fbpx

Playstation 5: Vorstellung des DualSense Controller für die PS5 – Größenvergleich & mehr

by Ed Snow

Playstation 5: Vorstellung des DualSense Controller für die PS5 – Größenvergleich & mehr

Im Rahmen des Summergamefest hatte Geoff Keighley die Möglichkeit, den neuen DualSense Controller für die Playstation 5 zu testen. Sony hat dem DualSense ein paar neue Features verpasst, die euch das Spielgefühl noch näher bringen werden. Während des Tests ging Geoff Keighley unter anderem auf die neuen Features ein und stellte auch einen Größenvergleich an. Zum Test des neuen Controllers spielte Geoff Keighley die Demo von „Astro’s Playroom“.

Wie ihr bereits auf den Bildern erkennen könnt, ist der DualSense etwas größer und auch schwerer, als der DualShock-4 Controller. Das erhöhte Gewicht ist nicht nur auf die Größe, sondern auch den besseren Akku zurückzuführen. Laut Geoff Keighley fühlt sich der Controller dennoch insgesamt strukturierter und vollständiger als der Vorgänger an. Auch die verbesserte Audiofunktion hob er lobend hervor. So wurde unter anderem die Reichweite der Lautsprecher erhöht und die gesamte Akustik überarbeitet. In Kombination mit Tempest 3D AudioTech sorgt der Sony beim DualSense dafür, dass ihr noch tiefer in die Spielwelt eintauchen könnt. Auch die adaptiven Trigger wirken sich positiv auf das Spielerlebnis aus.

Hands-On-Video – DualSense

 

Weitere Infos zum DualSense Contoller

Haptisches Feedback

Sony geht es darum, auf der Basis des PS4 Dualshock Controllers aufzubauen und diesen zu verbessern. Nach einigen Gesprächen mit Entwicklern kam man zu dem Schluss, dass der Tastsinn im Gameplay, ähnlich wie bei Audio, für viele Spiele bislang kein großer Schwerpunkt war. Deshalb wollte man den Entwicklern die Möglichkeit bieten, wie sie dieses Gefühl der Immersion in Spielen mithilfe des neuen Controllers verstärken können. Mit der Einführung von haptic Feedback soll dies nun gelingen. Es ruft eine Vielzahl von Empfindungen beim Spielen hervor und ihr spürt durch Haptik ein deutlich stärkeres Feedback.

Wie funktioniert es?

Z. B. könnt ihr spüren, wie grob und träge es sich anfühlt, wenn ihr mit einem Fahrzeug durch Schlamm fahrt. Wenn ihr beim Autorennen gegen eine Wand knallt, fühlt sich also komplett anders an als ein Tackle auf dem Fußballfeld. Ihr bekommt sogar ein Gefühl für verschiedene Texturen, wenn ihr durch hochgewachsenes Gras rennt oder durch Matsch watet.

Adaptive Trigger

Bei der zweiten Innovation handelt es sich um adaptive Trigger, die in die Schultertasten (L2/R2) eingearbeitet werden. Entwickler können den Widerstand der Tasten programmieren, sodass ihr das taktile Spannen eines Bogens oder das Fahren eines großen Geländewagens durch felsige Umgebung besser spüren werdet.

In Kombination mit den neuen haptischen Merkmalen kann das ein völlig neues Simulationsgefühl erschaffen, das verschiedene Aktionen in Spielen betrifft. Spieleentwickler haben bereits frühe Versionen des neuen Controllers erhalten.

Das Design

Beim Design ging es darum, die neuen Komponenten in den Controller einzuarbeiten, ohne dabei ein sperriges Gefühl zu erzeugen, sodass der Controller bequem in der Hand liegt. Das Designteam arbeitete eng mit den Hardware-Ingenieuren zusammen, um die Trigger und Auslöser/Stellmotoren zu platzieren. Danach konnten die Designer dann die Linien zeichnen. Es ging darum, dass sich der Controller kleiner anfühlt, als er in Wirklichkeit aussieht. Final wurde der Winkel der Hand-Trigger geändert und auch einige subtile Aktualisierungen am Griff vorgenommen. Zudem floss in die Überlegungen mit ein, wie man eine lange Akkulaufzeit für den wiederaufladbaren DualSense-Akku aufrechterhalten und das Gewicht des Controllers so weit wie möglich reduzieren kann, wenn neue Funktionen hinzugefügt werden.

Neue Create Taste und eingebautes Mic

Ihr werdet bei einem Blick auf die Tasten feststellen, dass es keinen Share-Button mehr gibt. Das bedeutet aber nicht, dass diese Funktion gestrichen wurde. Der DualSense Controller verfügt über eine neue Funktion, die auf dem Share-Button aufbaut. Dabei handelt es sich um die „Create-Taste“. Weitere Details dazu sollen kurz vor dem Launch enthüllt werden.

Der Controller verfügt außerdem über ein integriertes Mikrofon, welches es Spielern auch ohne Headset erlaubt, sich mit ihren Freunden im Voice Chat zu unterhalten.

Farbgebung & Lightbar

Auch in Sachen Farbe hat man sich diesmal für ein zweifarbiges Design entschieden. Darüber hinaus wurde die Lightbar Position angepasst. Sie befindet sich nun auf beiden Seiten des Touchpads anstatt auf der Oberseite des Controllers.

 

Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

 


KONSOLEN, ZUBEHÖR, SPIELE, GUTHABEN & MEHR *AD


Related Posts

Leave a Comment