Modern Warfare: Multiplayer wird taktischer, mehr Vertikale Maps & mehr; Äußerung über Zensur in der Kampagne

by Ed Snow
0 comment

Modern Warfare: Multiplayer wird taktischer, mehr Vertikale Maps

In einem Exklusivbericht des italienischen Blogs “Everyeye” wurden erste Details zum Multiplayer von “Call of Duty: Modern Warfare” veraten. Nach eigenen Angaben hatte der Blog die Möglichkeit, den Mehrspielermodus des diesjährigen Ablegers bereits zu testen. Allerdings wurde der Beitrag in der Zwischenzeit wieder entfernt. Grund dafür ist, das Activsion und Infinity Ward erst in den kommenden Wochen über den Multiplayer Modus sprechen möchten. Ein User auf Twitter konnte allerdings vor der Löschung des Beitrags einige Informationen aus dem Artikel entnehmen.

Schnelle TTK, Vertikale Maps & Taktik

Im Multiplayer erwarten euch offenbar mehr vertikale Maps. Darüber hinaus ist von einer sehr schnelle TTK (Time to Kill) und sehr taktischem Gameplay die Rede. Dies würde auch zum neuen Gunplay System passen, welches unter anderem Wind und Bullet Drops miteinbezieht. Auch werden unterschiedliche Attachments die Kugelgeschwindigkeit beeinflussen. Es wird darüber hinaus keine Mini Map geben, außer man forder ein UAV an. Außerdem scheint auch der Modus Waffenspiel mit von der Partie zu sein. Die Redaktion konnte eine 1vs1 Variante des Modus anspielen. I.E.D’s aus “Ghosts” werden ebenfalls ihre Rückkehr feiern.  Bei diesen handelt es sich um improvisierte Sprengfallen. Weitere Details konnten wir bislang noch nicht herausfinden, da der Beitrag entfernt wurde.

Es gibt ebenfalls Gerüchte darüber, dass der 10vs10 Modus in “Moden Warfare” so aufgebaut ist, dass Spieler, die auf der Seite der Widerstandskämpfer spielen, schlechtere Ausrüstung, dafür aber mehr Spawns zur Verfügung haben, während die Spieler auf der anderen Seite auf ein besseres Waffenarsenal zurückgreifen können.

Äußerung über Zensur in der Kampagne

Einem Kotaku Bericht zufolge soll intern aktuell darüber diskutiert werden, wie verstörend die Kampagne von “Call of Duty: Modern Warfare” werden darf. Einige Spieler befürchteten darauf hin Zensur. Taylor Kurosaki, der Narrative Director von Infinity Ward äußerte sich dazu gestern auf Twitter und teilte mit, dass es keine Zensuren geben wird. Es werden lediglich Aspekte der Kampagne verfeinert und ausgebessert, ähnlich wie man es auch bei Filmen und Serien in der Post Produktion handhabt.



Mehr Call of Duty News findet ihr in unserer Themenübericht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen. Wer auf der Suche nach einer Community ist, kann gerne in unserer Facebook Partnergruppe “Call of Duty Germany” vorbeischauen. Hier findet ihr Hilfestellungen, neue Mitspieler und vieles mehr.

Related Posts

Leave a Comment