angreifer-Drohnen: Der Spawn-Punkt der Drohne liegt von nun an auf der gleichen Gebäudeseite wie der zuerst gewählte Operator-Spawn-Punkt.
  • Änderungen im Spieler-Hub: Der Spielen-Bereich wird überarbeitet.
  • Änderungen bei Lesion und Twitch: Lesion ist nicht mehr dazu imstande, seine GU-Minen durch Hindernisse jeder Art hindurch zu sehen. Wenn ein gegnerischer Operator auf eine GU-Mine tritt, gibt es keinen anfänglichen Schaden mehr. Dafür wurde der Schaden pro Tick von 4 auf 6 erhöht. Bezüglich Twitch beginnt ihre Schockdrohne jetzt mit drei Schüssen, verfügt aber über ein Abklingsystem. Ihre Feuerkraft wurde ebenfalls auf 1 Schadenspunkt reduziert.
  • Operator-Preisnachlass: Die Preise für Mira und Jackal betragen 10.000 Ansehen oder 240 R6-Credits, Lion und Finka werden auf 15.000 Ansehen oder 350 R6-Credits und die Preise für Mozzie und Gridlock auf 20.000 Ansehen oder 480 R6-Credits reduziert.
  • Void Edge-Waffen-Designs: Drei neue Season-Waffen-Designs, jedes mit seinem eigenen, unverkennbaren Stil, werden in dieser Season erhältlich sein. Als erstes das geschmeidige Säbelgravur-Design, als zweites das verspielte Clog-Tanz-Waffen-Design und als drittes das farbenfrohe Fluss-Schuppe-Design.
  • Year 5 Pass: Der Year Pass beinhaltet den Zugriff auf 6 neue Year 5-Operator, inklusive 6 neuer exklusiver Kopfbedeckungen und Uniformen für diese. Die Spieler erhalten dazu die gleichen VIP-Vorteile wie immer. Als Dankeschön für die Year 4 Pass-Besitzer, die ihren Pass auf Year 5 erneuern, erhalten diese neben 600 R6-Credits zusätzlich noch 2 legendäre und 3 epische Alpha-Packs.

Tomb Raider Outfit

Zusätzlich wurde ein neues Elite-Set für Ash hinzugefügt: Tomb Raider. Ash schlüpft in die Identität von Lara Croft und erledigt ihre Arbeit auf diese Art: sich für das Wohl aller kopfüber in die Gefahr zu stürzen. Die Spieler können die hintersten Winkel sämtlicher Karten mit Ashs Lara Croft-Uniform, Kopfbedeckung, Siegesanimation, Geräte- und Waffen-Design erkunden.

 

Vollständige Y5S01 Patch Notes

Ungefähre Patch-Größen für J5S1

  • PC – Steam: 66 GB, Uplay: 69 GB
  • PS4 – SIEA: 41 GB, SIEE: 42 GB, RUS-UK: 38 GB, SIEJ: 38 GB
  • XB1 – WW: 43 GB, UK-RUS: 39 GB

UPDATES

LERNBEREICH

Situationen und Tutorials findet man jetzt im neuen „Lernbereich“.

Der Lernbereich ist ein neuer Bereich, der sämtliche Inhalte, die sich aufs Lernen konzentrieren, für einen leichteren und besseren Zugriff an einem Ort versammelt. Wir haben im Lernbereich außerdem neue Lerntipps für Anfänger hinzugefügt, um neuen Spielern einen besseren Zugang zu Rainbow Six Siege zu ermöglichen. Diese Tipps werden automatisch durchgewechselt, aber die Spieler können auch selbst durch die Tipps scrollen.

BALANCING

YING

  •  Splittergranaten entfernt und durch Claymore ersetzt

Ela

  • Nach der letzten Stärkung für ihre Scorpion EVO 3 haben wir festgestellt, dass die Spieler hauptsächlich nur die Scorpion gewählt haben und sich ihr Sieg-Delta und ihre Auswahlquote drastisch erhöht haben. Ebenso sind Elas Verhältnisse von Eliminierungen zu Toden und Eliminierungen pro Runde wesentlich stärker angestiegen, als wir uns das von einer gesunden Balancing-Änderung gewünscht hätten. Wir wollen zwar dafür sorgen, dass der Einsatz ihrer Scorpion immer noch Spaß macht, doch unser vorrangiges Ziel ist es, für ein gutes Balancing zu sorgen.*

Diese Änderungen zielen darauf ab, einige der Änderungen aus J4S4.3 zurückzuschrauben und ihre EVO 3 anzupassen, damit sie eine angemessenere Stärke besitzt, die unseren Vorstellungen entspricht.

  •  Der verringerte Rückstoß betrifft jetzt nur die ersten 11 Schüsse.
  • Längere Zeit bis zur Fadenkreuzfokussierung nach Feuerstößen.
  • Die Waffe zieht schneller nach oben, um den vertikalen Rückstoß zu erhöhen.
  • Leicht erhöhter Rückstoß + Streuung

FEHLERKORREKTUREN

  •  BEHOBEN – Clash-Exploit.
  • BEHOBEN – Diverse Fehlerkorrekturen zur Überarbeitung von Iana/Oryx/Oregon in Vorbereitung auf ihre Veröffentlichung (siehe Testserver-Patch-Hinweise für Details).

GAMEPLAY

  •  BEHOBEN – Gedämpfte Nahkampf-Soundeffekte im Liegen.
  • BEHOBEN – Fehlender Soundeffekt, wenn eine Claymore in der Hocke aufgehoben wird.
    BEHOBEN – Ein paar fehlende Soundeffekte im Beobachtungsmodus.
  • BEHOBEN – Soundeffekte geworfener Geräte können gedämpft werden oder fehlen, wenn zuvor ein anderer Sound abgespielt wird.
  • BEHOBEN – Diverse kleinere Soundprobleme beim Einsatz von Geräten.
  • BEHOBEN – Fehlende Drohnengeräusche für andere Spieler im Match.
  • BEHOBEN – Schrotflinten mit Flintenlaufgeschossen zerstören nur die erste Schicht von zerstörbaren Holzwänden.
  • BEHOBEN – Fehlender Schutt auf dem Boden, wenn Spieler eine Barrikade mit einer Schrotflinte beschädigen.
  • BEHOBEN – Einige Waffen haben uneinheitliche Schadenswerte in PvE und PvP.
  • BEHOBEN – Die Eingabeaufforderung zum Abseilen wird manchmal in großer Entfernung von einer Kante verfügbar.
  • BEHOBEN – Geräte bleiben manchmal nicht haften, wenn sie während der Vorbereitungsphase auf Dachluken platziert werden.
  • BEHOBEN – Operator können keine Leitern hochklettern, wenn oben auf der Leiter ein mobiler Schild platziert wurde.
  • BEHOBEN – Den Entschärfer auf einer durchbrochenen Wand zu platzieren, kann das Match beenden und zu einer Niederlage führen.
  • BEHOBEN – Uneinheitliches Schrapnellverhalten bei Operator-Geräte-Explosionen.
  • BEHOBEN – Barrikaden verschwinden, wenn man durch sie durchspringt, nachdem sie nur teilweise zerstört wurden.
  • BEHOBEN – Kollisionsfehler für Operator mit unzerstörbaren Wänden.

OPERATOR

  •  BEHOBEN – Diverse Fehlerkorrekturen für Iana.
  • BEHOBEN – Diverse Fehlerkorrekturen für Oryx.
  • BEHOBEN – Diverse Darstellungsprobleme bei Waffen-Operator-Modellen beim Ausführen diverser Aktionen.
  • BEHOBEN – Diverse Probleme bei der Ausrichtung und Sichtbehinderung beim Zielen mit Visier für einige Operator/Waffen.
  • BEHOBEN – Diverse kleinere Videoeffekt-Probleme bei Operator-Modellen beim Ausführen einiger Aktionen oder Aktionsfolgen.
  • BEHOBEN – Amaru kann manchmal einen Verteidiger erledigen, nachdem sie unter bestimmten Umständen den Haken eingesetzt hat.
  • BEHOBEN – Projektile von Ash und Zofia können einem Operator Schaden zufügen, ohne die Barrikade zu zerstören, wenn sie auf einen Fensterrahmen abgefeuert werden.
  • BEHOBEN – Ashs Durchbruchsgeschoss durchbricht manchmal zerstörbare Wände nicht, wenn es aus einem bestimmten Winkel und in der Nähe einer Metallbegrenzung abgefeuert wird.
  • BEHOBEN – In der Dritte-Person-Perspektive wird Blitz zum leichten Ziel, wenn er seinen Schild einsetzt.
  • BEHOBEN – Caveiras Luison-Schadenstext wird im Ausrüstungsmenü falsch mit 55 angegeben (der korrekte Schadenswert beträgt 65).
  • BEHOBEN – Der Videoeffekt von Dokkaebis Logikbombe erscheint nicht für einen Verteidiger, der aus dem Kamerabereich geworfen wurde.
  • BEHOBEN – Echos Yokai erscheint im Unterstützungsmodus außerhalb der Karte, wenn sie geworfen wurde und der zuschauende Spieler wieder ins Spiel zurückkehrt.
  • BEHOBEN – Echos Yokai kann eine komplette Drehung ausführen, wenn sie vor dem Zuschauen an einer Oberfläche angebracht wurde.
  • BEHOBEN – Echos Yokai ist während Wiederholungen nicht zu sehen und zeigt Lichter falsch an.
  • BEHOBEN – Fuze und Monty setzen ihre Drohnen im fortgeschrittenen Modus ein, auch wenn die Option auf Standard eingestellt ist.
  •  BEHOBEN – Das Klappvisier von Glaz hat bei Verwendung desselben Visiers im Stehen und in Bauchlage unterschiedliche Sichtfeldniveaus.
  • BEHOBEN – Die Feuerrate von Glaz ist im PvE niedriger als im PvP.
  • BEHOBEN – Der Wirkungsbereich von Goyos Volcán-Flammen breitet sich nicht durch vorab verbarrikadierte Türen oder große Löcher in Wänden aus.
  • BEHOBEN – Goyo erhält keine Punkte für das Detonieren des Volcán nach seinem Tod.
  • BEHOBEN – Der Wirkungsbereich von Goyos Volcán-Feuer ist manchmal verschoben, wenn Volcán von einem Sprengsatz zerstört wird.
  • BEHOBEN – Goyos Volcán-Schild kann ausgelöst und detoniert werden, wenn daneben ein schwarzer Spiegel von Mira eingesetzt wird.
  • BEHOBEN – Beim Einsatz von Jackals Eyenox sind ältere Fußspuren für einige Spieler, die ihre Verbindung wiederhergestellt haben, nicht sichtbar.
  • BEHOBEN – Jackal kann manchmal noch scannen, wenn er sich am Rand des Wirkungsbereichs von Mutes Störsender befindet.
  • BEHOBEN – Kalis KS-Sprenglanze kann in der Luft verbleiben, nachdem die Barrikade/Wand zerstört wurde.
  • BEHOBEN – Lesions GU-Minen werden nicht korrekt eingesetzt, wenn sie direkt auf die Gitterlöcher in der Clubhaus-Garage geworfen werden.
  • BEHOBEN – Die HUD-Effekte der GU-Mine können asynchron zum tatsächlichen Schaden ablaufen, nachdem die Entfernung einer GU-Mine abgebrochen wurde.
  • BEHOBEN – Maverick kann Luken mit einer bestimmten Aktionsabfolge sofort zerstören.
  • BEHOBEN – Nomads Lufthieb detoniert nicht, wenn er auf „Grenze“ in einem 90-Grad-Winkel an „AUSSEN Fahrzeug-Zollstelle“ platziert wurde.
  • BEHOBEN – Nomads Lufthieb wirft nach der Benutzung 2 Hülsen aus.
  • BEHOBEN – Die Magazine des ARX200 ragen beim Nachladen in der Egoperspektive in den Magazinschacht hinein.
  • BEHOBEN – Valkyrie kann ihr Gerät innerhalb von Messerblock-Kartenobjekten einsetzen.
  • BEHOBEN – Vigil erhält einen „Drohne getäuscht“-Bonus, wenn er durch Nomads Lufthieb den Einsatz seines Gerätes abbrechen muss.
  • BEHOBEN – Wamai hat keinen Zugriff auf sein Mag-NET, wenn es zwischen Kartenobjekte geworfen wurde.
  • BEHOBEN – Yings Candelas haben keinen Kollisionseffekt mit anderen Spielermodellen.
  • BEHOBEN – Yings Candela kann nach der Übernahme durch Wamais Mag-NET nicht zerstört werden.
  • BEHOBEN – Verstärkte Wandrahmen werden nicht sichtbar zerstört, nachdem sie von Zofias oder Mavericks Geräten beschädigt wurden.

LEVELDESIGN

 

  •  BEHOBEN – Diverse Kartenanpassungen und Fehlerkorrekturen für die Oregon-Überarbeitung.
  • BEHOBEN – Diverse dynamische Clipping-Fehler auf Karten.
  • BEHOBEN – Diverse Sichtlinien-/Pixel-Peek-Fehler auf Karten.
  • BEHOBEN – Diverse Spawn-Eliminierungs-Exploits.
  • BEHOBEN – Diverse Detailgradfehler auf den Karten.
  • BEHOBEN – Diverse Beleuchtungsfehler auf den Karten.
  • BEHOBEN – Drohnen können auf diversen Karten Stellen erreichen, an die sie nicht gelangen sollten.
  • BEHOBEN – Uneinheitlichkeiten beim Einsatz von Geräten auf verschiedenen Kartenobjekten.
  • BEHOBEN – Schwebende Geräte nach dem Einsetzen auf einigen Kartenobjekten.
  • BEHOBEN – Diverse Probleme mit Kartenobjekten, die nach der Zerstörung der Oberfläche, auf der sie sich befinden, schweben.
  • BEHOBEN – Bei einigen Kartenobjekten, die aus mehreren Teilen bestehen, die nicht gleichzeitig kaputtgehen, sind die Soundeffekte asynchron.
  • BEHOBEN – Diverse kleine Probleme und Unregelmäßigkeiten bei Kartenobjekten.
  • BEHOBEN – Diverse Probleme mit Kollisionen auf den Karten für Drohnen/Operator/Geräte.
  • BEHOBEN – Diverse Fehler mit durch Projektile zerstörten Requisiten auf den Karten. – BEHOBEN – Einige Projektilgeräte gehen durch bestimmte Requisiten durch.
  • BEHOBEN – Auf „Grenze“ können Spieler in „EG Arbeitsraum“ auf ein Regal springen.
  • BEHOBEN – Auf „Chalet“ können Spieler auf die großen Felsen in „AUSSEN Klippenwald“ klettern.
  • BEHOBEN – Auf „Clubhaus“ können Angreifer den Entschärfer in der Sackkarre in „K Arsenal-Raum“ platzieren.
  • BEHOBEN – Kugeln durchdringen den Billardtisch auf „Küste“.
  • BEHOBEN – Auf „Konsulat“ kann die Wand von „EG WC“ von einer sicheren Position im Badezimmer aus verstärkt werden.
  • BEHOBEN – Das Metalloberlicht auf „Konsulat“ lässt Geschossdurchschlag zu.
  • BEHOBEN – Fehlende Kollision zwischen Geräten und den Streben am Tisch in „1. OG Gang“ auf „Konsulat“.
  • BEHOBEN – Auf „Festung“ können Operator während der Vorbereitungsphase Geräte nach draußen werfen, indem sie eine Luke zerstören.
  • BEHOBEN – Auf „Kanal“ kann der Entschärfer durch den Metallbehälter in „K1 Kajaks“ fallen, wenn er auf der Munitionskiste platziert wird.
  • BEHOBEN – Sprengladungen, die auf „Freizeitpark“ auf dem Boden in „1. OG Café“ platziert werden, zerstören nur eine Schicht.
  • BEHOBEN – Auf „Outback“ kann der Entschärfer hinter dem Laster in „AUSSEN Tankstelle“ hinter die Levelbegrenzung geworfen werden.
  • BEHOBEN – Auf „Outback“ können Drohnen gegnerische Spieler in „EG Naturraum“ scannen, ohne gesehen zu werden.
  • BEHOBEN – Auf „Jacht“ können Spieler sich durch das Eisengeländer in „AUSSEN Dach“ abseilen.
  • BEHOBEN – Operator erhalten Schaden durch den Tischfußball, wenn ein Nitro-Handy auf der anderen Seite platziert wurde.
  • BEHOBEN – Fernseher rauschen, obwohl sie beschädigt wurden.

BENUTZERERLEBNIS

  •  BEHOBEN – Diverse Aktualisierungen und Verbesserungen am Zuschauermodus- und Kommentator-HUD im Rahmen des Updates.
  • BEHOBEN – Diverse Korrekturen in Menü und HUB.
  • BEHOBEN – Diverse optische Aktualisierungen und Korrekturen.
  • BEHOBEN – Wenn Artikel separat gekauft werden, wird das Paket im Ladenmenü nicht als „Im Besitz“ markiert.
  • BEHOBEN – Einige Charaktermodelle erscheinen im Spieler-HUB verzerrt oder fehlen, wenn die Internetverbindung wiederhergestellt wird.
  • BEHOBEN – Manchmal werden Waffen auf dem Bildschirm angezeigt, wenn Geräte aufgehoben werden.
  • BEHOBEN – Mehrere Ubisoft-Club-Belohnungen lösen keine Benachrichtigung aus, nachdem sie eingelöst wurden.
  • BEHOBEN – Der Verstärker-Timer wird nicht ordnungsgemäß im Spieler-Hub aktualisiert.
  • BEHOBEN – Kommentatoren können in manchen Bereichen der Karten über die Levelgrenze hinaus sehen.
  • BEHOBEN – Die Karteneinstellungen für Terroristenjagd werden in Online-Matches nicht übernommen.
  • BEHOBEN – Spieler können in einem endlosen Ladebildschirm stecken bleiben, wenn ein Spieler im „Filmsequenz überspringen“-Bildschirm bleibt.
  • BEHOBEN – Waffenwechsel, die man durchführt, während man geblendet wird, können manchmal zu visuellen Verzerrungen führen.
  • BEHOBEN – Die Optionen zur zufälligen Auswahl und zur Rekrutenauswahl fehlen manchmal im Auswahlmenü.
  • BEHOBEN – Zu schnell hintereinander geschriebene Chatnachrichten werden nicht immer gesendet.

ERINNERUNG

Mit dem Start von J5S1 überarbeiten wir die Art und Weise, wie benutzerdefinierte Ausrüstungen in eurem Profil gespeichert werden. Wenn ihr euch während J5S1 mindestens einmal anmeldet, können wir eure benutzerdefinierte Ausrüstung im neuen Ausrüstungsformat speichern und konvertieren. Spieler, die sich während Saison 1 nicht wenigstens einmal anmelden, werden nach der Anmeldung in der kommenden Saison J5S2 eine Standardausrüstung vorfinden.

Related Posts

Leave a Comment