Gears of War 4 – Details zu Microtransaktionen bekannt

Gears of War 4

Gears of War 4 – Details zu Microtransaktionen bekannt

The Coalition geben in ihrem Developer Blog erste Informationen zu den Microtransaktionen in Gears of War 4 bekannt.

Wie heutzutage in einigen Spielen üblich, wird auch bei Gears of War 4 für den Online Modus auf Microtransaktionen zurückgegriffen. Bei diesen handelt es sich um  sog. Gear Packs. Darin enthalten sind Game Cards, ähnlich wie bei Halo 5.

Im Normalfall verdient ihr im Gears of War 4 Multiplayer Modus durch das bestreiten von Matches Credits. Diese dienen euch dann als In-Game Währung, welche ihr dazu verwenden könnt, euch Gear Packs zu kaufen. In ihnen befinden sich zufällige Karten mit denen ihr Charakter, Waffenskins, Embleme, Bounties, oder Fähigkeiten und Equipment für den Horde Modus freischalten könnt.

Gears of War 4 – Credits

Für die Spieler unter euch, welche den Vorgang dieser Freischaltungen Beschleunigen möchten, gibt es die Möglichkeit sich am System der Microtransaktionen bedienen und euch die Gear Packs mit echtem Geld kaufen.  Diese enthalten ebenfalls zufällige Karten.

Die  Entwickler von The Coalition betonen in ihrem Developer Block nochmals, das es sich bei den Microtransaktionen um keine Pay-To-Win Inhalte handeln wird. Damit stellt man sicher, das keine unfairen Vorteile gegenüber Spielern entstehen, die nicht auf das System der Microtransaktionen zurückgreifen möchten.

Die Karten im Detail erklärt

Gears of War 4 – Gear Pack Kategorien

  • Charakter – Erhält neue Charaktere für den Horde oder Versus Mode die ihr auf dem Schlachtfeld spielen könnt. Außerdem erhält es Speziele Custom Versionen der Gears of War 4 Charakter.
  • Waffen Skins – Enthält Skins zur Optischen Anpassungen euerer Waffen. Jede Karte schaltet unterschiedliche Skins für die verschiedenen Waffen frei.  Erstmals in der Gears of War Reihe könnt ihr jetzt auch Power Waffen anpassen die ihr an bestimmten Spawn-Punkten auf dem Schlachtfeld finden könnt.
  • Embleme – Enthält Anpassungen und Designs für Embleme. Die Embleme werden hinter eurem Usernamen in Lobbys und Scoreboards angezeigt.
  • Bounties – Versus und Horde Bounties enthalten Herausfordungen, bei denen ihr z.B. 7 Kills im Team Death-Match erreichen müsst. Erfüllt ihr das Ziel, werdet ihr mit Bonus XP belohnt. Die Bountie Karten bleiben euch solange erhalten, bis ihr die Herausforderung gemeistert habt.
  • Horde Equipment und Fähigkeiten – Hierzu wurden noch keine Details genannt. Die Entwickler werden aber zu einem Späteren Zeitpunkt darauf eingehen.

Gears of War 4 auf der Comic Con

Auf der Comic Con werden die Entwickler von The Coalation auf der Xbox Stage vertreten sein und euch neues Kampagnien Gameplay zeigen. Besucher Vorort haben ebenfalls die Möglichkeit, neue Versus Multiplayer Runden zu Spielen.

Gears of War erscheint am 11. Oktober 2016 als Play-Anywhere-Titel, exklusiv auf Xbox One und Windows 10.

Fans der Reihe können ebenfalls eine Xbox One Slim mit 2TB im exklusiven Gears of War Design erwerben. Der Preis liegt bei ca $449.

Xbox One S – Gears of War 4 Edition

Related posts

CoD: Warzone 2.0 | Weitere Details zu DMZ Anpassungen

PS5 Beta bringt Discord-Sprachchat, VRR-Unterstützung für 1440p & mehr

CoD: Warzone 2.0 | Ashika Island – Alle POI | Season 2