fbpx

Call of Duty: Warzone | Game-Settings-Update schaltet „Ladung“, den neuen Season 4 Reloaded Modus frei

by Ed Snow

Call of Duty: Warzone | Game-Settings-Update schaltet „Ladung“, den neuen Season 4 Reloaded Modus frei

Raven Software hat heute mit einem Game-Settings-Update den neuen zielbasierten Spielmodus „Ladung“ in „Call of Duty: Warzone“ freigeschaltet. Der Modus wurde von früheren traditionellen Call of Duty-Spielmodi wie dem Kriegsmodus aus Call of Duty: WWII inspiriert. In Payload erwartet euch ein 40 Spieler Modus in dem ihr in zwei Teams von 20 Spielern in einem Wettlauf gegen die Zeit gegeneinander antreten müsst. Euer Ziel ist es, entscheidende Aufklärungsdaten von Fahrzeugen zu sichern, die Satellitenteile befördern. Diese Daten können das Gleichgewicht der Macht zwischen Perseus und der NATO verschieben.

Während das Angreifer-Team alle Fahrzeuge innerhalb eines Zeitlimits über die verschiedenen Checkpoints eskortieren muss, um zu siegen, kann das Verteidiger Team die Angreifer nicht nur von ihren Fahrzeugen herunterschießen, um sie zu verlangsamen, sondern auch Hindernisse bauen oder kaufen, um die Fahrzeuge zum Stillstand zu bringen. Die Angreifer gewinnen nur dann, wenn die die Ladung niemals ihr Ziel erreicht.

In Ladung könnt ihr spielt ihr mit euren eigenen Loadouts an den Start gehen. Zudem könnt ihr in ganz Verdansk nach Gegenständen wie Cash und Killstreaks suchen, um euer Team beim Eskortieren oder Stoppen der Fahrzeuge zu helfen.


XBL, PSN & Steam Cards [Anzeige]


Stay in touch


Weitere Leaks, Patch Notes und Infos zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen. Wer auf der Suche nach einer Community ist, kann gerne in unserer Facebook Partnergruppe “Call of Duty Germany” vorbeischauen. Hier findet ihr Hilfestellungen, neue Mitspieler und vieles mehr. Wir suchen außerdem Content Creator (M/W) und Sprecher*inen für künftige Projekte. Wer Teil des Trippy Leaks Network werden möchte, kann sich gerne bei uns melden (hier klicken).

Related Posts

Leave a Comment