fbpx

Rainbow Six Siege: Operation Shifting Tides ab sofort verfügbar; Patch Notes deutsch

by Ed Snow

Rainbow Six Siege: Operation Shifting Tides ab sofort verfügbar

Ubisoft gab heute bekannt, dass Operation Shifting Tides, die vierte und finale Season in Year 4 von Tom Clancy’s Rainbow Six Siege, ab sofort auf der Xbox One, Windows PC, PlayStation 4 und UPLAY+, dem Abonnement-Service von Ubisoft, erhältlich ist. Operation Shifting Tides bringt mit Kali aus Indien und dem Kenianer Wamai zwei neue Operator ins Spiel. Außerdem wurde die Freizeitpark-Karte komplett überarbeitet, um Spielbarkeit, Ästhetik und viele weitere Punkte zu verbessern.

Year 4 Pass Besitzer können sofort die Operator spielen

Besitzer des Year 4 Passes können sofort mit den neuen Operatoren starten. Die restlichen Spieler haben ab dem 10. Dezember die Möglichkeit, die neuen Operator mit R6 Credits oder Ansehen freizuschalten. Zusätzliche neue Inhalte, einschließlich der überarbeiteten Freizeitpark-Karte, stehen allen Spielern kostenlos zur Verfügung.

Operation Shifting Tides bringt zwei neue Operator ins Spiel:

  •  Kali ist die neue Angreiferin aus Indien. Ausgerüstet mit dem CSRX 300, einem Scharfschützengewehr, das Barrikaden und Luken durschlagen kann und massive Krater in zerstörbaren Wänden hinterlässt. Ihr Gadget, die KS Sprenglanze, ist am Unterlauf der Waffe angebracht und kann gleichzeitig mit den Zielfernrohren des CSRX 300 verwendet werden. Es kann ebenfalls Barrikaden und Luken durchbrechen, aber vor allem kann es alle Gadgets auf beiden Seiten von zerbrechlichen und verstärkten Oberflächen zerstören.
  • Wamai, der neue Verteidiger aus Kenia, kann das Mag-Net-System aufstellen: ein zu werfendes Gerät, das an Oberflächen haftet und die Projektile des Gegners anzieht, bevor es sich selbst zerstört, um so das Projektil zu detonieren. Wamai kann damit nicht nur die Projektile der Angreifer nutzlos machen, sondern diese mit einer guten strategischen Platzierung auch gegen sie verwenden.

Rework von Freizeitpark-Karte

Zusätzlich zu den beiden neuen Operatoren wurden auf der neu gestalteten Freizeitpark-Karte die Innen- und Außenbereiche überarbeitet. Der Bahnsteig-Bereich wurde entfernt und der östliche und westliche Abschnitt des Gebäudes näher zusammengebracht, sodass der gelbe Korridor und der Schlafbereich mit dem Büro und dem Initiationsraum verbunden sind. Die Bombenstandorte Gargoyle und Spukrestaurant wurden durch Thronsaal und Waffenlager ersetzt. Der neue Gongraum in diesem Bereich wird zum Haupteingang, während der Spielhalleneingang nun blockiert ist. Die Drachentreppe (zuvor als Spuktreppe bezeichnet) zeigt jetzt nach Osten anstatt nach Norden.

Zusätzliche Änderungen in Operation Shifting Tides beinhalten die folgenden:

  •  Veränderungen der Gliedmaßen-Durchschläge
  •  Der Abseilausgang erfordert nun eine Eingabeaufforderung.
  •  Die Preise für Hibana, Echo, Dokkaebi, Vigil, Zofia, Kaid und Nomad wurden gesenkt.

Neue Skins

Es wurden außerdem noch neue Skins hinzugefügt: Das Capitão Elite Set emuliert die Ära seines Lebens, wo er noch in der Favela operierte. Zusätzlich gibt es noch den Schiffswellen-Skin, inspiriert von kenianischen Navy, sowie den Palasttugend-Skin, inspiriert von indischer Architektur. Beide zelebrieren die neuen Operator und sind während der Saison zum Kauf verfügbar.

Die Vollständigen Patch Notes

Operator-Ausgewogenheit

Wir werden den Testserver mit weiteren Anpassungen zur Ausgewogenheit aktualisieren, also achtet bei den Aktualisierungen auf Veränderungen!

JACKAL

  • Die Anzahl der Pings, die Jackal bei einem Scan erhält, hängt jetzt vom Alter des Fußabdrucks ab.
  • Wenn Eyenox aktiv ist, zeigen Farbe und Markierung des Zielabdrucks das Alter des Abdrucks. Das Markieren und Scannen eines farbigen Abdrucks ergibt je nach Alter eine unterschiedliche Anzahl Pings.
  • Die existierenden Fußabdrücke des gescannten Operators verschwinden nach Abschluss des Scans.
  • Jackal kann Abdrücke jetzt nicht mehr von unten sehen oder scannen.
  • Bessere Interaktion mit Caveiras Leisetritt.
  • Jackals Sprengladungen wurden durch eine Claymore ersetzt.
  • Ein visueller Markierungseffekt wurde hinzugefügt, um anzuzeigen, wenn ein Fußabdruck gescannt wird.
  • Eine Scan-Fortschrittsleiste wurde hinzugefügt.

Allgemeine Korrekturen & Optimierungen

  • Spieler-komfort
  • Gesundheitdes Spiels

Spielerkomfort

Gerätflugbahn-Objektzerstörung

Wir sind dabei, Objekte auf all unseren Karten zu aktualisieren, um besser zu strukturieren, wie sie zerstört werden, wenn sie sich in der Flugbahn von Geschossen und Raketen befinden. Ziel ist es, die Zerstörung diverser Elemente auf den Karten für die Spieler nachvollziehbarer zu machen. Das bedeutet, dass verschiedene Typen zerstörbarer Objekte sich jetzt mehr an der zu erwartenden Zerstörung in der Realität orientieren sollten. Mit dieser ersten Änderung sollten Projektile zerbrechliche Requisiten zerstören können, die anderenfalls ihren Weg blockieren würden (z. B. Granaten, C4 usw.).

Gesundheit des Spiels

Gerätecode-Optimierung

Mit der neuen Saison haben wir die Codelogik für gewisse primäre und sekundäre Geräte verbessert, um uns gegen potenzielle Regressionen zu schützen und ihre Möglichkeiten für die Zukunft auszuweiten.

Diese Backend-Veränderungen haben keinen Einfluss auf euer Spielerlebnis mit diesen Geräten.

„Locker“ in „Schnelles Match“ umbenannt

„Locker“ heißt jetzt „Schnelles Match“. Selber Spielmodus, neuer Name.

Rollenwechsel bei „Schnelles Match“ + „Neuling“

Die Spiellisten für „Schnelles Match“ (bisher „Locker“) und „Neuling“ übernehmen den Rollenwechsel Angreifer/Verteidiger. Ähnlich wie bei Ranglistenspielen wechseln die Spieler einmal im Match die Rollen.

Operator-Stimmen

Die Operator-Stimmen für Hibana und Mira wurden mit neuen Sprechern neu aufgenommen. Wir bedanken uns bei den Sprechern, mit denen wir bisher zusammengearbeitet haben, aber mit der Erweiterung unserer Universumsinhalte mussten wir unsere Besetzung anpassen, um die Konsistenz zu gewährleisten.

 

GAMEPLAY

GEISEL

Geiseln vertragen keine Hitze.

  • Die Immunität der Geisel gegenüber Feuerschaden wurde entfernt.
  • Bevor die Geisel in einer Runde mitgenommen wird, ist Goyo für sämtlichen Schaden seines Volcán-Schilds an der Geisel verantwortlich.
  • Nachdem die Geisel mindestens einmal in der Runde mitgenommen wurde, ist derjenige für den an der Geisel verursachten Schaden verantwortlich, der den Volcán-Schild zerstört hat.
  • Goyo, Capitão und Wamai folgen alle diesen FFU-Regeln in Bezug auf die Geisel.

FEHLERBEHEBUNGEN

GAMEPLAY

  • BEHOBEN – Der FFU-Punktezähler steigt nicht, wenn Verbündeten/Geiseln Schaden zugefügt wird, während man unter FFU-Strafe steht.
  • BEHOBEN – Die Geisel kann durch verstärkte und unzerstörbare Wände hindurch verletzt werden, wenn sie zu nah an der Wand steht.
  • BEHOBEN – Drohnen können in einem mobilen Schild feststecken, wenn der Verteidiger den Schild auf der Drohne platziert.
  • BEHOBEN – Mobile Schilde kehren manchmal ins Inventar des Besitzers zurück, wenn jemand darauf steht.
  • BEHOBEN – Manche leichte Projektile zerstören Kartenobjekte, obwohl sie das nicht sollten.
  • BEHOBEN – Die Zerstörung von Objekten durch die Projektilflugbahn wird manchmal bei anderen Clients nicht ordnungsgemäß wiedergegeben.
  • BEHOBEN – Unzerstörbare Objekte auf diversen Karten.
  • BEHOBEN – Spieler können mithilfe eines Drittanbieter-Exploits Twitchs Schockdrohne nutzen, um Spieler sofort zu töten.
  • BEHOBEN – Die gelbe Lichtanzeige bei Sprengladungen und exothermen Sprengladungen wurde entfernt. Sie ändert sich jetzt von Rot zu Grün, wenn die Oberfläche zerstörbar ist.
  • BEHOBEN – Spieler erhalten keine Strafe, wenn sie einem Match mit/ohne Rang beitreten und direkt vor dem Start abbrechen.
  • BEHOBEN – Ungleichmäßige Schallausbreitung für geworfene Nitro-Handys auf Luken.
  • BEHOBEN – Schilde konnten in Grenzfällen durch Mauern und Deckungen ragen.

OPERATOR

ALIBI

  • BEHOBEN – Wenn Spieler neben Alibis Prisma stehen, kann es vom Bildschirm verschwinden, auch wenn es zu sehen sein sollte.

AMARU

  • BEHOBEN – Amaru wird augenblicklich getötet, wenn sie sich mit ihrem Haken zu einem Fenster befördert, an dem eine Falle von Frost und eine Zugangssperre installiert sind.

ASH

  • BEHOBEN – Ashs Durchbruchsgeschosse können mit Kugeln, Nahkampfangriffen und Sprengladungen zerstört werden.
  • BEHOBEN – Ashs Durchbruchsgeschosse können detonieren, nachdem sie von einer anderen Sprengladung zerstört wurden.

BLACKBEARD

  • BEHOBEN – Blackbeards Schild ragt durch seinen Körper, wenn er ihn in lehnender Haltung ausrüstet.

CAVEIRA

  • BEHOBEN – Caveira kann Leisetritt mit ihrer Primärwaffe einsetzen, nachdem sie eine Reihe von Aktionen durchgeführt hat.

CLASH

  • BEHOBEN – Clashs Elektro-Einsatzschild kann durch Clashs Körper ragen, wenn ein Spieler übermäßig oft zwischen Waffe und Schild wechselt.

ELA

  • BEHOBEN – Im Zustand „am Boden“ ist die Reichweite von Elas Grzmot-Minen geringer, als sie sein sollte.
  • BEHOBEN – Elas Grzmot-Mine explodiert nicht, wenn sie auf dem Gastank von Miras schwarzem Spiegel platziert wird.

GOYO

  • FIXED – Wenn man den Kanister des Volcán-Schildes an der kugelsicheren Hülle angreift, explodiert er.

JACKAL

  • BEHOBEN – Wenn man in der Zuschauer- oder Unterstützungsansicht Jackal beobachtet, während ein Gegner verfolgt wird, fehlt das Schwächungssymbol.

MAESTRO

  • FIXED – Maestros Gerät kann zerstört werden, wenn man es auf bestimmten Flächen platziert und „kosmetische“ Objekte drum herum zerstört (Säulen bei „EG Restaurant“ von Turm, Kacheln bei „1. OG Badezimmer“ von Festung, Popstar-Poster bei „EG Bar“ von Turm).

MAVERICK

  • BEHOBEN – Mavericks rechte Hand befindet sich nicht auf dem Durchbruchbrenner, wenn er nach rechts schaut, während er sich in der Dritte-Person-Perspektive abseilt.

MIRA

  • BEHOBEN – Wenn Mira die Verbindung trennt, während sie ihr Gerät an einer Wand anbringt, kann diese Wand nicht länger verstärkt werden.

LEVELDESIGN

  • BEHOBEN – Auf diversen Karten wurden mehrere unnötige Eingabeaufforderungen zum Springen entfernt.
  • BEHOBEN – Diverse Kollisionskorrekturen, die die Drohnen- und Spielernavigation betreffen.
  • BEHOBEN – Diverse dynamische Clipping-Fehler auf allen Karten.
  • BEHOBEN – Diverse Detailgradelemente auf verschiedenen Karten.
  • BEHOBEN – Diverse Abstandskorrekturen auf allen Karten, um zu verhindern, dass gefangene Drohnen in Innenräumen ihr Signal verlieren.

GRENZE

  • BEHOBEN – Bei „1. OG Waffenlager“ auf „Grenze“ gibt es auf Kopfhöhe eine kleine Lücke, durch die man in der Hocke Kopfschüsse erzielen kann.

CHALET

  • BEHOBEN – Spieler können bei „AUSSEN Wald-Lagerfeuer“ auf der Karte Chalet eine unfaire Sichtlinie erlangen.

KONSULAT

  • BEHOBEN – Auf der Karte „Konsulat“ fehlt die Kollision der Computerbildschirme mit Geräten.

HAUS

  • BEHOBEN – Bei Wandrahmen in „1. OG Kinderschlafzimmer“ auf der Karte „Haus“ konnte man keine Geräte einsetzen.

CAFÉ

  • BEHOBEN – Verteidiger können auf den Spawn-Punkt der Angreifer bei „AUSSEN Park“ der Karte Café schauen.
  • BEHOBEN – Spieler können die Spitze von „AUSSEN Café-Dach“ der Karte „Café“ erreichen.

WOLKENKRATZER

  • BEHOBEN – Valkyries „Schwarzes Auge“-Kamera markiert keine gescannten Angreifer, wenn sie an der Decke von „AUSSEN EG Restaurantbalkon“ platziert wird.

TURM

  • BEHOBEN – Ungleichmäßige Gerätplatzierung auf Betonschutt bei „EG Mittlerer Flur“ und „EG Barkorridor“ der Karte „Turm“.
  • BEHOBEN – Auf der Nachtversion der Karte „Turm“ sind die Ecken bei „1. OG Aufzug“ zu dunkel.

BENUTZERERLEBNIS

  • BEHOBEN – Geringfügige Animationsfehler und Ausrichtungsprobleme.
  • BEHOBEN – Optische „Kosmetikfehler“ bei diversen Kopfbedeckungen und Uniformen.
  • BEHOBEN – Bei der Vorschau von Waffen erscheinen die Magazine manchmal vor der Waffe.
  • BEHOBEN – J4-Operator sind für Besitzer des Year 4 Season Pass nicht verfügbar, wenn sie sich mit einem zweiten Konto auf derselben Konsole anmelden.
  • BEHOBEN – Die Benutzeroberfläche wird nicht aktualisiert, wenn man zur Operator-Hauptseite zurückkehrt, nachdem man einen neuen Operator zum Präsentieren ausgewählt hat.
  • BEHOBEN – Blitz‘ Elite-VIP-Grafikeffekt kann auf der Karte ausgelöst werden, wenn Blitz der Host ist.
  • BEHOBEN – Neuling-/Locker-Spiellisten bleiben gesperrt, selbst wenn laufende Matches von Spielern enden. Zum Freischalten müssen Spieler das Spiel neu starten.
  • BEHOBEN – Bei schnellen Wechseln zwischen den Menüreitern in der „Mit Rang“-Spiellisten-Anleitung kommt es zu Performance-Einbußen.
  • BEHOBEN – An diversen Orten auf den Karten können Kommentatoren durch die Karte hindurch herausschauen.
  • BEHOBEN – [Situationen] Die Spieler können bei der 1. Situation in „Hereford-Basis“ in den Keller gehen und dort stecken bleiben.

 

Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment