fbpx

Modern Warfare: Details zum Battle-Royale Modus geleaked; Gameplayfeatures, Kartengröße, Design, Spielerzahl & mehr

by Ed Snow

Modern Warfare: Details zum Battle-Royale Modus geleaked; Gameplayfeatures, Spielerzahl & mehr

Der Youtuber „TheGamingRevolution“ hat von einer Quelle einge Informationen zum geplanten Battle Royale Modus für „Call of Duty: Modern Warfare“ zugespielt bekommen. Nachfolgend erfahrt ihr mehr über die Gameplayfeatures, Anzahl der Spieler, Fahrzeuge, Waffen und mehr. In der Vergangenheit traten einige seiner Quellen bereits häufiger mit zutreffenden Leaks in Erscheinung. Dennoch solltet ihr die nachfolgenden Inhalte bis zur offiziellen Enthüllung im kommenden Monat als Gerüchte betrachten.

Wie die Quelle mitteilte, sei der Modus noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase. Es wurde erst in letzter Minute darüber entschieden, Battle Royale in „Call of Duty: Modern Warfare“ zu integrieren. Dies deckt sich auch mit Berichten aus den vergangenen Monaten, die uns von anderen Insidern bekannt sind. In diesen hieß es, dass intern über zusätzliche Inhalte wie „Battle Royale“ diskutiert würde. Damals war allerdings noch keine endgültige Entscheidung gefallen.

Kartenaufbau, Spielerzahl

Der Battle Royale Modus von „Call of Duty: Modern Warfare“ soll sich stark von „Blackout“ unterscheiden – und nicht nur durch eine bessere Grafik. Dank der neuen Engine sind derzeit bis zu 152 Spieler möglich und es ist insgesamt eine Unterstützung von bis zu 200 Spielern geplant. Die Karte soll etwa 2-3 Mal so groß wie die Blackout-Map sein und besteht aus aneinander gereihten Missionsgebeiten des Spec Ops Modus. Es gibt zahlreiche riesige Städte, aber auch offene Landschaftsabschnitte. Außerdem befinden sich auch Gebiete, bestehend aus den Multiplayerkarten vergangener „Modern Warfare“ Titel auf der Map. Einige weitere sollen nachträglich folgen. Bis zur finalen Version können sich allerdings noch einige Dinge ändern. Der Quelle zufolge sieht die Karte derzeit in der Testphase so aus und es gilt „Subject to Change“.

Waffen

Im Bezug auf die Waffen und Aufsätze gibt es ebenfalls Änderungen im Vergleich zu „Blackout“. Im Battle Royale Modus von „Call of Duty: Modern Warfare“ soll ein ähnliches Waffensystem wie in „Fortnite“ zum Einsatz kommen. Es gibt also keine Waffenaufsätze. Stattdessen erwarten euch Waffen in unterschiedlichen Stufen. Je höher die Stufe der Waffe, desto mehr Aufsätze hat sie und umso besser lässt sie sich kontrollieren. Wie wir bereits wissen, nutzt „Call of Duty: Modern Warfare neue Gunplaymechaniken. Dadurch haben die Waffen einen viel höhren Rückstoß und dieser ist nicht nur vertikal, sondern auch horizontal. Dazu kommt noch der Bulletdrop, welcher ebenfalls für den Battle Royale Modus entwickelt worden sein soll.

Die Waffenstufen sind wie folgt untergleidert:
  • Grau – niedrigste Stufe, haben Basic Attachments wie Red Dot, Holosight etc.
  • Grün
  • Blau
  • Lila
  • Gold – diese haben die meisten Aufsätze und das beste Handling.

Zwei Testphasen & weitere Details

Derzeit finden intern zwei Testphasen mit unterschiedlichen Versionen des Battle Royale Modus statt. In beiden werden aktuell nur Squads (bis 4 Spieler) unterstützt, aber es dürften auch noch Duos und Solo bis zur Veröffentlichung folgen. Ihr werdet außerdem mit einem AC-130 ins Einsatzgebiet Gefolgen und springt dann von diesem aus ab. Bis zum Öffnen eures Fallschirms befindet ihr euch im freien Fall. Es gibt aktuell keinen Wingsuit wie in Blackout.

Phase #1

In dieser Version starten alle Spieler mit 100 HP und es gibt keine Regeneration. Um eure Verwundungen zu heilen, müsst ihr Bandagen oder Medikits nutzen. Die Bandagen kommen in 5er Packs und heilen euch immer nur zum Teil. Wenn man wirklich schwer getroffen ist, muss man also alle 5 aufbrauchen. Die Medikits füllen euch wieder komplett auf.


CALL OF DUTY: MODERN WARFARE JETZT VORBESTELLEN


Außerdem gibt es in diesem Modus auch ein Rüstungssystem. Dieses hat Ähnlichkeit zu PUBG. Es gibt Westen und Kopfschutz wie Helme. Die Westen können in unterschiedlicher Qualität gefunden werden – von gewöhnlich bis legendär. Je höher die Qualität, desto höher der Rüstungswert. Die Helme schützen euch vor Kopftreffern und die Rüstung vor Oberköpertreffern. Man kann beschädigte Rüstung auch mit Teilen wieder instand setzen, ähnlich wie in Blackout.

Gefallene Teammates können natürlich wiederbelebt werden. Dieses System ist aber noch in Arbeit. Derzeit funktioniert es ähnlich, wie der Last-Stand im multiplayer. Werdet ihr oder euer Teamkamarad getroffen, greift zuerst der Last-Stand. In diesem Zustand hat das verbleibende Team noch die Möglichkeit euch wieder aufzuhelfen. Wenn ihr vollständig niedergeschossen seid, beginnt ein Timer zu laufen, welcher auf 2 Minuten eingestellt ist. Nun haben eure verbleibenden Teammates zwei Möglichkeiten. Entweder sie finden einen Defibrilator bzw. haben schon einen bei sich und können euch wiederbeleben oder sie müssen euch zu einer Medistation tragen. Diese sind überall auf der Karte zu finden und verfügen ebenfalls über einen Defibrillator.

Phase #2

In dieser Version gibt des Battle Royale Modus, gibt es eine automatische Regeneration der Lebensenergie. Es können hier keine Medikits und auch Rüstung gefunden werden. Zudem soll dort Respawn aktiviert sein. Hier könnte es sich ggf. um einen zeitlich begrenzten Modus handeln. Ähnlich wie man es auch aus PUBG kennt.

Fahrzeuge, Airdrops

Es gibt auch Fahrzeuge. Die Quelle spricht von insgesamt um die 10 verschiedenen Fahrzeugtypen, teilweise werden auch welche erst als Post-Lauch-Content hinzugefügt. Unter den Fahrzeugen befinden sich:

  • Helicopter
  • Quad für 2 Passagiere
  • Pickup-Truck  für 4 Passagiere
  • Großes gepanzertes Fahrzeug
  • Panzer für 2 Passagiere. Ein Fahrer und ein Gunner.

Wie es sich für Battle Royale gehört, werden auch Air Drops die zufällig über die Karte verteilt abgeworfen. Darüber hinaus testet man derzeit einen Supply Drop, ähnlich wie Vorräte aus dem Multiplayer, der in eurer nähe abgeworfen werden sollen. Wahrscheinlich ist dies ebenfalls ähnlich wie in PUBG, wo ihr mit der Leuchtpistole einen kleinen Airdrop anfordern könnt.

In-Game-Währung „Plunder“

Es wird auch eine In-Game-Währung im „Battle Royale“ Modus integriert werden. Diese ist zum Kauf von kosmetischen Gegenständen wie Outfits und ähnlichen Dingen. Auch sollen Supply Drops damit erworben werden können. Die Währung, genannt „Plunder“ kann überall auf der Karte gefunden und auch von gefallenen Gegnern gelooted werden. Auf der Karte sind gekennzeichnete ATM’s. Dort könnt ihr den „Plunder“ einzahlen. Es gibt auch einen Gegenstand zur einmaligen Nutzung pro Runde. Dieser wird als eine Art Drohne beschrieben, die ihr mit eurem „Plunder“ losschicken könnt, um eine automatische Einzahlung vorzunehmen. Wenn ihr das Spiel gewinnt, dann erhaltet ihr eure gesamte Einzahlung, verliert ihr, habt ihr nichts. Man soll final diese Währung auch mit Echtgeld kaufen können.

Die Spieltester vermuten als Grund für die Währung und auch die späte Entscheidung einen Battle Royale Modus zu integrieren, die aktuellen Lootbox Debatten. In vielen Ländern sollen Gesetze die Lootboxen wegen ihrer Glücksspielmechanik verbieten. Da Activision aber weiterhin zusätzliche Einnahmequellen durch Microtransaktionen im Spiel sehen möchte, wird dieses Cashsystem im Battle Royale Modus Anwendung finden. Wenn Lootboxen verboten werden, ist dieses System ein Notfallplan, um weiter mit Mikrotransaktionen Geld zu verdienen, da das System transparent gestaltet ist, und man immer weiß, was man erhält, kann es nicht verboten werden.

Da alles noch in einer sehr frühen Phase der Entwicklung ist, könnte sich hier aber noch vieles bis zum Release ändern. Infinty Ward hat das Ziel, den Modus bereits zum Release fertigzustellen, aber es besteht durchaus die Möglichkeit, das er erst als Post Launch Content seinen weg ins Spiel finden wird, da die Entwicklung sehr spät gestartet ist. Es gib Vermutungen, dass der Modus eine Free to Play Komponente des Spiels darstellt, aber dass können die Quellen nicht mit Sicherheit sagen.

Internes Dokument

Es liegt auch ein internes Dokument vor, welches eine Konzeptidee für den BR Mode beschreibt. Darin heißt es, auf der Karte seien überall Zombies. Man begegnet überall riesigen Horden, egal wohin man auch geht. Man könne Assets des verworfenen Zombiemodus nutzen, um diese Idee zu realisieren. Der Gedanke dahinter ist, eine neue Art Battle Royale Modus zu erschaffen, da bereits viele Titel das Genre aufgegriffen haben und ein Teil des Infinity Ward Teams es so gerne etwas auffrischen wollte. In diesem Konzept hätte man Left For Dead, Infiziert und Battle Royale vermischt. Aber allen Quellen zufolge wird der Modus in diesem Stil kein Bestandteil des finalen Battle Royal Modus in „Call of Duty: Modern Warfare“ sein. Es würde nicht zum geplanten All- in One Spielgefühl passen.

Dieses Szenario hätte mit eine Sequenz begonnen, in der Cap. Price mit euch und allen Teams im Flugzeug sitzt und den Befehl erteilt, eine Insel zu erkunden auf der illegale Experimente stattfinden. Alle Bereiche sollen gesäubert werden. Das Flugzeug gerät währenddessen in eine Rauchwolke und ihr müsst abspringen. Überall sind Zombies und jeder Getötete verwandelt sich. Vielleicht findet es als zeitlich begrenzter Modus oder Event irgendwann seinen Weg ins Spiel, aber man sollte nicht damit rechen. Es würde nicht zum Konzept des finalen Spiels passen.

Stay in touch

Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen. Wer auf der Suche nach einer Community ist, kann gerne in unserer Facebook Partnergruppe “Call of Duty Germany” vorbeischauen. Hier findet ihr Hilfestellungen, neue Mitspieler und vieles mehr.

Modern Warfare Battle Royale Mode Leaked 100% Coming (Call of Duty Modern Warfare Leaked Info)

Dieses Video wird über Youtube eingebettet und erst mit einem Klick auf den Play Button geladen. Es gelten die Datenschutzrichtlinien von Google.

 

Related Posts

Leave a Comment