fbpx

Battlefield 2042 soll Battlefield Hub mit klassischen Karten, Waffen, Fahrzeugen & mehr bekommen [Gerücht] | Battle Royale für 2022 geplant

by Ed Snow

Battlefield 2042 soll Battlefield Hub mit klassischen Karten, Waffen und Fahrzeugen bekommen [Gerücht]

EA und DICE möchten in den kommenden Tagen und Wochen zwei neue Spielmodi vorstellen. Einer der Modi hört auf den Namen „Gefahren Zone“ und wird als spannendes Erlebnis beschrieben, das bahnbrechendes Gameplay mit dem Besten der Battlefield-Sandbox kombiniert. Die Informationen zum zweiten Modus sind „Geschwärzt“. Hier steht lediglich in der Beschreibung, dass dieser eine Liebeserklärung an alle Fans von Battlefield ist. Weiter schreibt DICE, dass der Modus langjährige Fans begeistern soll. Bei dem noch geschwärzten Battlefield 2042 Modus soll es sich offenbar um den Battlefield Hub handeln. Dies teilte Tom Henderson heute via Twitter mit. Er fügte jedoch hinzu, dass er dies im Gegensatz zu anderen vorherigen Leaks noch nicht zu 100% verifizieren konnte. Aus diesem Grund solltet ihr die nachfolgenden Infos zum Hub vorerst als unbestätigte Gerüchte betrachten.

Was ist der Battlefield Hub in Battlefield 2042?

Erstmals wurde der Modus vor einigen Monaten von einer anonymen Quelle ins Gespräch gebracht. Jedoch wurde dieser Leak zum damaligen Zeitpunkt noch als unglaubwürdig eingestuft. Denn es hieß, dass ihr im Battlefield Hub die klassischen Battlefield Karten, Waffen, Fahrzeuge und mehr spielen könnt. Darunter Karten wie Wake Island, Metro und Locker. Der Battlefield HUB soll quasi die meisten älteren Teile vereinen. Darunter sind Titel wie Battlefield 3, Battlefield 1942 und weitere. Außerdem sollen auch Core-Gameplay-Mechaniken älterer Teile in den Server-Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden können. Der Battlefield HUB scheint also so eine Art Testgelende mit einstellbaren Bedingungen zu sein.

Hinweis:

Das es sich bei dem geschwärzten Modus tatsächlich um den Battlefield HUB handeln soll, ist offiziell noch nicht bestätigt, da der Modus erst am 22. Juli 2021 vorgestellt werden soll. Tom Henderson versucht von weiteren Quellen stichhaltigere Beweise für die Existenz des Modus zu erhalten. Wir werden euch auf dem Laufenden handeln. Sobald es etwas Neues dazu gibt, erfahrt ihr es hier in den News.

 

Battle Royale in Battlefield 2042 für 2022 geplant

Weiter möchten wir an dieser Stelle noch anmerken, dass der Battle Royale Modus für Battlefield 2042 weiter für das kommende Jahr geplant ist. Es gab in den vergangenen Tagen diverse Aussagen, unter anderem von Eurogamer, die eine Aussage von DICE offenbar fehlinterpretiert haben. DICE teilte lediglich mit, dass es in Battlefield 2042 keine Einzelspieler Kampagne geben wird, dass man zum Thema Crossplay noch keine Informationen teilen möchte und dass der Battle Royale Modus etwas sei, über das man später nachdenkt. Zum Release konzentriert sich das Team zunächst auf den traditionellen Multiplayer Modus. Das bedeutet aber nicht, dass kein Battle Royale erscheint.

Wir haben bereits vor einigen Monaten erfahren, dass das Studio seit einiger Zeit an einem Battle Royale Modus arbeitet. Von Entwicklernahen Quellen heißt es, dass EA nach dem Erfolg von „Call of Duty: Warzone“ den Plan verfolgt, eine eigene Version ins Rennen zu schicken. Der Modus soll allerdings erst als Post Launch Content hinzugefügt werden. Niemand kann zur Zeit sagen, wie weit die Entwicklung an dem Battle Royale Modus vorangeschritten ist. Ob er auch eine Free to Play Komponente bzw. ein Standalone sein wird, oder wie „Firestorm“ in „Battlefield V“ ein fester Bestandteil der premium Version des Spiels, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Diese Informationen stammen von denselben Quellen, mit denen Tom Henderson in Kontakt steht und die bereits vor der offiziellen Enthüllung von Battlefield 2042 diverse zutreffende Details zum Setting und den neuen Features geliefert haben.

Battlefield 2042 erscheint am 15. bzw. 22. Oktober 2021 auf Xbox One, Playstation 4, Playstation 5, Xbox Series X|S und dem PC.  Der Veröffentlichungstermin ist abhängig von der jeweiligen Edition. Der Titel wird in folgenden Editionen erscheinen:

Editionen‘ ad

  • Standard Edition für 59,99€ (PC) sowie 69,99 € (Xbox One, PS4) und 79,99 € (Xbox Series X|S und PS5) ‚ad
  • Gold Edition für 89,99€ (PC) und 99,99 € (Konsolen)
  • Ultimate 109,99€ (PC) und 119,99€ (Konsolen)

Sowohl die Gold als auch Ultimate Edition gewähren euch einen Vorabzugriff auf zum Spiel am 15. Oktober 2021. Vorbesteller erhalten darüber hinaus Vorabzugang zur Beta.


Stay in touch

Weitere Leaks, Patch Notes und Infos zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment