VIGOR: Game Preview Version; Erster Eindruck; Verbesserungen seit der Closed Preiview; Review Roundup

by Ed Snow

VIGOR: Game Preview Version; Erster Eindruck; Verbesserungen seit der Closed Preiview; Review Roundup

Dieses Review wird nach und nach ergänzt

Gestern ist Bohemia Interactive’s post apokalyptischer Survival-Shooter “VIGOR” in die “Game Preview Phase” gestartet. Solltet ihr bereits an der Closed Preview teilgenommen haben, dann könnt ihr euer Spiel an der Stelle fortsetzen, an der ihr aufgehört habt – der Spielstand wird übernommen. Ihr habt dann die Möglichkeit, das Spiel volle 2 Stunden kostenlos anzuspielen. Um danach weiter Zugriff zu erhalten, müsst ihr das “VIGOR Founders Pack” für 19.99€ erwerben (hier klicken). Mit dem Kauf erhaltet ihr neben uneingeschränkten Zugriff auf das Spiel auch einige exklusive Gegenstände (siehe Bild). Diese werden im Verlauf der Gamepreview Phase nach und nach bereitgestellt.

[unitegallery vgpfp]

Ich habe von Bohemia Interactive die Möglichkeit erhalten, mir die Game Preview Version genauer anzusehen. Da sich der Titel noch in der Entwicklung befindet, gibt es natürlich auch die ein oder anderen Beta bedingten Bugs, diese lasse ich hier jedoch außen vor. Ich gehe nachfolgend ein wenig auf die Gameplayfeatures wie das Movement, Gunplay, Atmosphäre sowie die Verbesserungen seit der Closed Preview und wünschenswertes für die Zukunft ein.

What if humanity falls?

Schauplatz des Spiels ist Norwegen im Jahr 1991. Ein fataler Atomkrieg hat fast die ganze Welt vernichtet. Norwegen wurde als einziges europäisches Land weitestgehend verschont. Um zu überleben, müsst ihr euch ein Lager aufbauen und die nötigen Ressourcen beschaffen. Dazu müsst ihr auch einige Risiken in Kauf nehmen, doch manchmal ist es besser, sich zu verstecken, denn in der Welt von Vigor seid ihr nicht allein. Ihr trefft dort auf 8-16 weitere Spieler, die ebenfalls das Ziel haben zu überleben.

Als Neueinsteiger ins Spiel könnt ihr zu Beginn aus sechs verschiedenen Charakteren wählen. Diese Wahl ist endgültig, daher könnt ihr euer Aussehen nachträglich nicht mehr verändern. Nach Abschluss des Tutorials habt ihr dann Zugriff auf die sechs Regionen des Spiels. Bedingt durch den Atomaren Niederschlag, sind immer nur bestimmte Regionen für eine Weile zugänglich. Das Ganze wechselt sich immer ab. Zudem wird Bohemia Interactive die Regionen voraussichtlich auch nach dem Release mit DLC’s erweitern. Um zu überleben, muss ich nun meinen Unterschlupf ausbauen, Materialen, Vorräte plündern und vieles mehr.

Waffen, Gunplay, Nahkampf

Bohemia gewährt euch in der Game Preview Version von “VIGOR” Zugriff auf insgesamt 17 Waffen, darunter Schrotflinten, Sturmgewehre, SMGs, Gewehre, Pistolen, Nahkampfwaffen etc. Das Gunplay selbst erfordert von Waffe zu Waffe zunächst etwas Übung, man muss seine Gegner mit kontrollierten Schüssen erledigen. Hat man erst mal den Dreh raus, kann man seine Gegner schon ganz gut wegholen. Um ein Gefühl für’s schießen zu bekommen, lohnt sich ein Ausflug auf den Schießstand, der Teil eures Unterschlupfes ist.  Seit der Closed Preview hat Bohemia auch das Rückstoßmuster und die zufällige Streuung einiger Waffen etwas angepasst und verbessert. Während der ersten Testphase war es noch sehr extrem. Trotz der Anpassung sollte man bei einigen Waffen weiterhin etwas am Balancing schrauben, da immer noch manche Schüsse ein wenig zu weit außerhalb des Radius landen (RBD =Random Bullet Deviation), auf den das Fadenkreuz eigentlich deutet.

In Sachen Nahkampf bietet “VIGOR” zwar wie schon erwähnt die ein oder anderen Waffen. Was ich hier allerdings noch vermisse, ist die Möglichkeit, meine Gegner auch einfach nur schlagen zu können, wenn ich einmal unbewaffnet bin. Oder ein Stealthkill Feature, sodass ich mich an meine Gegner anschleichen kann und sie außer Gefecht zu setzen kann (Takedown Kills).

Movement System / Controlls

Das Bewegungssystem und auch die Anpassung an den Controller ist an sich schon recht gut umgesetzt. Euch erwartet eine Shootertypische Belegung, mit der man schnell vertraut ist. Es hat seit der Closed Preview ebenfalls einige Verbesserungen erfahren, vor allem beim Aufsammeln von Loot hat man an der Präzision geschraubt und es fühlt sich nun ein wenig genauer an, allerdings nur im Kombination mit einer ausgewählten Waffe. Um das Ganze weiter zu perfektionieren, wäre ein analoges Bewegungssystem und eine Anpassung des Fadenkreuzes wünschenswert. Man sollte es auch sehen, wenn man keine Waffe ausgerüstet hat. So könnte man für etwas mehr Konfort beim Plündern von Gegenständen sorgen. Neben Klettern, Springen, Ducken und kriechen könnt ihr euch auch im Liegen seitlich drehen etc. Diese Features sind ziemlich lobenswert.

Unterschlupf, Fortschrittssystem

Bohemia verbindet hier Crafting und Basisbau Elemente mit Shooter Action und schafft so ein Fortschrittssystem, das langfristig motivieren kann. Ihr könnt euren Unterschlupf durch verschiedene Einrichtungen aufwerten. Sowohl euer Unterschlupf selbst, als auch die Einrichtungen verfügen über einen eigenen Level. Durch den Aufstieg des Unterschlupf Levels schaltet ihr die Bauoption auf neue Einrichtungen frei. Mit dem Anstieg des Aufwertungslevel von Einrichtungen lassen diese sich effektiver nutzen und sammeln beispielsweise mehr Ressourcen pro Stunde oder ermöglichen euch schnelleres Crafting von Gegenständen. Insgesamt gesehen ist der Umfang des Fortschrittssystems sehr lobenswert.

[unitegallery unterschlupf]

Um die jeweiligen Einrichtungen freizuschalten und aufzuwerten benötigt ihr Materialien wie Metalteile, Holz, Chemikalien, Dünger, Nägel oder Draht, die ihr in den Regionen aus verlassenen Gebäuden, Fahrzeugen und den Airdrops bergen könnt. Plündert also so viel ihr könnt, ohne erwischt zu werden.

Waffen, Verbrauchsgüter

Neben den Einrichtungen eures Unterschlupfs könnt ihr auch Waffen und Verbrauchsgüter wie Munition oder medizinische Hilfsgüter craften, sofern ihr die Blaupausen dazu habt. Diese erlangt ihr, indem ihr die jeweiligen Waffen, Gegenstände und Güter so lange zerlegt, bis ihr alle Teile habt, um die Blaupause zu erlangen. Für die Waffen soll im späteren Verlauf noch eine Anpassungsoption für Lackierungen hinzugefügt werden. Ich hoffe, dass mit dieser auf weitere Anpassungsmöglichkeiten in Form von Waffenattachments folgen wird. Auch seinen Charakter kann man im Unterschlupf noch optisch in Form anderer Kleidung etc. anpassen. Hier habe ich allerdings innerhalb der Welt bei meinen Erkundungen noch keine Outfits gefunden.

[unitegallery blaupausenetc]

Atmosphäre

Atmosphärisch weiß das Spiel wirklich zu überzeugen. Euch erwarten detailverliebte Landschaften in Kombination mit einer beklemmenden Stimmung, da euch jederzeit Gegner aus dem Hinterhalt überraschen können, oder euch einfach die Zeit ausgeht, die ihr der Strahlung trotzen könnt, während ihr darauf bedacht seid, so viele Ressourcen wie möglich aus den Gebieten zu bergen. Der schmale Grat zwischen hübsch in Szene gesetzten Landschaftsabschnitten und dem Thrill der Gejagte oder Jäger zu sein, sorgt für ein großartiges Spielerlebnis.

[unitegallery atmo]

Fazit bisher

Wenn ihr dem Genre etwas abgewinnen könnt, werdet ihr euren Spaß an “VIGOR” haben. Looten, Basisaufbau, Craften, Erkundung in schön inszenierten Landschaftsabschnitten gepaart mit Shooter Elementen motivieren zu längeren Sessions. Schon in der Anfangsphase läuft das Spiel, bis auf einige kleine Bugs und eine zum Teil noch schwammigem Movement recht gut und es kommt viel Spielspaß auf. Ich bin gespannt, wie es weiter geht, und freue mich darauf, wenn weitere Features freigeschaltet werden. Final würde ich mich auch über eine Option für Duo oder Squad freuen. Mehr zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook und Twitter, um keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment