Call of Duty 2021: Activision bestätigt, dass Sledgehammer Games das leitende Entwicklerstudio des diesjährigen Premiumtitel ist | Fokus auf Next Gen, Integration in Warzone & mehr | WWII Vanguard

by Ed Snow

Call of Duty 2021: Activision bestätigt, dass Sledgehammer Games das leitende Entwicklerstudio des diesjährigen Premiumtitel ist

Bereits im März 2021 hatten wir euch davon berichtet, dass der diesjährige Premiumtitel unter dem Namen “Call of Duty: WWII Vanguard” entsteht. Die Entwicklung des Spiels übernimmt Sledgehammer Games. Inzwischen hat Activision im Rahmen einer Investorenkonferenz einen Teil dieser Gerüchte bestätigt. Nämlich dass der neue Premiumtitel für 2021 tatsächlich unter der Leitung von Seldgehammer Games entsteht. Weiter bestätigte der Publisher, dass das Studio wächst und eine neue Niederlassung in Toronto entsteht.

Fokus auf Next Gen, Integration in Warzone & mehr

Auch im Bezug auf den diesjährigen Teil gewährte das Studio einen kleinen Einblick. So teilte der Chief Operating Officer von Activision Blizzard mit, dass “Call of Duty 2021” mit dem Fokus auf ein Next-Gen-Erlebnis entwickelt wird. Ihr dürft euch auf atemberaubende Grafikeffekte in allen Modi freuen. Dabei nannte er die Kampagne, Mehrspieler und Koop-Modi. Außerdem plant man eine Integration in “Call of Duty: Warzone”. Allerdings wurde nicht erwähnt, wie diese Integration aussehen wird. Die Veröffentlichung ist für Herbst geplant. Weitere Details möchte Activision in den kommenden Monaten enthüllen.

Was wir bisher über Call of Duty: WWII Vanguard wissen:

Von Quellen aus dem Entwicklerumfeld wissen wir, dass Sledgehammer Games bei “Call of Duty: WWII Vanguard” ebenfalls die IW8.0 Engine verwenden wird. Damit wird der Titel also technisch wieder auf Augenhöhe mit “Call of Duty: Warzone und Modern Warfare 2019” sein. Im Kern basiert die IW Engine übrigens seit 2005 auf der ID-Tech 3 Engine (Quake Engine), die über die Jahre von den Studios weiter modifiziert wurde.

Weiter heißt es, dass zwar eine Integration von “Call of Duty: WWII Vanguard” in “Call of Duty: Warzone” stattfinden wird, sich diese jedoch lediglich auf Operator und Waffen sowie den gemeinsamen Battle Pass beschränken könnte. Grund dafür ist das Setting, das zu weit in der Vergangenheit angesiedelt ist.

Neue Warzone Map erst mit Modern Warfare II (2022/23)

Hier ist zwar das letzte Wort noch nicht gesprochen, aber vermutlich sollte man erst 2023 mit einer neuen Karte rechnen, die thematisch zu Infnity Wards kommenden Titel in 2022 passt. Wie wir euch bereits vor einige Zeit berichteten, arbeitet Infinity Ward bereits an einem Sequel zu “Modern Warfare 2019”. Eigentlich hätte der Teil schon in diesem Jahr erscheinen sollen. Da aber der Wiederaufbau von Sledgehammer Games schneller als gedacht verlief und das Studio auch in der Entwicklung eines neuen Ablegers große Fortschritte erzielen konnte, hatte sich Activision dazu entschieden, Infinity Ward ein weiteres Jahr Entwicklungszeit für “Modern Warfare II” zu geben. Die “Modern Warfare” Reboot Reihe wird sich in künftigen Fortsetzungen noch weiter mit einzelnen Charakteren der Reihe befassen. Weitere Details sind uns jedoch noch nicht bekannt.

Weitere bekannte Details zu Call of Duty WWII Vanguard

In “Call of Duty: WWII Vanguard” erwartet euch eine düstere und auch kontroverse Kampagne, ähnlich wie bei “Call of Duty: Modern Warfare”. Darüber hinaus sprechen Insider von Guerilla-ähnlicher Kriegsführung und einem Boots on the Ground Setting sowie der Integration in “Call of Duty: Warzone”. In der Geschichte erwartet uns offenbar ein traditionelles WWII-Setting, welches auf wahren Begebenheiten beruht.

Eine offizielle Ankündigung von “Call of Duty: 2021” steht noch aus. Betrachtet daher die hier geteilten Informationen zunächst mit etwas Abstand. Auch wenn alle der hier im Beitrag genannten Quellen in der Vergangenheit viele zutreffende Details zu “Call of Duty: Modern Warfare 2019” und “Call of Duty: Black Ops Cold War” geteilt hatten, besteht immer die Möglichkeit, dass Informationen unvollständig sind oder auch gewisse Dinge fehlinterpretiert wurden. Viele der Insider gehören zu internen Testgruppen und Arbeiten an unterschiedlichen Builds des Spiels. Somit gilt wie bei allen Informationen aus der laufenden Entwicklung “Subject to Change”.


Gaming Deals ‘Ad


Stay in touch


Weitere News, Patch Notes und Infos zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen. Wer auf der Suche nach einer Community ist, kann gerne in unserer Facebook Partnergruppe “Call of Duty Germany” vorbeischauen. Hier findet ihr Hilfestellungen, neue Mitspieler und vieles mehr. Wir suchen außerdem Verstärkung (M/W) für künftige Projekte. Wer Teil des Trippy Leaks Network werden möchte, kann sich gerne bei uns melden (hier klicken).

 

Related Posts

Leave a Comment