PUBG Entwickler über mögliche Schritte gegen Fortnite Entwickler

PUBG Entwickler über mögliche Schritte gegen Fortnite

Erst kürzlich bekam „Fortnite“ von Epic Games einen Battle Royale Modus spendiert. Nun reagierte Bluehole darauf und teilte mit, das man unzufrieden mit dieser Entwicklung sei und gegebenenfalls rechtliche Schritte einleiten wird. Bluhole sieht viele Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Spielen und verweist unter anderem auf eine enge Zusammenarbeit im Rahmen der Entwicklung von PUBG mit Epic Games, da man dort die Unreal Engine 4 lizensierte.

„Wir hatten eine länhger andauernde Beziehung mit Epic Games während der Entwicklung von PUBG, dadurch das sie die Entwickler der Unreal Engine 4 sind, welche wir für unser Spiel lizensiert haben. Nach dem anhaltenden Feedback unserer Community sowie einer Prüfung des Gameplays durch unser Team, haben wir nun die Sorge, dass Fortnite möglicherweise die Spielerfahrung kopiert hat, die PUBG ausmacht…Weiter ist uns aufgefallen, das Epic Games zur Promotion des neuen Spielmodus in „Fortnite“ unseren Titel „PUBG als Referenz angibt. Hierzu hatte man mit uns jedoch keine Rücksprache gehalten. Daher empfinden wir dies als nicht korrekt.“ so Chang Han Kim

Auch Brendan Greene nahm zu diesem Thema in einem kürlich geführten Q+A auf Reddit Stellung. Dort teilte er mit, das er sich von anderen Entwicklern, die das Battle Royale Konzept in ihren Spielen aufgreifen, eingene Interpretation wünsche.

„Mit Sicherheit werden auch andere Entwickler diesen Markt betreten wollen. Aber ich würde mir wünschen, dass sie ihren eigenen Touch in den Modus bringen, anstelle unser Konzept einfach blind zu kopieren.“ so Greene

Quelle:

Related posts

Black Ops Cold War: Update 1.36 | 1.035 ist verfügbar

Modern Warfare 2 | Skill-based-Footstep Audio existiert nicht

CoD: Warzone 2.0 | Neue Rebirth Island Version soll 2023 zurückkehren | Erstes Bild geleaked