fbpx

Modern Warfare 2 x Warzone 2 | Infos zu Gameplay Mechaniken, Modes, Maps & mehr | CoD Next

Call of Duty

by Ed Snow

Modern Warfare 2 x Warzone 2 | Infos zu Gameplay Mechaniken, Modes, Maps & mehr | CoD Next

Activision und Infinity Ward haben heute im Rahmen des CoD Next Events den Multiplayer Modus von „Call of Duty: Modern Warfare 2“ und neue Details zu „Call of Duty: Warzone 2“ enthüllt. Im nachfolgenden erfahrt ihr mehr zu den neuen Gameplay-Mechaniken, den Karten, den neuen Spielmodi und vieles mehr.

Modern Warfare 2 x Warzone 2.0 Gameplay Trailer

Modern Warfare 2 und Warzone 2.0 wurden gemeinsam entwickelt und bieten euch viele neue Gameplay Mechaniken, die es zuvor so in „Call of Duty“ noch nicht gab – darunter auch eine 3rd Person Kamera Einstellung im Multiplayer und in Warzone. Auf die neuen Features möchten wir nun genauer eingehen. Morgen könnt ihr euch zudem in der Beta selbst einen ersten Einblick verschaffen. Hierzu noch eine Anmerkung:  Das User Interface in der Beta entspricht nicht dem der Vollversion. Hier werden noch diverse Verbesserungen und Anpassungen vorgenommen.

Modern Warfare 2 – Details zum Multiplayer

Infinity Ward hat die Engine weiter angepasst und das Movement, das Gunplay und vieles mehr verbessert. Unter anderem wird die Schwimmfunktion in „Call of Duty: Modern Warfare 2“ zurückkehren. Schwimmen ist für viele von euch sicherlich nicht gänzlich neu, es war bereits in Advanced Warfare bis hin zu Black Ops Cold War und den Teilen dazwischen möglich. Allerdings möchte Infinity Ward das Ganze weitestgehend verbessern. Wasser wird nicht nur in Modern Warfare 2, sondern auch in Warzone 2 eine Rolle spielen. Unterwasser Gameplay wird sowohl optisch als auch akustisch und Phsyikalische Einflüsse mitbringen. Physikalisch wirkt sich das Ganze unter anderem auf die Projektilgeschwindigkeit und Flugbahn aus. Unter Wasser lassen sich allerdings nur Pistolen verwenden.

Movement

Neben dem Sliding wird in Modern Warfare 2 auch Diving zurückkehren. Wenn ihr Black Ops oder WWII gespielt habt, kennt ihr sicherlich noch den sog. Dolphin Dive. Dieses Movement Feature ermöglicht euch, schnell in Deckung zu gehen und gleichzeitig zu schießen, eine Art Dropshoting. Eine neue Funktion, die Infinity Ward einführt, ist das sog. Ledge-hanging, also, sich an einer Kante festzuhalten und dabei hochzuziehen. So könnt ihr mit fast allen Objekten in eurer Umgebung interagieren, euch z.B an einer Fensterbank, einem Tisch oder einer Mauer hochziehen und vorsichtig über die Kante schauen. Es bringt sozusagen eine Parkour Variante ins Spiel. Darüber hinaus könnt ihr nun auch Kopf voraus durch Fenster springen.

Der neue Waffenschmied 2.0

Der neue Waffenschmied kommt nicht nur mit einem überarbeiteten User-Interface, sondern bringt auch neue Features mit sich. Ihr werdet mehr Werkzeuge haben, um eure Waffen anzupassen und könnt so noch effektiver beeinflussen, wie sich die Waffen im Spiel anfühlen. Diese zusätzliche Tiefe soll eure Kontrolle über das Spielerlebnis erhöhen, indem ihr eure Waffe an verschiedene Spielstile anpassen könnt. Außerdem bietet der Waffenschmied | Gunsmith 2.0 nun übergreifende Progression innerhalb der Waffenklasse.

Sso funktioniert der geteilte Fortschritt im Waffenschmied 2.0 von „Modern Warfare 2“

Der übergreifende Fortschritt im Waffenschmied 2.0 ermöglicht euch, einen freigespielten Aufsatz auf mehreren Waffen innerhalb der gleichen Waffenklasse zu verwenden. Die Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass der jeweilige Aufsatz auch für die jeweiligen Waffen vorgesehen ist.  Wenn ihr euch also beispielsweise in der Sturmgewehrklasse befindet, und dort einen Schafft für eine M4 freispielt, könnt ihr genau diesen Schaft auch auf der M16 verwenden, da beide Waffen zur gleichen Waffenfamilie gehören. Durch dieses neue Feature müsst ihr künftig nicht mehr bei 0 anfangen, wenn ihr eine neue Waffen hochspielt. Außerdem soll das Feature dem Waffenschmied auch mehr realitätsnähe verleihen. Um dem ganzen noch mehr Tiefe zu verleihen, haben Aufsätze ihre eigene Progression.

FJX Cinder Vault

Ein weiteres neues Feature ist die FJX Cinder Vault, welche dazu dient, den Look eurer Waffe noch detaillierter anzupassen. Es ist sozusagen ein erweitertes Bauplan System für „Call of Duty“, mit dem ihr bei jeder Waffe euren persönlichen Geschmack Ausdruck verleihen könnt, indem ihr aus einem riesigen Sortiment von Aufsätzen mit unterschiedlichen Looks innerhalb der Waffenklasse wählen könnt.

Wasser, schwimmen & tauchen

Das Wasser wird sowohl Auswirkungen auf Fahrzeuge als auch Waffen im Spiel haben. Derzeit ist es so, dass man unter Wasser nur eine Pistole oder Nahkampfwaffen verwenden kann und wenn ihr abgetaucht seid, ist auch ADS (zielen über Zielvorrichtung) nicht mehr möglich. Ansonsten könnt ihr euch normal im Wasser bewegen und schwimmen. Wenn ihr Ausrüstung ins Wasser werft, wird sie mitgerissen, während sie untergeht.

Anpassung von Aufsatz Werten

Die wohl nennenswerteste Neuerung im Waffenschmied ist die Möglichkeit, die Werte von Waffenaufsätzen individueller anzupassen. Wie wir es bereits aus früheren Teilen der Reihe kennen, bringen Aufsätze nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile. Beispielsweise verbessert ihr mit einem Schaft das Bewegungstempo. Gleichzeitig vermindert dieser aber die Rückstoßkontrolle eurer Waffe. Zuvor war es so, dass der Wertebereich der Aufsätze fest vorgegeben war. In „Call of Duty: Modern Warfare 2“ könnt ihr einstellen, in welchem Bereich sich die Werte verändern sollen. Nehmt Rückstoßkontrolle raus und erhöht das Tempo noch mehr oder entscheidet euch für mehr Rückstoßkontrolle und nur geringfügig höheres Bewegungstempo.

Die Funktion zur Anpassung der Aufsatzwerte wird natürlich erst ab einem gewissen Waffenlevel freigeschaltet. Ihr müsst also zunächst ein wenig freispielen, bis ihr Zugriff auf die Option erhaltet.

Standard Klassen

Wie üblich müsst ihr euch zunächst auch einen gewissen Soldaten-Rang erspielen, bis der Klasseneditor freigeschaltet wird. Und dafür stehen euch wie immer Standardklassen zur Verfügung. Aber auch hier hat sich das Studio ein wenig mehr Gedanken als üblich gemacht. Denn die Standardklassen wurden für drei Spielstile optimiert. Es gibt eine Klasse für den Rusher, eine Klasse für den Stalker und eine für den Sentinel. Für jeden dieser drei Spielstile gibt es zwei Standardklassen. Somit gibt es insgesamt 6 Standardklassen.

Die Rusher-Loadouts eignen sich für alle von euch, die ständig nach Action suchen und gerne aggressivem vorgehen. Sentinel-Loadouts sind hingegen eher für den stationären Spielertypen geeignet, also alle, die ihr Leben nur ungern verlieren und zur Vorsicht neigen. Die Stalker-Loadouts sind für diejenigen gedacht, die strategisch vorgehen möchten und jede Situation genau abwägen, bevor sie handeln. Sie beobachten ihrer Umgebung und sind aufs Ziel fokussiert.

Fahrzeuge im Multiplayer und Warzone

Der Mehrspieler Modus von Modern Warfare bietet euch eine große Auswahl an Fahrzeugen in Modi wie Bodenkrieg. Dazu zählen

  • UTV
  • leichter Panzer
  • schwerer Helikopter
  • taktisches Fahrzeug
  • Festrumpfschlauchboot
  • + mehr

Die Fahrzeuge verfügen nun über mehr interaktive und zerstörbare Elemente als je zuvor. Im Abschnitt Warzone 2 gehen wir auf einige Elemente ein.

Neue Spielmodi im Multiplayer

Neben den klassischen Spielmodi Team Deathmatch, Stellung, Herrschaft und Suchen & Zerstören bringt Infinity Ward auch ein paar neue Modi ins Spiel. Hierzu zählen

  • Knockout: Der neue Modus Knockout basiert im Kern auf Feuergefecht, wird aber im 6v6 gespielt. Ihr habt nur ein Leben, eure Teammates können euch allerdings wiederbeleben, wie in Warzone. Ihr kämpft in diesem Modus um die Kontrolle eines Pakets und das Team, das es am Ende hält und überlebt, gewinnt.
  • Prisoner Rescue: In Prisoner Rescue geht es darum, einen Gefangenen zu befreien. Es wird in diesem Modus auch Spielmechaniken wie in Rainbow Six Siege geben. Ihr könnt unter anderem Wände und Türen durchbrechen.
  • Invasion: Ein neuer Bodenkrieg Modus, in dem auch eine K.I. unterwegs ist. Jedes Team besteht aus einer Vielzahl Squads, die von K.I. Soldaten begleitet werden. Ihr spielt 32v32. Infinity Ward beschreibt den Modus wie folgt – Shipment trifft auf Bodenkrieg.
  • Raids (Post Launch): In diesem Modus wird eure Teamwork auf die Probe gestellt während ihr zwischen Intensiven Gefechten einige Rätsel lösen müsst. Raids sind 3v3 Matches.

Auch Spec Ops wird seine Rückkehr in Modern Warfare 2 finden.  Der Modus ist direkt zum Start als 3. Modus in „Modern Warfare 2“ verfügbar.

Ein erster Blick auf die Maps

Hier könnt ihr einen ersten Blick auf zwei der neuen Karten in Modern Warfare 2 werfen.

Sariff Bay (Bodenkrieg Karte)

Die Karte ist ausgelegt auf Gefechte mit 64 Spielern (32v32) und bietet etwas von allen Gameplay Elementen – Wasser, Vertikalität und mehr

Mercado  Las Almas 6v6

Schauplatz dieser kleinen 6v6 Karte ist ein Marktplatz in Mexiko. Die Karte ist auf schnelle Gefechte ausgelegt

 

Weitere Karten im Spiel sind

  • Breenbergh Hotel.
  • Valderas Museum
  • Grand Prix
  • Sa’id (Bodenkrieg Karte für Invasion)

Neue Items und Features für den Klasseneditor

Der Multiplayer von Modern Warfare 2 und auch Warzone 2 bieten neue Items, Perks und Features im Klasseneditor. Hierzu zählen insgesamt 13 Feldausrüstungen zum Launch. Darunter die taktische Kamera, DDOS, ein Shock Stick, Bohrladung und ein aufblasbarer Lockvogel.

  • Die taktische Kamera kann auf Wänden und anderen Oberflächen montiert werden. Alles, was von der Kamera erfasst wird, erscheint auf der Mini Map. Ihr könnt mehrere dieser Kameras auf der Map verteilen und zwischen Ihnen wechseln.
  • Bohrladung: wird durch eine Wand oder andere Oberflächen geschossen und detoniert dann auf der anderen Seite.
  • DDOS funktioniert wie EMP. Ihr könnt damit Fahrzeuge stoppen.
  • Der aufblasbare Lockvogel ahmt einen feindlichen Soldaten nach und bläst sich auf, wenn ein Gegner daran vorbeigeht. Ihr könnt den Köder aber auch manuell einsetzten. Wird der Köder in beengtem Raum eingesetzt, ahmt er einen sich geduckten Soldaten nach, im Wasser einen schwimmenden.
  • Schockstab – versetzt Gegnern einen Electroschock

Perks

Im Multiplayer stehen euch zwei Basis-Perks sowie ein Bonus und ein ultimativer Perk zur Verfügung.

Keine roten gegnerischen Punkte auf der Mini-Map im Multiplayer

Offenbar werden auch im Nachfolger keine Gegner in Form roter Punkte auf der Mini Map angezeigt, solange keine Drohne oder andere Aufklärung aktiv ist.

Blick auf die neue 3rd Person Ansicht in Modern Warfare 2 und Warzone 2

Die 3rd Person Ansicht ist ein neues Feature in Modern Warfare 2 und Warzone, wobei sie in Warzone erst Post Launch hinzugefügt werden soll. Sie hat eine gewisse Ähnlichkeit mit der Ansicht von „Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands“. Beim Zielen über die Zielvorrichtung wechselt die Sicht wieder in First Person.

 

Exklusiver Playstation Content

Der Oni Operator ist ein exklusiver Skin für Modern Warfare 2 und Warzone 2 auf Playstation. Er ist ab dem 27. Oktober im Shop verfügbar.

RICOCHET Anti Cheat wird sowohl in Modern Warfare 2 als auch Warzone 2 aktiv sein, ab Tag 1.  Die verbesserte Version enthält alle Upgrades, die seit dem Release vorgenommen wurden.

Cloud Basierter In-Game Chat

Sowohl Modern Warfare 2 als auch Warzone 2.0 bieten euch einen Cloud-basierten In-Game Chat. Hier könnt ihr Channels erstellen, Freunde und andere Spieler einladen. Es handelt sich dabei sowohl um einen Sprach- als auch einen Text-Chat.

Warzone 2

Infinity Ward hat uns einen ersten Blick auf die neue Karte gewährt und auch über neue Gameplay Mechaniken gesprochen. Darunter auch eine neue 3rd Person Ansicht für den Battle Royale Modus, die Post Launch hinzugefügt wird.  Außerdem bestätigte das Studio, dass der DMZ Modus ein Teil von Warzone 2 sein wird und mit dem Release von „Warzone 2“ am 16. November 2022 für alle kostenlos zur Verfügung steht. Vorherige Leaks suggerierten noch, der Modus sei an „Modern Warfare 2“ gebunden, dies ist aber nicht der Fall.

Blick auf die Tac Map von AL MAZRAH

Die neue Karte AL MAZRAH ist seit 2020 in der Entwicklung. Hier finden sich Wüstengebiete und Städte. Heute wurde ebenfalls bestätigt, dass Modern Warfare 2 Klassik Maps wie Quarry und Terminal sowie COD4 Maps als Bereiche der Karte zu finden sind.

Die neuen Features von Warzone 2 in der Übersicht
  • Gulag 2.0:  In diesem Gulag seid ihr nicht mehr allein im 1v1, sondern spielt 2v2 wie in Feuergefecht. Außerdem ist auch eine K.I. im Gulag.
  • Neue Fahrzeugmechaniken: Ihr könnt euch nun als Fahrer und auch als Beifahrer aus dem Fenster lehnen und Waffen abfeuern. Außerdem wurde auch die Fahrzeugphysik verbessert. Beispielsweise wie Fahrzeuge mit Wasser interagieren. Ebenfalls ist es nun möglich, auf die Fahrzeugdächer zu klettern und auch die Fahrzeugzerstörung wurde angepasst. Während zuvor die Beschädigung eines Fahrzeugs durch Rauch angezeigt wurde, geschieht die Zerstörung eines Fahrzeuges nun in Echtzeit. Stoßstangen, Motorhauben etc. fallen ab. Darüber hinaus kann man Reifen platt schießen. Es wird euch sogar möglich sein, zerstörte Fahrzeuge wieder zu reparieren und platt geschossene Reifen zu flicken. Außerdem geht Fahrzeugen das Benzin aus.
  • Proximity Chat: Wenn ihr Insurgency Sandstorm gespielt habt, dürftet ihr mit diesem Feature schon vertraut sein. Das Feature ermöglicht die genaue Bestimmung eurer Position und die eurer Mitspieler und Gegner. Dadurch hört ihr  im Public Chat jeden, der sich eurer Position nähert und je nach dem wie weit entfernt die Spieler sind, hört ihr sie Lauter oder Leiser.
  • Multipler Kreiskollaps am Rundenende: Eine weitere Neuerung sind Multiple Kreise. Am Ende der Runde können sich Kreise aufteilen. Dann könnten sie Kreise miteinander verschmelzen.
  • Strongholds: Die KI wird Gebäude in ganz Al Mazrah besetzen. Ihr müsst sie ausschalten und könnt so bessere Ausrüstungen und Gegenstände erhalten.
  • Looting wurde angepasst: Es gibt keine Loadout Drops mehr, das Looten selbst funktioniert eher wie in Blackout
  • 3rd Person Ansicht (Post Launch)
  • Shop: Ist eine angepasste Buystation, an der ihr Teammitglieder zurückholen und Ausrüstung wie Gasmasken, Killstreaks oder Rüstungen sowie Waffen kaufen und upgraden könnt. Wertvolle Beute kann außerdem verkauft werden.
Blick auf die Multiplen Kreise

 

Warzone Mobile

Auch zu Warzone Mobile gibt es ein paar Punkte, die wir hier mit euch teilen möchten.

  • Mobile bringt Verdansk zurück
  • es gibt geteilten Fortschritt im Battle Pass und Rang mit MW2 und Warzone 2
  • die Alpha Registrierungen starten heute.

MW2 BETA

Nachfolgend findet ihr die Termine für die beiden Beta Wochenenden. Wenn ihr „Call of Duty: Modern Warfare 2“ vorbestellt, könnt ihr 2 Tage früher spielen. Alle Vorbesteller können zudem Operatoren aus dem „Red Team 141 Pack“ und den FJX Waffenbauplan ausrüsten, die ebenfalls als Boni in der Vault Edition enthalten sind.

Wochenende 1 x Playstation Exklusiv:
  • 16. bis 17. September – Early Access für Vorbesteller
  • 18. bis 20. September – Open Beta
Wochenende 2 x Crossplay Beta
  • 22. bis 23. September – Early Access für Vorbsteller auf Xbox und PC
  • 24. bis 26. September – Open Beta auf allen Plattformen.

MWII CROSS – GEN – BUNDLE VORBESTELLEN *AD



MERCH | NEUHEITEN


Stay in touch


Weitere Leaks, Patch Notes,  Infos sowie Tipps und Tricks zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen. Wer auf der Suche nach einer Community ist, kann gerne in unserer Facebook Partnergruppe “Call of Duty Germany” vorbeischauen. Hier findet ihr Hilfestellungen, neue Mitspieler und vieles mehr. Wir suchen außerdem Content Creator (M/W) und Sprecher*inen für künftige Projekte. Wer Teil des Trippy Leaks Network werden möchte, kann sich gerne bei uns melden (hier klicken).


M.2 SSD für Playstation 5*AD

Related Posts

Leave a Comment