fbpx

Game Box: Retrogame Emulator & Mediaplayer mit Linux OS

by Ed Snow

Game Box: Retrogame Emulator & Mediaplayer mit Linux OS

Via Kickstarter sucht der Schöüfer „Angelo Capobianco“ Unterstützer für sein neues Projekt. Hierbei handelt es sich um eine handheld Retrogame Konsole in Game Boy Optik.

Die ottobit Game Box ist aber weit mehr als nur eine handheld Spielkonsole. Dank ihres Betriebssystems auf Linux Basis ermöglicht sie euch neben dem spielen diverser Spiele-Klassiker der 80er und 90er Jahre ebenfalls das Streamen von Filmen und Serien. Via USB könnt ihr zudem diverse Controller wie u.a. die Orginal nachbauten der NES und SNES Controller anschließen, die Konsole aufladen oder um neue Inhalte erweitern. Darüber hinaus bietet das Gerät auch Bluetooth support für Controller. Die Game Box soll in zwei Varianten erscheinen. Darunter im klassischen Game Boy Look in Grau mit Lila Tasten und in einem modernen Weiss mit schwarzen Tasten. Via Kickstarter könnt ihr das Projekt unterstützen und euch so erste Geräte inkl. Zubehör ab 199€ sichern. Wer lieber auf Nummer sicher gehen will, sollte bis zur Markteinführung zum Ende des Jahres warten.

Features:

Basis der Game Box bildet ein Raspberry Pi Zero W. Darüber hinaus ist sie mit einer MicroSD Karte ausgestattet, auf der bereits das Linux Betriebssystem inkl. notwendiger Software vorinstalliert ist. Hierzu zählen neben dem Kodi-Media-Player auch Emulatoren für Atari, Gameboy, Gameboy Color, Gameboy Advance, Sega Master System, Sega Mega Drive (Genesis), Nintendo, Super Nintendo, Neo-Geo Pocket, Neo-Geo, PC-Engine (TurboGrafx 16) MS-DOS, Play Station 1 und viele weitere Spielekonsolen. Außerdem wurden schon einige Spiele vorinstalliert, welche keine Lizenzen benötigen.

Hardware:

  • Multiplayer:  USB/Bluetooth Schnittstelle für Gamepads
  • Lautsprecher + Kopfhöreranschluss + Lautstärkenreglung
  • Battery Status Anzeige: LED
  • Akkus: 2600mAh Batterie für mehr als 5h Spielzeit.
  • MicroSD Slot: Austauschbar für Backup/Reprogrammierung/und andere Software.
  • USB Port: Ermöglicht anschließen von Gamepads für Multiplayer, Keyboard/Mouse zur Nutzung als PC oder USBSticks zum Upload neuer Games oder um Filme und Serien via KODI abzuspielen.
  • Wi-Fi Connection: 802.11 b/g/n zum Upload neuer Games via LAN oder zum Streamen von Filmen, IPTV und Serien über KODI.
  • Bluetooth 4.1: Zum anschließen von Gamepads für Multiplayer, Keyboard/Mouse zur Nutzung als PC.
  • 3.5″ LCD screen
  • Game controller and buttons (Steuerkreuz, Start/Select, A-B/X-Y, L-R, Hotkey, Ein/Aus Schalter
  • Internes Batterie Ladegerät inkl. Play & Charge Funktion.
  • Audio Amp
  • 16GB SD card, mit Platz für über 1000 Spiele
  • RASPBERRY PI ZERO W

Software:

  • Raspbian (Kostenloses Betriebssystem auf Basis von Debian, optimiert für die Raspberry Pi Hardware)
  • Emulation Station (A grafische Benutzeroberfläche, die euch erlaubt all eure Lieblingsspiele auf einmal abzurufen)
  • Kodi (Open-Source Cross-Platform Mediaplayer der euch die Installationen zusätzlicher Apps wie Netflix, Amazon Prime und mehr erlaubt und darüber hinaus jedes Format abzuspielen)
  • LXDE (Desktop-Umgebung mit vergleichsweise geringen Ressourcenanforderungen. Dies macht es besonders geeignet für für das Raspberry PI)

Wenn die Kickstarter Kampagne nach Plan verläuft, wird die Game Box ab September in Produktion gehen. Erste Geräte sollen dann ab November zur Auslieferung bereit sein. Weitere Informationen findet ihr auf der Kickstarter Seite. Bislang hat die Kampagne 17.388 € erzielt und liegt somit 2,388€ über dem angesetzten Finanzierungsziel von 15.000€.

Related Posts

Leave a Comment