fbpx

Call of Duty: Neue Details zum Multiplayer, dem Zombie Mode sowie der Warzone Integration von Call of Duty: WWII Vanguard & erste Infos zum nächsten Black Ops Titel

by Ed Snow

Call of Duty: WWII Vanguard | Neue Details zum Spiel & der Warzone Integration

Tom Henderson veröffentlichte heute ein Video, in dem er auf den diesjährigen Call of Duty Ableger einging und alle Informationen teilte, die er bislang von Kontakten aus dem Entwicklerumfeld in Erfahrung bringen konnte. Außerdem teilte er mit, dass ein neues Black Ops Spiel in Arbeit ist. Dazu später mehr. In diesem Jahr erwartet euch, wie schon mehrfach zuvor von uns berichtet, ein neues Premiumspiel von Sledgehammer Games, das unter dem Namen „Call of Duty: WWII Vanguard“ entsteht. Henderson ging in seinem neuen Video auf die Warzone Integration, den Multiplayer und Zombie Modus ein. Details zur Kampagne wurden ihm noch keine mitgeteilt. Nachfolgend findet ihr die wichtigsten Details in der Zusammenfassung.

Warzone Integration

Activision hat sich dazu entschieden, eine erneute Integration des Premiumspiels und Warzone vorzunehmen. Doch anders als bei „Black Ops Cold War“ findet die Integration direkt am Release Tag des neuen Ablegers statt und es wird auch direkt mit der Veröffentlichung eine neue Karte für „Call of Duty: Warzone“ geben.

Die neue Warzone Pazifik Map hat große Ähnlichkeit mit Firestorm von Battlefield V und Die Entwickler möchten mehr Wege bieten, wie ihr Warzone spielen könnt. Es werden auch Panzer, Boote und weitere neue Fahrzeuge integriert. Allerdings sollen viele der neuen Vehikel nur in zeitlich begrenzten Spielmodi verfügbar sein. Auch ist die Rede von zerstörbarer Umgebung. Im Falle von „Warzone“ fällt diese aber viel limitierter aus, als man das von Battlefield kennt. Vielmehr gibt ähnelt der Zerstörungsgrad der Map eher dem von Rainbow Six Siege und man wird Wände, Türen, Bäume usw. zerstören können. Der Grund für die Einschränkungen liegt darin, dass Warzone auch weiterhin auf den Last-Gen-Konsolen laufen wird und diese sind einfach nicht mehr in der Lage, die noch größere Karte, die höheren Spielerzahlen und die neuen physikalischen Effekte darzustellen.

POI

Die neuen Schauplätze der Pazifik Map hatten wir euch bereits in einem vorherigen Beitrag vorgestellt, doch in der Zwischenzeit wurden die Docks angepasst und durch ein Kampfschiff ersetzt. Weitere Anpassungen bis zum Release sind ebenfalls nicht auszuschließen.

  • Airstrip
  • Arsenal
  • Beachhead
  • Caldera
  • Capital
  • Kampfschiff, ehemals Docks (Location wurde zwischenzeitlich angepasst)
  • Farms
  • Lagoon
  • Mines
  • Resort
  • Radio Station
  • Sub Pen
  • Village

 

Vanguard Multiplayer

Der Multiplayer wird von den Testern als eine Art „Black Ops Cold War 2.0“ beschrieben. Zwar läuft das Spiel auf der neuesten Engine von Infinity Ward, die auch bei Modern Warfare 2019 zum Einsatz kam, allerdings sollen keine größeren Neuerungen abseits der Engine zu erwarten sein. SHG hatte zwar an einigen Dingen gearbeitet, darunter auch Funktionen, wodurch sich das Spiel vom 2017er WWII abheben sollte, allerdings wurde vieles wieder verworfen. Grund dafür ist vermutlich unter anderem die Homeofficesituation und die kürzere Entwicklungszeit. Aus diesem Grund wird euch den Quellen zu folge ein traditionelles Call of Duty WWII Multiplayer-Erlebnis zum Release geboten. (Wir möchten euch darauf hinweisen, dass es sich dabei um die subjektive Wahrnehmung von 2 bis 3 Personen aus den internen Testgruppen handelt, die ein noch unfertiges Spiel testen).

Dem aktuellen Entwicklungsstand nach sollen zum Release 8 Mehrspieler verfügbar sein. Es kann aber gut sein, dass bis zum Release weitere Karten dazu kommen. Außerdem soll der Bodenkrieg Modus aus Modern Warfare mit 64 Spielern seinen Weg in WWII Vanguard finden. Auch ein HQ soll wieder vorhanden sein. Aber wie genau es im neuen Teil umgesetzt wird, ist noch nicht bekannt.

Zombies

Zum Zombie Modus heißt es, dass Treyarch an der Entwicklung des Zombie Modus beteiligt ist. Sie haben SHG kleinere Hilfestellungen bei der Entwicklung der Story und der Integration von Easter-Eggs gegeben. Die Hauptentwicklung und die Entscheidungen, wie alles letztlich umgesetzt wird, liegt aber bei Sledgehammer Games. Die Beteiligung von Treyarch an dem Modus wird sich auch nicht auf die Inhalte auswirken, die noch für „Black Ops Cold War“geplant sind.

Die Enthüllung von „Call of Duty: WWII Vanguard“ soll vermutlich im August stattfinden. Das Ganze passiert dann wieder im Rahmen eines Warzone Events, ähnlich wie ihr das im vergangenen Jahr bei Cold War gesehen habt. Die Veröffentlichung wird wohl im November stattfinden.

Zukunftspläne für die Marke Call of Duty

Wie ihr aus unserer Berichterstattung bereits wisst, arbeiten insgesamt drei Studios im Wechsel an neuen Call of Duty Titeln. Bei diesen handelt es sich um Seldgehammer Games, Treyarch und Inifnity Ward. Unterstützt werden diese von Raven Software und Beenox. So ist garantiert, dass jedes Jahr ein neuer Ableger erscheinen kann. Und die Pläne sehen wie folgt aus:

Im kommenden Jahr (2022) wird Infinity Ward ein Sequel zu „Call of Duty: Modern Warfare“ veröffentlichen. Infinity Ward hat vor, die Modern Warfare Reihe fortführen, indem die Geschichten einzelner Charaktere wie Ghost und weiteren genauer beleuchtet werden. 2023 ist dann Treyarch an der Reihe. Treyarch arbeitet derzeit an einem neuen Black Ops Spiel, dass in die Fußstapfen von „Call of Duty: Black Ops 2“ treten soll. Es ist kein Remake, sondern ein neues Spiel und es wird ein Boots on the Ground spiel. Es spielt in einer nahen Zukunft. Exosuits wird es darin nicht geben. Der Titel erscheint 2023 und 2024 ist dann Sledgehammer Games wieder an der Reihe. Zusätzlich ist auch ein Stand-alone Zombiespiel in Arbeit. Dazu gibt es jedoch noch keine genauen Details. Activision hat viele Pläne mit dem Zombie Universum.


XBL, PSN & Steam Cards [Anzeige]


Stay in touch


Weitere Leaks, Patch Notes und Infos zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen. Wer auf der Suche nach einer Community ist, kann gerne in unserer Facebook Partnergruppe “Call of Duty Germany” vorbeischauen. Hier findet ihr Hilfestellungen, neue Mitspieler und vieles mehr. Wir suchen außerdem Content Creator (M/W) und Sprecher*inen für künftige Projekte. Wer Teil des Trippy Leaks Network werden möchte, kann sich gerne bei uns melden (hier klicken).

Related Posts

Leave a Comment