fbpx

Playstation: Sony hat ein neues Patent für eine Konsole mit zwei CPU/GPUs & Cloud-Gaming angemeldet | Dual APU

Playstation

by Ed Snow

Playstation: Sony hat ein neues Patent für eine Konsole mit zwei CPU/GPUs & Cloud-Gaming angemeldet | DUAL APU

Sony hat ein neues Patent für eine Konsole mit zwei APU’s (Accelerated Processing Unit) angemeldet. Für den Fall, dass ihr mit dem Begriff APU nicht vertraut seid, möchten wir diesen vorab noch einmal erklären. Eine APU kombiniert die CPU (Hauptprozessor) und GPU (Grafikprozessor) auf einem einzigen Chip. Durch die Kombination beider Prozessoren auf einem einzigen Chip können die Komponenten schneller kommunizieren. Dadurch bieten sie eine höhere Rechenleistung. Eine solche Kombination von CPU/GPU auf einem Chip wird unter anderem in Spielekonsolen und Tablet PC’s genutzt, die AMD Prozessoren verwenden.

Was kann das neue skalierbare Design?

Das neue Patent von Sony spricht von einem skalierbaren CPU / GPU-Design für Heimkonsolen und Cloud-Gaming. Die Hardware nutzt zwei APU’s gleichzeitig und kann in einen Timing-Testmodus ausgeführt. Sie ist so konfiguriert, dass sie das Timing der Verarbeitung, welche auf dem einen oder mehreren Prozessoren stattfindet, unterbrechen kann, während eine Anwendung mit einen oder mehreren Prozessoren ausgeführt wird. Hierdurch könnte die Hardware um einiges leistungsfähiger werden. Ebenfalls interessant ist, dass Sony auch ein früheres Patent zur Abwärtskompatibilität erneuert hat. Hier wird vermutet, dass der Cloud-Gaming-Aspekt des neuen Patents für diese Funktion genutzt werden könnte.

Das Patent für das skalierbare CPU/GPU Design wurde am 8. Dezember 2018 von Mark Cerny, dem leitenden System-Architekten der Playstation 4 und Playstation 5 angemeldet. Es ist denkbar, dass es den Grundstein der nächsten Konsolengeneration bilden wird.


M.2 SSD für Playstation 5*AD


Die Besten M.2 SSD’s für PS5, sortierbar nach Preis, Leistung, Lebensdauer

Stay in touch


Weitere Infos zu Playstation 5 Konsolen, Zubehör und Spielen findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment