fbpx

Black Ops Cold War: Infos zu den neuen Inhalten in der Beta wie FOV Slider, neuen Maps, Modes, Ping System & mehr

by Ed Snow

Black Ops Cold War: Infos zu den neuen Inhalten in der Beta wie FOV Slider, neuen Maps, Modes, Ping System & mehr

Treyarch hat heute Informationen zu den neuen Inhalten geteilt, die euch im Rahmen der Beta von „Call of Duty: Black Ops Cold War“ erwarten. Darunter neue Features wie ein Ping-System im Multiplayer, einen FoV Slider für alle Plattformen sowie Details zu neuen Karten und Modi. Nachfolgend erfahrt ihr mehr.

Inhalte der Beta

Wie wir euch bereits gestern berichtet hatten, bietet die Beta einen Mix aus Deathmatch und zielbasierten Spielmodi über diverse Karten. Darunter die bekannten Maps aus der Alpha sowie weitere neue Karten wie Cartel, die über die Wochenenden hinzugefügt werden. Auch wird es ein Beta-spezifisches Levelsystem geben. Dieses ermöglicht euch neue Waffen, Aufsätze, Feldausrüstungen und Socrestreaks freizuspielen. Der Max Level (Level Cap) wird über die kommenden Wochenenden erhöht und dadurch neue Inhalte verfügbar gemacht.

Übersicht zu den Modi der Beta
  • Team Deathmatch
  • Stellung
  • Abschuss bestätigt
  • Herrschaft
  • Vip Escort
  • Combined Arms: Assault und Domination
  • Fireteam Dirty Bomb

Details zu den neuen Modi

Vip Escort: In diesem Modus ist es die Aufgabe eures Teams, den ViP zu einem der beiden Abholbereiche zu eskortieren, während das Gegener Team euch stoppen muss. Optional könnt ihr auch einfach das gesamte Gegenerteam ausschalten. In diesem Modus gibt es keinen Respawn, aber ihr könnt gefallene Mates wiederbeleben. Scorestreaks sind deaktiviert, ihr habt nur euer gewähltes Loadout bestehend aus Waffen, primärer und sekundärer Granate etc. Der Spieler, der als VIP spawned, hat nur eine Pistole. Gespielt wird der Modus im 6v6 und er ist direkt zum Start am Wochenende verfügbar.

Combined Arms:  Treyarch wird eine Kategorie mit verschiedenen Combined Arms Modi hinzufügen. Wer die Beta gespielt hat, kennt bereits Combined Arms Domination. Einen 12v12 Modus, in dem man auf größeren Karten mit Fahrzeugen Herrschaftspunkte einnehmen muss. Auch in Combined Arms Assault wird 12v12 auf größeren Kartenund mit Fahrzeugen gespielt. Allerdings müsst ihr darin einen bestimmten Punkt einnahmen und solbald ihr diesen Punkt erobert habt, geht es weiter zum nächsten.

Fireteam Dirty Bomb:  Dieser Modus wird ab dem 2. Beta Wochenende spielbar sein. In diesem 40 Spieler Modus treten 10 Teams in Trupps von je 4 Spielern auf großen Karten an. Euer Ziel ist es, gegnerische Teams auszuschalten, Uranium Caches zu finden, Bomben zu lokalisieren und das Uranium aus den Kisten in die Bomben einzusetzen, damit diese explodieren. Jede Detonation führt dazu, dass große Bereiche der Karte der Strahlung ausgesetzt sind. Zudem erhält das Team Punkte für das Zünden der Bombe. Die verstrahlten Gebiete sind eine Gefahr für alle anderen Trupps. Je länger ein Spieler dem Uran ausgesetzt ist, desto länger setzt die Strahlenkrankheit ein. Dies wirkt sich auf die Perks, das Movement, die Regeneration der Gesundheit und letztendlich auf das Leben der Operator aus.

Neue Multiplayer Features

Der Multiplayer von Black Ops Cold War bietet euch auch neue Features. Dazu zählen ein Ping System, mit dem ihr Ziele, Loot, Bereiche und Gegner markieren könnt. Das System wird in allen Mehrspieler Modi funktionieren. Spieler von Warzone dürften bereits damit vertraut sein. In der Default-Einstellung ist das Ping-System auf dem D-Pad des Controllers und auf Z bei der Tastatur gelegt. Optional werden euch weitere Belegungen angeboten. Außerdem bietet der Multiplayer erstmals einen Field of View Slider (FoV) auf allen Plattformen.

Black Ops Cold War bietet auch erstmals weitere Einstellungsmöglichkeiten für euer HUD. Dort könnt ihr die Anzeige komplett nach euren Wünschen gestalten. Hierzu zählen die Darstellung des Fadenkreuzes, die Anzeige von Hitmarkern, Gesundheitsbalken über Teammates und gegnerischen Spielern und vieles mehr.

Die Maps

Cartel

Dies ist eine der neuen Karten und sie ist direkt am 8. Oktober zum Start der Beta spielbar. Schauplatz der Karte ist der Dschungel von Nicaragua. Die Karte bietet Nah-Kampf-Gefechte im Lagerhouse, aber auch eine offene Mitte und ist spielbar in 6v6 und 12v12 Modi.

Miami

Ein Gefangenentransport wurde von Perseus durch angeheuerte DGI-Kräfte abgefangen. Die entsendeten CIA-Kräfte müssen nun in der Hitze von South Beach in Miami diese Gegner ausschalten.

Inmitten von Art-Deco-Architektur und Neonlicht kämpfen die Operator zwischen verschiedenen Gebäuden, auf den Straßen und selbst auf einem Strandabschnitt. Verschiedene Dächer und Fenster dienen als erstklassige Scharfschützennester, die sich die Aussicht über leere Straßen und Strände zunutze machen können.

In der Zwischenzeit können sich Operator in verlassenen Touristen-Hotspots in Nahkämpfe stürzen und sich wieder zurückziehen, indem sie Teile einer Parkgarage oder den Strand nutzen, um Gegner zu flankieren.

Moskau

Im Herzen der UdSSR wurde ein Spetsnaz-Trupp in ein kompromittiertes CIA-Safehouse geschickt, um das Gebiet zu sichern, verbleibende CIA-Agenten zu fassen und weitere Informationen über die Zukunftspläne der NATO zu erhalten. Erste Berichte deuten darauf hin, dass das Gebiet heiß geworden ist. Die Kämpfe haben sich auf die Straße verlagert. Aus diesem Grund wurde ein zweites CIA-JSOC-Team als Verstärkung los geschickt.

Auf dieser Map finden die Kämpfe in und um eine beeindruckende U-Bahn-Station statt. Die Straßen von Moskau sowie die nahe gelegenen Wohnhäuser und Hotels fungieren als Laufwege, die alle zurück zu diesem zentralen, mit Marmor geschmückten Verkehrsknotenpunkt führen.

Stationäre Fahrzeuge sind wichtige Deckungen, da sie dazu beitragen können, die Sichtlinien von Scharfschützen zu blockieren. CQB-Operator können die verschiedenen Gebäude nutzen, da diese eine Schlüsselrolle bei der Verteidigung des U-Bahn-Gebäudes an allen fünf Eingängen spielen.

 Satellit

Satellit wurde das erste Mal im Veröffentlichungstrailer von Black Ops Cold War geteasert und ist in einer angolanischen Wüste angelegt, in der ein US-amerikanischer KH-9-Satellit abgestürzt ist.

Sowjetische und amerikanische Streitkräfte kommen auf einem Schlachtfeld ohne jegliche von Menschen geschaffene Strukturen an, mit Ausnahme des fraglichen Satelliten auf der Kartenmitte. Abgesehen von diesem zur Deckung idealen Mittelpunkts bieten die Felszungen und steinernen Bögen zahlreiche Möglichkeiten zum Flankieren und reichlich Deckung.

Alternativ sind die natürlichen Sanddünen auf der gegenüberliegenden Seite der Karte perfekt für Scharfschützen. Allerdings gibt es dort keinen Schutz vor Punkteserien aus der Luft oder einer großkalibrigen Kugel vom anderen Ende der Karte.

 

Armada

Es ist 1984 und US-amerikanische und sowjetische Truppen kämpfen im Nordatlantik um den Prototypen eines Atom-U-Boots.

Konkurrierende Teams treffen auf hoher See in Scharmützeln auf mehreren Schiffen aufeinander, verwenden Seilrutschen, Abseilpunkte und verschiedene Wasserfahrzeuge, um sich durch die rauen Gewässer zu bewegen.

Das zentrale Schiff ist ein Hotspot für Kampfszenarien aller Art, von CQB-Kämpfen in Kontrollstationen, über Scharfschützenduelle mit benachbarten Schiffen bis hin zu Wasserschlachten, die unter der Wasseroberfläche stattfinden kann. Erkundet jeden Winkel der Karte, um neue Eingänge zu jedem Zielpunkt zu entdecken, und haltet euren Kopf unten.

Crossroads

Mitten in der gefrorenen sowjetischen Wildnis haben NATO-Truppen einen großen Militärkonvoi aus mobilen ICBM-Trägerraketen überfallen.

Mit Panzern und Schneemobilen können Operator über die Böschungen und Haine der verschneiten Tundra pflügen, beide eignen sich hervorragend als vorübergehende Nester für Scharfschützen, die auf der Suche nach Zielen für Distanzschüsse sind.

Diejenigen, die ihre Strategie für den Sieg planen, sollten erwägen, die Kontrolle über die Kommunikationsstation zu gewinnen. Dabei handelt es sich um das einzige Gebäude, das inmitten eines zugefrorenen Sees steht. Wer das gegnerische Team flankieren möchte, sollte versuchen, die wacklige Brücke zu überqueren, die sich über eine tödliche Kluft erstreckt … wenn ihr keine Höhenangst habt natürlich.

Ruka

Auf dieser Karte wird der neue Modus „Fireteam Dirty Bomb“ gespielt, der am zweiten Beta Wochenende hinzugefügt wird. Schauplatz der Map ist ein dichtes Waldgebiet, in dem ihr die natürlichen Elemente der Umgebung als Deckung nutzen könnt. Zudem befinden sich auf der Karte ein Spetsnaz GRU Übungsgelände, kleinere Hütten und versteckte Bunker. Ein Bild zur Karte folgt.

Alpine

Die Karte Alpine dient ebenfalls als Playground für den neuen Modus „Fireteam Dirty Bomb“. Schauplatz der Karte ist der Rand eines Berges. Dort finden sich Skipisten und ein Waldgebiet. Die Karte bietet sowohl Angriffsmöglichkeiten auf mittlerer als auch auf hoher Distanz. Bild zur Karte folgt.


Black Ops Cold War kaufen [Ad]


Start der Open Beta

  • PlayStation 4 Exclusive Beta
    • 08. bis 09. Oktober (Early Access, PlayStation 4)
    • 10. bis 12. Oktober (Open Beta, PlayStation 4)
  • Beta mit Crossplay
    • 15. bis 16. Oktober (Early Access, PC und Xbox One; Open Beta, PlayStation 4)
    • 17. bis 19. Oktober (Open Beta, PlayStation 4, PC, Xbox One)

PSN, XBL, Steam


Stay in touch


Weitere Leaks, Patch Notes und Infos zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen. Wer auf der Suche nach einer Community ist, kann gerne in unserer Facebook Partnergruppe “Call of Duty Germany” vorbeischauen. Hier findet ihr Hilfestellungen, neue Mitspieler und vieles mehr. Wir suchen außerdem Verstärkung (M/W) für künftige Projekte. Wer Teil des Trippy Leaks Network werden möchte, kann sich gerne bei uns melden (hier klicken).

 

Related Posts

Leave a Comment