fbpx

PS5: Patent zum Elimnieren von Ladezeiten für unterbrechungsfreies Gameplay

by Ed Snow

PS5: Patent zum Elimnieren von Ladezeiten für unterbrechungsfreies Gameplay

Ein kürzlich veröffentlichtes Patent zeigt, wie Sony in der „Playstation 5“ die Ladezeiten stark reduzieren möchte. Dabei wird nicht nur die verbaute SSD Platte behilflich sein. Aber sie wird ebenfalls einen großen Einfluss darauf haben. Wie wir bereits in einer Demonstration sehen konnten, sind die Ladezeiten bei Spiderman knapp 15-mal schneller als im Vergleich zur PS 4 Pro. Nachfolgend erfahrt ihr mehr zum Patent.

So funktioniert es

Dem eingereichten Patent zufolge wird man Spielwelten in mehrere Segmente un­ter­tei­len. Während ihr im ersten Segment startet, werden die angrenzenden Segmente bereits dy­na­misch vorgeladen. Auch wenn ihr euch noch nicht in diesen befindet. Dadurch kann man dann die na­he ­Lie­gen­den Bereiche ohne eine Unterbrechung durch einen Ladebildschirm betreten.

Diese Erfindung klingt zunächst nicht gänzlich neu. Ähnliche Techniken kommen bereits bei vielen Open World Titeln, wie unter anderem „Red Dead Redemption 2“ zum Einsatz und ermöglichen es, die komplette Spielwelt ohne Ladezeiten zu durchqueren.

Kombiniert mit einer SSD Festplatte und dem möglichen Einsatz von Cloudservern, dürfte diese Technik aber für ein nahtloses Spielerlebnis sorgen. Im Bereich Cloudgaming hat Sony sich bereits mit Microsoft einen starken Partner gesucht. Über ihre Pläne der Zusammenarbeit könnt ihr in unseren vorherigen News mehr erfahren (hier klicken). Das vollständige Patent findet ihr beim US Patentamt (hier klicken).


Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.


Related Posts

Leave a Comment