fbpx

PUBG: Sperrung der Hardware-ID für Cheater ab November

by Ed Snow

PUBG: Sperrung der Hardware-ID für Cheater ab November

Das die PC Version von „PUBG“ mit Cheatern zu kämpfen hat, ist kein geheimniss. Wie die Entwickler nun im offiziellen koreanischen Forum mitgeteilt haben, sollen die Cheater künftig auf Basis der Hardware-ID gesperrt werden. So kann einfacher verhindert werden, dass diese einen neuen Account anlegen und so ihren Betrug an der Community fortsetzen. In der Vergangenheit wurden bereits mehr  als 13 Millionen Accounts gebannt, doch die meisten kamen auf diesem Weg wieder zurück.

[unitegallery pubgcheat]

Ab dem 10. November soll das ein Ende finden. Dann werden aufgrund der Hardware-Konfiguration der jeweiligen Spieler sog. Hash Werte erstellt. Diese sind einzigartig wie ein Fingerabdruck und können nicht so einfach manipuliert werden. Damit würde den Cheatern nur noch übrig bleiben, ihre Hardware auszutauschen und einen neuen Account anzulegen, um wieder spielen zu können. Die Technik zur Ermittlung dieser Hashwerte wurde bereits mit Update #22 in den Shooter integriert und muss nur noch freigeschaltet werden. Eine offizielle Ankündigung im US Forum steht noch aus. Mehr zu PUBG findet in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment