fbpx

The Division 2: Statement zum Matchmaking-Verzicht für Raids

by Ed Snow

The Division 2: Statement zum Matchmaking-Verzicht für Raids

Ab heute Abend um 18 Uhr könnt in „The Division 2“ erstmals den neuen 8-Spieler-Raid „Operation Dunkle Stunden“ spielen. Für die Raids verzichtet Massive Entertainment allerdings auf Matchmaking, weshalb das Spielen in zufälligen Teams nicht möglich ist. In einem Statement haben sich die Entwickler zum Verzicht auf diese Funktion geäußert und erklärt, dass zufällige Teambildung zu keiner schönen Spielerfahrung führt.

Wir glauben, dass Raids keine besonders gute Erfahrung für zufällige Gruppen sind. Daher haben wir beschlossen, Matchmaking nicht einzuschließen. Raids testen eure Kommunikationsfähigkeit und erfordern ein gutes Build-Setup und enge Zusammenarbeit der Teams. Nur so könnt ihr die Begegnungen meistern.

Ihr solltet Raids nicht als eine andere Form von Übergriffen sehen. Raids dürfen nicht unvorbereitet in Angriff genommen werden. Neben den Anpassungen eurer Builds müsst ihr auch eure Kampfrollen mit anderen Spielern vorab absprechen. Während der Raids ist Kommunikation das A und O.

Massive ist allerdings offen für weitere Veränderungen und Verbesserungen der Raids, da sie als wichtiges Endgame Feature dienen.


The Division 2 Download Code [Xbox One] 34€ *ad


Mehr Infos zum Spiel, wie Patch Notes zu verfügbaren Updates, geplante Änderungen, Raids, Clans und mehr, findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

 

Related Posts

Leave a Comment