fbpx

Playstation 5: Die technischen Daten der Hardware wurden enthüllt; 10 Teraflops, RDNA2 bestätigt, Abwärtskompatibilität zur PS4 & mehr

by Ed Snow

Playstation 5: Die technischen Daten der Hardware wurden enthüllt; 10 Teraflops, RDNA2 bestätigt, Abwärtskompatibilität zur PS4 & mehr

Heute hat Mark Cenry neue Details zur Systemarchitektur der Playstation 5 verraten und auch die offiziellen Hardwarespezifikationen genannt. Hier werden Infos aus vorherigen Benchmarks teilweise bestätigt, unter anderem, dass die GPU der Konsole über 36 CUs (Recheneinheiten) verfügt. Allerdings hat sich seit dem Prototyp auch einiges geändert. So unter anderem der Umstieg auf RDNA2 Technologie. Der Benchmark im vergangenen Jahr wies noch darauf hin, dass die PS5 auf RDNA1- Architektur läuft. Ebenfalls ist Sony auch im Takt des Prozessors etwas höher gegangen. Oberon A0 lief noch auf einem Takt von 1.8 bis 2 GHz. Nun schafft die GPU bis zu 2.23GHz.

Im Statement von Sony heißt es dazu:

Wir sind stolz, heute mehr Details zu den technischen und Hardwarekomponenten zu enthüllen, die die PlayStation 5 zu einer so innovativen und leistungsstarken Plattform machen: die ultraschnelle SSD, das integrierte, benutzerdefinierte I/O-System, die speziell angefertigte AMD GPU mit Raytracing und das besondere, immersive 3D-Audio. Mit diesen Funktionen ermöglicht die PS5 den Entwicklern, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und für die Spiele, die sie entwickeln, umfangreiche Welten und gänzlich neue Spielerlebnisse zu schaffen.

 

In dieser Präsentation von Mark Cerny, dem leitenden Systementwickler für die PS5, erfahrt ihr mehr über die Architektur des Hardwaresystems und darüber, wie Entwickler von dieser besonderen Architektur profitieren können.

Hardware-Specs: PS5

  • CPU: 8x Zen 2 Cores at 3.5GHz (variable Takt-Frequenz)
  • GPU: 10.28 TFLOPs, 36 CUs mit einem Takt von 2.23GHz (variable Takt-Frequenz)
  • GPU: Custom RDNA 2
  • Speicher: 16GB GDDR6/256-bit
  • Speicherbandbreite: 448GB/s
  • Festplatte: Custom 825GB SSD
  • benutzerdefiniertes I/O-System: 5.5GB/s (Roh),  8-9GB/s (komprimiert)
  • Erweiterbarer Speicher: NVMe SSD Slot
  •  USB HDD Support
  • Laufwerk: 4K UHD Blu-ray
  • Abwärtskompatibel zu PS4

Variable GPU Frequenz & AMD SmartShift

Laut Mark Cenry soll eine variable GPU-Frequenz zu einem kontinuierlichen Boost führen. Dieser ist von der aktuellen Leistungsaufnahme und dem Kühlsystem abhängig. AMD Smart Shirt soll es zudem ermöglichen, überschüßige CPU-Leistung an die GPU abzugeben, für den Fall, dass diese dort benötigt werden. Die GPU erreicht auf dem Maxiamlen Takt von 2.23 GHz eine Leistung von 10,3 Teraflops.

Das Audiosystem

Das Audiosystem der PS5 ist nutzerspezifisch anpassbar und richtet sich an alle Spieler, Standard und VR. Ihr könnt eigene Profile anlegen mit spezifischen Konfigurationen und so immer das beste Erlebnis für das jeweilige Spiel erreichen. Zum Launch soll es fünf HRTFs geben und evtl folgen weiter auf die Spieler angepasste Geräte. Die Spiele werden hunderte Soundquellen bieten. Mit Hilfe eines Quellorts soll eine bessere Wahrnehmung erreicht werden. Mit der neuen 3D-Audio-Technologie wird das Spielgefühl deutlich realistischer. Dies soll sowohl für Spieler mit Headsets und auch ohne funktionieren. An letzterem Setting arbeitet Sony noch.


Dieses Video wird über Youtube eingebettet und erst mit einem Klick auf den Play Button geladen. Es gelten die Datenschutzrichtlinien von Google.

Related Posts

Leave a Comment