fbpx

Call of Duty: 2018 – bringt Treyarch den Shooter zurück in die Gegenwart?

by Ed Snow

Call of Duty: 2018 – bringt Treyarch den Shooter zurück in die Gegenwart?

Der neue Ableger in diesem Jahr, welcher von SHG entwickelt wurde, ist noch nicht veröffentlicht, doch die Spekulationen um den Nachfolger aus dem Hause Treyarch haben längst begonnen. Das Team Rund um David Vonderhaar arbeitet bereits seit der Fertigstellung von Black Ops 3 im Jahr 2015 an einem neuen Ableger. Dieser wird im Laufe des kommenden Jahres enthüllt und zum Jahresende veröffentlicht. Einer neuen Stellausschreibung ist zu entnehmen, dass zu dessen Fertigstellung ein „System Designer“, mit Kenntnissen über Schusswaffen und moderne Militär-Technologien gesucht wird. Ein Prestige Level 1 oder darüber im letzten Treyarch Shooter „Black Ops 3“ erhöht zudem die Chancen auf den Job.

Auszug der Stellenausschreibung:

  • Combat design experience on a AAA competitive shooter.
  • Previous design experience owning entire categories of gameplay content both at the moment to moment and systems level.
  • Deep knowledge base of firearms and modern military technology.
  • Prestige 1 or above in Black Ops 3 Multiplayer.

Aufgrund dieses Stellenangebotes wird nun spekuliert, das euch der nächste Treyarch Ableger zurück auf moderne Schlachtfelder der Gegenwart schicken könnte. Ob es sich bei „Call of Duty“ 2018 um einen neuen „Black Ops“ Teil handeln wird und ob man hierbei auch auf ein „Boots to the Ground“ Setup setzt, ist noch unklar. Da es sich generell um Spekulationen handelt, sind diese zunächst mit Vorsicht zu genießen. Ab April 2018 werden voraussichtlich erste Informationen zu Treyarchs neuem Titel geteilt.

https://twitter.com/DavidVonderhaar/status/906009793801764865

Related Posts

Leave a Comment