fbpx

Battlefield 1: Bilder+Infos zu Karten, Waffen & Fahrzeugen des Russland-DLC

by Ed Snow

Battlefield 1: Bilder+Infos zu Karten, Waffen & Fahrzeugen des Russland-DLC

Mit dem zweiten DLC „Name of the Tsar“ hält die russische Armee mit den legendären Husaren Einzug in Battlefield 1. Dabei werdet ihr die Brusilov-Offensive und den Albion-Angriff erleben können. Die Erweiterung bringt euch sechs brandneue Karten, 11 neue Waffen und Fahrzeuge. Darüber hinaus gibt es mit dem Women’s Batallion of Death weibliche Charaktere. Besitzer des Premium Pass werden 14 Tage Vorabzugang zu den Inhalten erhalten. Einen weiteren Vorgeschmack gibt es nun mit Infos zu den Karten, Waffen. In the Name of the Tsar ist die bislang größte Erweiterung für Battlefield 1. Das Release ist für September 2017 geplant. Ab August haben Spieler des CTE die möglichkeit die Karte Lupkow Pass vorab zu testen.

NEUE KARTE: LUPKOW-PASS

Kämpfe in den verschneiten Schluchten des tückischen Lupkow-Passes. Die vertikalen Gefechte vor diesem dramatischen Hintergrund sind ebenso eisig wie die Kälte. Erscheint im August, gefolgt vom gesamten Erweiterungspack im September.

NEUE KARTE: ALBION

Nimm an den Gefechten von Unternehmen Albion auf einem vereisten Archipel teil. Bei dieser gewaltigen Invasion der baltischen Inseln greift das Deutsche Reich mit Infanterie, Schlachtschiffen und Flugzeugen die schweren Geschützbatterien der russischen Streitkräfte an der Küste an.

NEUE KARTE: GALIZIEN

Während der epischen Brussilow-Offensive versucht das Russische Reich, die österreichisch-ungarischen Truppen in der russischen Provinz zurückzuschlagen. Kämpfe auf einer offenen Karte, die sich auf Infanterie, Kavallerie und leichte Fahrzeuge konzentriert.

NEUE KARTE: BRUSSILOWS FESTUNG

Die Russen haben den Feind in ein kleines Bergdorf zurückgedrängt, aber Österreich-Ungarn leistet erbitterten Widerstand. Erlebe auf einer Karte mit dem Fokus auf Infanterie Nahkämpfe in den Karpaten.

DIE RUSSISCHE ARMEE

 Kämpfe in der russischen Armee, darunter auch im Frauen-Bataillon des Todes, das durch die Späher-Klasse repräsentiert wird. Spiele die größte Armee der Welt – an der größten Front des Ersten Weltkriegs.

11 NEUE WAFFEN

Erweitere dein Arsenal mit 11 neuen russischen Waffen, einschließlich des Mosin-Nagant M91, zusammen mit neuen Nahkampfwaffen und der russischen Standardgranate Modell 1912.

NEUE FAHRZEUGE

Steuere den riesigen schweren Bomber Ilya Muromets, setze die verstärkte Feuerkraft des schweren Panzerwagens Putilow-Garford ein, und spawne strategisch auf dem Landungsboot Y Lighter.

NEUER SPIELMODUS: VERSORGUNGSABWURF

Nimm an einem rasanten Kampf um Nachschub an der Ostfront teil, bei dem Flugzeuge alles Nötige abwerfen, um deine Gegner in die Schranken zu weisen.

NEUE STATIONÄRE WAFFE

Verteidige deine Stellungen mit einer neuen stationären Waffe: den durchschlagskräftigen Küstengeschützbatterien.

NEUE OPERATIONEN

Neue epische Operationen wie die Brussilow-Offensive – eine der tödlichsten Offensiven des ganzen Krieges.

VERBESSERTES KAVALLERIE-GAMEPLAY

Reite mit den legendären Husaren und stürze dich mit neuen taktischen Möglichkeiten in die Schlacht. Meistere die brandneue Lanze und die weiterentwickelten Pferdebewegungen.

STELL DICH NEUEN HERAUSFORDERUNGEN

Neue Medaillen, Erkennungsmarken, Service Stars und mehr. Battlefield 1 In the Name of the Tsar enthält zahlreiche neue Ziele und Ingame-Giveaways.

Frontlinen:

Der Frontlinen Modus hielt mit dem Sommer Update in der Vergangenen Woche Einzug in Battlefield 1. Sein Debüt feiert der neue Modus auf zwei den Karten „Amiens“ und „Wald der Argonnen“.  Frontlinien ist eine Kombination aus Eroberung und Rush. Frontlinien ist eine Kombination aus Eroberung und Rush. In einem packenden Tauziehen um miteinander verbundene Kontrollpunkte kämpfen die Teams jeweils um eine Flagge.

Außerdem hat der Modus eine Rush-Komponente, in der es gilt, Telegrafenmasten zu attackieren oder zu verteidigen. Eine vollständige Übersicht über Frontlinien findet ihr im nachfolgenden Tutorial-Video.

Related Posts

Leave a Comment