fbpx

Survive The Nights: FPS-Zombie Survival mit Sandbox Elementen vorgestellt

by Ed Snow

Survive The Nights: FPS-Survival Sandbox Spiel

A2Z Interactive arbeitet derzeit an der Fertigstellung ihres kommenden Multiplayer Survival Sandbox Titel „Survive the Nights“.

Mit Survive the Nights erwartet euch ein einzigartiges FPS-Survival Game mit Sandbox-Elementen in einer post-apokalyptischen und von Zombies überrannten Welt. Der Schwerpunkt des Titels liegt dabei auf Teamwork, Kreativität und Strategie. Ihr habt dabei die Wahl, ob ihr euch einen Unterschlupf bzw. eine sichere Basis errichtet oder ob ihr die Welt frei durchstreift. Dabei setzen die Entwickler auch auf Realismus, wenn es darum geht, wie ihr in der Welt überlebt. Zudem erwarten euch im Spiel auch Tag und Nacht Zyklen, wobei es nachts gefährlicher ist, sich durch die Welt zu bewegen als am Tag. Nutzt vorhandene Gebäude, anstatt neue zu erbauen. Spielt im Team, um eure Überlebenschancen zu erhöhen.

Features des Spiels im Überblick:

In Survive The Nights wird Realismus großgeschrieben. Ihr könnt nahezu mit allem in eurer Umwelt agieren. Baut, kombiniert und modifiziert Gegenstände. Geht auf die jagt nach überlebensnotwendigen Ressourcen und vieles mehr. Nachfolgend erklären wir euch die wichtigsten Features des Spiels.

Gebäude / Umwelt

  •  Alle Gebäude sind begehbar und einzigartig
  • Alles kann bebaut und verändert werden
  • Äste, Bretter und Möbel können verwendet werden, um Fenster zu verstärken oder zum Verbarrikadieren etc.
  • Lagert eure gefundenen Gegenstände in Gebäuden und Fahrzeugen
  • Es gibt keine unbewohnten Gebiete.

Crafting

Ihr könnt Haushaltsgegenstände kombinieren, um Werkzeuge oder Waffen zu bauen. Darüber hinaus könnt ihr auch Teile von Fahrzeugen und Geräten kombinieren und modifizieren.

Tag und Nacht Zyklen

Tag:

  • Essen und Wasser sammeln
  • Sammelt Bretter und verstärkt die Fenster und Türen
  • Baut Fallen auf um eure Basis zu schützen
  • Baut neue Camps und agiert mit eurer Umwelt
  • Tankt eure Generatoren und repariertet zerstörte Dinge
  • Eure Aktivitäten am Tag bestimmen eure Chancen die Nacht zu überleben.

Nacht:

  • Startet eure Generatoren um eure Basis mit Licht und Energie zu versorgen
  • Aktiviert alle umliegenden Fallen oder Geräte
  • Findet ein Camp oder Zuhause
  • Tötet alles, was sich bewegt.

Lebensmittel / Kalorienzufuhr

Nahrung und Kalorienzufuhr werden ein Teil eurer täglichen Routine sein. Realismus wird hier großgeschrieben. Wenn eurer Charakter über mehrere Stunden nicht isst, wird er zwar nicht sterben, aber dafür träge. Bis eure Figur das Zeitliche segnet, müsst ihr schon über mehrere Tage nichts gegessen haben. Zudem müsst ihr darauf achten, welche Nahrungsmittel ihr zu euch nehmt. Mit einer kalorienarmen Diät seid ihr in der Lage euch schneller zu bewegen, besser zielen und mehr Gewicht tragen.

  • Fangt kleine Tiere wie Kaninchen, Eichhörnchen, Ratte, Maulwürfe, etc. in dem ihr Fallen aufstellt.
  • Jagd größere Tiere wie Hirsche, Füchse, Schafe, etc.
  • Findet Sie Seen und Teiche und verwendet eure handgefertigten Angeln oder eine gefundene um fischen zu gehen.
  • Sucht und Plündert Konserven mit Lebensmitteln, trockn Kost und mehr verlassenen Gebäuden, Läden und Häusern.
  • Wilde Beeren und andere Nahrungsmittel können euch töten. Ihr solltet besser Googlen! Andere Beeren und essbare Pflanzen können euch eine zusätzliche Menge an Energie geben, die ihr benötigt. Manches kann euch auch zu allen Körperöffnungen wieder heraus kommen.
  • An Bächen könnt ihr eure Wasserflaschen wieder auffülllen. Darüber hinaus könnt ihr außerdem die Pumpen in Häusern aktivieren, um so auf die Wasserversorgung zuzugreifen.

Körpertemperatur aufrecht halten

Survive the Nights wird im späten Herbst bzw. im frühen Winter angesiedelt sein. Dadurch ist die Insel also einem kälteren Klima ausgesetzt. Ihr müsst also dafür sorgen, das eure Körpertemperatur nicht abfällt und ihr in folge dessen erfriert.

  • Lagerfeuer in der Wildnis
  • Kraftheizungsanlagen
  • Findet Schutz
  • Achtet auf eure physischen Zustand
  • Gebrochene Knochen, Gliedmaßen oder falsche Entscheidungen machen euer Überleben blutig und schmerzhaft
  • Achtet auch auf euren mentalen Zustand
  • Das Töten anderer Spieler kann zu einem psychischen Zusammenbruch führen
  • Verschwommenes Sehen, Zittern, Stimmen die nur ihr hört können bei Erschöpfung auftreten.

Waffen, Werkzeuge und Maschinen

Ihr benötigt bestimmte Werkzeuge, um Häuser und Gebäude zu befestigen, gewisse Maschinen, um Häuser zu betreiben oder um auf die Wasserversorgung zuzugreifen. Maschinen müssen gepflegt werden damit sie nicht kaputt gehen. Es wird außerdem jede Menge Waffen geben. Ihr könnt so ziemlich jeden Gegenstand als Waffe nutzen Ihr werdet aber auch in Situationen geraten, in denen ihr euer Leben ohne Waffen verteidigen müsst. Zudem müsst ihr in der Lage sein, in manchen Situationen schnell zu handeln und eure Basis zu verstärken und vieles mehr.

Fahrzeuge

Alle Fahrzeuge, die ihr innerhalb der offenen Welt findet, könnt ihr auch verwenden. Aber manche werden nicht ohne Weiteres funktionieren und müssen erst zum Laufen gebracht werden. Fahrzeuge können auch als mobile Lager verwendet werden. Ihr solltet eure Fahrzeuge auch nicht einfach so stehen lassen. Zum Schutz vor Diebstahl solltet ihr ein Paar Teile demontieren und mitnehmen. Da ihr nicht alle Gegenstände in eurem Rucksack mitführen könnt, eignen sich Pkws als ideale Zwischenlager.

Nivellierung / XP

In Survive the Nights könnt ihr Erfolge freischalten und XP verdienen, um euren Charakter Rang zu erhöhen und eure Fähigkeiten zu verbessern. Überlebt beispielsweise die meisten Nächte um euch ansehen zu verdienen. Je öfter ihr gewisse Dinge erledigt, umso besser werdet ihr darin.

  • Jagt, um eure Jäger-Fähigkeiten zu verbessern.
  • Schießt, um eure Genauigkeit zu verbessern.
  • Lauft viel, um eure Ausdauer und Geschwindigkeit zu verbessern.
  • Krafttraining verbessert eure handwerklichen Fähigkeiten.

Survive the Nights erscheint zunächst auf dem PC. Wie sich der Kickstarter Seite entnehmen lässt, ist auch eine Playstation 4 Version geplant. Die Portierung soll durch ein anderes Studio erflogen. Ob auch eine Xbox One Version erscheint, ist bislang nicht bekannt.

Mehr zum Spiel findet ihr auf der offiziellen Website.

Related Posts

Leave a Comment