PUBG: Entwicklerstatement zum Fortschritt der „FIX PUBG“ Kampagne

PUBG: Entwicklerstatement zum Fortschritt der „FIX PUBG“ Kampagne

TaeSeok Jang, der Head of Development/Director of Production von PUBG Corp. hat sich in einem Statement an die Community gewandt. Darin spricht er über die „FIX PUBG“ Kampagne, was bisher erreicht wurde und an was derzeit gearbeitet wird.

Im Statement heißt es:

Seit wir mit der FIX-PUBG-Kampagne begonnen haben, hat PUBGs Entwicklerteam seine Arbeit auf die Verbesserung der Kern-Performance des Spiels konzentriert und lange Zeit verschleppte Bugs behoben.

Um innerhalb des festgelegten Zeitrahmens die gesteckten Ziele zu erreichen, haben wir alle Entwicklungsressourcen in diese Kampagne gesteckt.
Leider sind aus den im Rahmen von FIX PUBG vorgenommenen Änderungen ein paar neue Instabilitätsprobleme entstanden, deren Behebung uns in den letzten Wochen davon abhielt, FIX PUBG zu Ende zu bringen.

Uns ist bewusst, dass ihr euch jederzeit zeitnahe Kommunikation wünscht und dies etwas sehr Wichtiges ist, aber manchmal steht diese im Eifer des Entwicklungsgefechts ungewollt zurück, was uns sehr leid tut und was wir weiterhin verbessern werden.

Ich möchte im Namen unseres gesamten Entwicklerteams um Entschuldigung bitten, dass wir mit dem FIX-PUBG-Update hinter unserem Zeitplan sind. Dennoch möchte ich mit euch über die bisherigen Resultate dieser Kampagne sprechen.

 

Das Ziel von FIX PUBG

Zu Beginn der Kampagne haben wir ein paar Bereiche abgesteckt, deren Erfüllung wir als am wichtigsten erachtet haben. Unsere Bemühungen, PUBG zu verbessern, haben sich um diese vier Punkte gedreht. Gerne möchte ich mit euch die Kategorien einzeln durchgehen und erklären, was wir in dem jeweiligen Bereich vorhatten, erreicht haben und noch erreichen wollen.

  • Durch Optimierung der Client- und Server-Performance das beste Spielerlebnis bieten
  • Mit effizienten Anti-Cheat-Maßnahmen ein faires Spielumfeld garantieren
  • Schlaueres und schnelleres Matchmaking durch verbesserte Matchmaking-Logik
  • Bugs beheben, die schon lange das PUBG-Erlebnis verschlechtern und lange ersehnte Quality-of-Life-Änderungen vornehmen

 

Client-Performance

 

Eines der Hauptziele während der Kampagne war die Optimierung der Spielerfahrung mit durchgehend flüssigem Gameplay. Flüssiges Gameplay ist in bestimmten Situationen, wie z.B. während früher Kämpfe nach der Fallschirmlandung oder Kämpfen auf engem Raum in der letzten, voll geschrumpften Blauen Zone, besonders wichtig.

Zwar wurde das Spiel insgesamt optimiert, beispielsweise sind die gesamten durchschnittlichen FPS jetzt höher. Aber grade in den angesprochenen Situationen waren die Optimierungen deutlich spürbar. Wir überprüfen unsere Arbeit regelmäßig anhand von Benchmark-Tests und wie ihr in der folgenden Grafik sehen könnt, haben sich die FPS von Juli bis November aufgrund der vorgenommenen Optimierungen stark verbessert.

 

<Level-Benchmark-Profiling>

 

Um genau zu sein, haben wir “Level-Streaming” optimiert, wodurch die Last, mit der Level beim Bewegen geladen werden, verringert wird. Die zum Laden eines Levels benötigte Zeit betrug vor der Optimierung 14.4 Sekunden und benötigt nun 5,6 Sekunden. An der “Physics Creation” arbeiten wir derzeit noch und hoffen, die daraus entstehenden Verbesserungen nach einem letzten Test gegen Ende Dezember im Spiel implementieren zu können.

 

Durch Optimierung der Spieleffekte haben wir die Datenmenge verringert, die viele Effekte zur selben Zeit mit sich gebracht haben. Wir arbeiten auch an der Optimierung bestimmter Effekte, die zu starkem FPS-Abfall führen, wie z.B. Rauch. Umgebungseffekte, Effekte zerstörter Fahrzeuge, Treffereffekte und Raucheffekte wurden bisher optimiert, aber es stehen noch weiter Optimierungen, auch an z.B. Waffenlogik und Waffeneffekten an.

 

Unsere mit Charakteren zusammenhängende Optimierung hatte leider unerwünschte Nebeneffekte, wie z.B. Fußschritt-Bugs, Sound-Bugs und Desync, die durch die Optimierung der Charakterbewegungen verursacht wurden. Am Ende des Tages hat die Spielbarkeit die höchste Priorität, weswegen wir einige Optimierungen wieder rückgängig machen mussten. Das heißt nicht, dass wir mit der Optimierung von Charakterbewegungen jetzt fertig sind, allerdings benötigen wir bei weiteren Maßnahmen mehr Vorbereitung und intensivere Stabilitätstests, bevor diese ins Spiel implementiert werden.

 

Server-Performance

 

Im August hatten wir schon einen Entwicklerbrief, der sich nur der Server-Performance gewidmet hat. Mit Update #19 haben wir die Spiel-Performance während der Anfangsphase eines Matches (die forderndste Phase für die Spiel-Performance) verbessert, sodass die durchschnittlichen FPS um mehr als 20% gestiegen sind.

 

In diesem Graph könnt ihr die durchschnittlichen Server-FPS des nordamerikanischen Servers nach Update #19 sehen.

<Server-FPS nach Update #19 in der Region NA>

 

Unser momentanes Ziel ist es, vom Start bis zum Ende eines Matches stabil eine Server-Tickrate von 30 Ticks beibehalten zu können. Steigt die Server-Tickrate, wird die Ping-Zeit reduziert und die Auswirkung von Desync wird verringert. Da dies immer noch ein viel besprochenes Thema in der Community ist, werden wir hierauf unser Hauptaugenmerk legen.

 

Während der FIX-PUBG-Kampagne traten auch einige Desync-Probleme auf, auf die ich gerne näher eingehen möchte. Wir haben viele Server-Logs und von euch eingereichte Videos untersucht, um dem Desync auf den Grund zu gehen. Das Seltsame an vielen Desync-Situationen war, dass diese auch bei gutem Ping beider involvierter Spieler aufgetreten sind. Als wir dazu hinreichend Informationen vorliegen hatten, mussten wir feststellen, dass eine der Charakterbewegungsoptimierungen zur Verbesserung der Client-Performance einen Bug verursacht hat, den wir dann am 7. November gepatcht haben. Dieser Bug-Fix sollte die Menge an Desync-Situationen deutlich verringert haben.

 

Selbstverständlich gibt es auch noch weiterhin Desync-Situationen, da diese auftreten, wenn jemand im Match einen hohen Ping hat oder viele Spieler sehr viele verschiedene Pings haben. Deswegen ist verlässliches Matchmaking so wichtig – um zu vermeiden, dass stark variierende Pings miteinander im selben Spiel sind. Dazu sage ich im nächsten Abschnitt noch mehr. Auf jeden Fall gibt es viele Variablen, die zu Desync führen, aber wir arbeiten weiter daran, Server-Probleme zu verringern und unser Ziel von konstant 30 Ticks zu erreichen.

Matchmaking

Mit unserem Matchmaking möchten wir die folgenden Ziele erreichen.

  • Eine stabile Spielumgebung durch Gruppieren von Spielern ähnlichen Pings in einem Spiel.
  • Eine faire Spielumgebung durch Gruppieren von Spielern ähnlichen Skills in einem Spiel (MMR, nicht Rang).
  • Gruppierung von Spielern derselben Sprache in einem Team.
  • Sicherstellen von großflächigem Spielerlebnis mit 100 Spielern, für die vollständige Battle-Royale-Erfahrung.
  • Minimieren von Wartezeiten trotz Erfüllung der vorhergehenden Voraussetzungen.

Das Matchmaking für PUBG ist recht komplex, besonders aufgrund der hohen Spielerzahl pro Match, und benötigt viele Variablen um so zu funktionieren, wie wir es gerne möchten. Verbesserung eines Bereichs führt leider häufig zur Verschlechterung eines anderen.

 

Ein Beispiel dafür sind die mit Patch #22 aufgetretenen Matchmaking-Probleme. Wie in unserem Entwicklerbrief im Oktober beschrieben, wurde das Problem mittlerweile weitestgehend behoben, aber nur dieser Patch und seine Fixes haben das Matchmaking nicht zu dem gemacht, was wir uns darunter vorstellen.

Mit den folgenden Schritten möchten wir das Matchmaking verbessern.

  • Bessere Matchmaking-Warteschlangen-Infos für alle Maps/Modi
    • Individualisierungsmöglichkeiten für Spieler basierend auf ihrer persönlichen Regions-/Map-Präferenz im Falle zu kleiner Matchmaking-Pools
    • Flüssiges Starten von Maps & Modi

<Matchmaking mit gutem Ping>*

 

<Matchmaking mit schlechtem Ping>*

 

* Diese Bilder sind Beispiele, das Feature kann im Spiel anders aussehen.

 

Wir möchten die Benutzeroberfläche des Matchmakings für Spieler einfacher gestalten, sodass die geschätzte Wartezeit und die erwartete Ping-Qualität gut sichtbar sind. Mit individualisierten Matchmaking-Einstellungen können Spieler selbst entscheiden, unter welchen Bedingungen sie am liebsten spielen möchte, auch wenn die Wartezeit dafür länger ist.
Unser Ziel ist es, Spielern die dafür benötigten Informationen und Optionen zu liefern.

 

Da diese Änderungen mehr als nur ein neues Interface benötigen, vornehmlich technische Neuerungen wie eine Schätzung des erwarteten Durchschnittspings, kann dieses Feature noch etwas dauern, da wir zuerst die Optimierungsaspekte angehen, an denen wir direkt arbeiten können.

Anti-Cheat

Unser Kampf gegen unautorisierter Drittanbieterprogramme ist ein niemals endender. Einerseits ist es eine sehr zermürbende Tätigkeit, andererseits haben wir während der FIX-PUBG-Kampagne aber bereits mehr als 2 Millionen Cheater-Konten gesperrt.

Auch in Zukunft werden wir anhand von Systemanalysen, Systemüberwachung und neuen Anti-Cheat-Maßnahmen den Schutz gegen Cheater verbessern und auch legale Schritte gegen Cheat-Entwickler in die Wege leiten.

Wir können nachvollziehen, dass jede Verbesserung gefühlt immer zu langsam vonstatten geht, aber wir werden hartnäckig am Ball bleiben und unseren Kampf gegen unautorisierte Drittanbieterprogramme fortführen.

 

Im Moment bannen wir unautorisierte Programme anhand von Daten aus verschiedenen Logs und entwickeln außerdem unsere eigene Anti-Cheat-Maßnahme, um die Verwendung solcher Programme von vornherein zu unterbinden. Schon bald sollten wir hierzu mehr Neuigkeiten haben.

Gewisse Organisationen lassen sich durch Kontosperren etc. nicht abschrecken, daher arbeiten wir in manchen Regionen mit den Behörden zusammen, um gegen Entwickler und Verkäufer illegaler Drittanbieter-Software rechtliche Schritte einzuleiten. Auch werden wir in Kürze damit beginnen, hartnäckige Cheater, die sich einfach neue Accounts erstellen, mit Hardware-Bans aus dem Spiel fernzuhalten.

 

Zu unseren Anti-Cheat-Bemühungen wird es bald noch einen separaten Entwicklerbrief geben, der dieses Thema genau besprechen wird.

Beheben von Bugs/Quality-Of-Life-Verbesserungen

Zu Beginn der FIX-PUBG-Kampagne haben wir eine Liste von 100 Bugs und Quality-of-Life-Verbesserung erstellt, die wir im Rahmen von FIX PUBG durcharbeiten wollten. Alle 100 Punkte auf dieser Liste wurden erledigt.
Natürlich möchten wir hierfür keinen Dank, denn diese Liste hätte niemals 100 Punkte lang sein sollen.

Aus Sicht von uns Entwicklern sind Bugs einfach etwas, das jederzeit passieren kann, aber wir können selbstverständlich auch aus Spielerperspektive nachvollziehen, dass diese den Spaß am Spiel deutlich trüben. Aufgrund der Entwicklungen in den letzten Wochen der Kampagne konzentrieren wir uns nun stärker auf die Qualitätssicherung unserer Patches und die Verbesserung unserer Qualitätssicherungsprozesse sowie darauf, diesen zur Garantie eines geschmeidigen Ablaufs mehr Ressourcen zur Verfügung zu stellen.

 

Wir sind euch Spielern immer sehr dankbar dafür, wenn ihr uns auf Bugs aufmerksam macht und uns diese meldet. Im Moment arbeiten wir an einem System, das euch schon bald Bugs an uns melden und deren Status nachvollziehen lässt. Dieses System muss noch ein paar letzte Funktionalitäts- und Stabilitätstests durchlaufen, aber wir peilen an, es euch noch vor Ende dieses Jahres zur Verfügung zu stellen.

Schlusswort

Auf unserem Weg war es immer unser Hauptziel, euch schnell neue Spielinhalte zu liefern, die das Battle-Royale-Gameplay interessant ausstaffieren. Leider müssen wir zugeben, dass dies dazu geführt hat, dass wir für euch wichtige Aspekte übersehen haben. Dies wurde intern sehr aktiv durchgesprochen. Besonders im Rahmen unserer FIX-PUBG-Kampagne hätten wir achtsamer als vorher sein sollen, um sicherzustellen, dass behobene Bugs behoben bleiben und sich keine neuen Fehler einschleichen, die schwere Auswirkungen auf das Gameplay haben.

Die Lektion, die wir aus unseren Erfahrungen gezogen haben zeigte sich dann beim Festlegen der Roadmap für 2019. Unser Hauptaugenmerk ist jetzt die Stabilität unserer Patches und dass wir neues Battle-Royale-Gameplay zu einer soliden Basis hinzufügen. Diese Entscheidung wird zunächst eine niedrigere Patch-Frequenz zur Folge haben, da wir Inhalte länger testen werden, aber wir hoffen, dass sich nicht nur die Patch-Stabilität, sondern auch die Geschwindigkeit zusammen mit unserer Erfahrung nach einiger Zeit verbessert. Wir werden unser Bestes geben, um dieses Ziel in einer realistischen und zufriedenstellenden Zeit zu erreichen.

Seit der Ankündigung von FIX PUBG sind drei Monate vergangen. Zwar gibt es noch einige Dinge, an denen wir zu arbeiten haben, aber insgesamt denken wir, dass wir jetzt eine noch klarere Vorstellung davon haben, was euch am meisten am Herzen liegt.
So kommt FIX PUBG erst einmal zu einem Ende, aber wir werden weiter an unserer Entwicklung, der Verbesserung von Entwicklungsprozessen und der Verdopplung unserer Mühen mit den gelernten Lektionen arbeiten.

Konsolenversionen

Auch die Xbox- und die PlayStation-Entwicklung wird sich der PC-Entwicklung angleichen, um unseren Konsolenspielern einen stabilen Service und eine angenehme Spielerfahrung zu bieten. Auch hinsichtlich der Konsolenversion wird es in Zukunft noch separate News geben.

Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit, eure Treue und eure Leidenschaft für unser Spiel.


Auch interessant:


PUBG [Xbox One Download Code] für 9,88€

  1. verwendet einfach den 3% Gutschein (hier klicken)

Weitere Deals mit Resident Evil 2, Anthem, Metro Exodus, The Divsion 2, Red Dead Redemption 2, Fallout 76, AC Odyssey, Shadow of the Tomb Raider & mehr


Weitere News zu PUBG findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen. Wer auf der Suche nach Hilfestellungen oder neuen Mitspielern ist, kann gerne in unserer Facebook Partnergruppe „PUBG Xbox One Community (deutsch)“ & PUBG Playstation 4 Community (deutsch)“ vorbeischauenvorbeischauen.

 

 

Related posts

CoD: Warzone 2.0 | Weitere Details zu DMZ Anpassungen

PS5 Beta bringt Discord-Sprachchat, VRR-Unterstützung für 1440p & mehr

CoD: Warzone 2.0 | Ashika Island – Alle POI | Season 2