Microsoft übernimmt ZeniMax Media, die Muttergesellschaft von Bethesda Softworks, id Software, Arkane & weiteren

by Ed Snow

Microsoft übernimmt ZeniMax Media, die Muttergesellschaft von Bethesda Softworks, id Software, Arkane & weiteren

Heute gab Microsoft bekannt, dass sie ZeniMax Media, die Muttergesellschaft von Bethesda Softworks übernommen haben. Die Kaufsumme beläuft sich auf 7,5 Milliarden US Dollar. Unter dem Spieleentwickler und -Publisher  “Bethesda” befinden sich zahlreiche Studios. Darunter Bethesda Softworks, Bethesda Game Studios, id Software, ZeniMax Online Studios, Arkane, MachineGames, Tango Gameworks, Alpha Dog und Roundhouse Studios. Diese Teams waren und sind für Franchises wie The Elder Scrolls, Fallout, Wolfenstein, DOOM, Dishonored, Prey, Quake, Starfield und viele andere verantwortlich. In Zukunft werden Bethesdas Titel am selben Tag ihrer Veröffentlichung auf Xbox oder PC auch im Xbox Game Pass verfügbar sein.

Statement von Xbox

Die Spiele von Bethesda hatten schon immer einen besonderen Platz auf der Xbox und in den Herzen von Millionen von Spielern auf der ganzen Welt. Unsere Teams arbeiten seit jeher eng zusammen, vom erstaunlichen ersten DOOM und seiner id Tech-Engine, die innovative Spiele für PCs entwickelte, bis hin zu Bethesda, das sein erstes Konsolenspiel auf die ursprüngliche Xbox brachte, das bahnbrechende The Elder Scrolls III: Morrowind. Im Laufe der Jahre hatte ich viele tiefgreifende Gespräche mit den kreativen Führungskräften bei Bethesda über die Zukunft des Spielens, und wir teilen seit langem ähnliche Visionen über die Möglichkeiten für Entwickler und ihre Spiele, um mehr Spieler zu erreichen.

 

Genau wie damals, als Bethesda die mutigen ersten Schritte machte, um die The Elder Scrolls-Franchise auf die ursprüngliche Xbox zu bringen, war Bethesda auch ein früher Partner des Xbox Game Pass und machte seine Spiele früh geräteübergreifend einem neuen Publikum zugänglich und investierte aktiv in neue Spieltechnologien wie Cloud-Streaming. Wir werden Bethesdas Kult-Franchises dem Xbox Game Pass für Konsole und PC hinzufügen. Eines der Dinge, auf die ich mich am meisten freue, ist der Fahrplan mit Bethesdas zukünftigen Spielen: Neben einigen bereits angekündigten und vielen noch unangekündigten Spielen für Xbox und PC, freue ich mich besonders auf Starfield, ein mit Spannung erwartetes, neues Weltraumepos, das derzeit von den Bethesda Game Studios entwickelt wird.

 

Ebenso wie wir glaubt Bethesda leidenschaftlich daran, ein vielfältiges Spektrum an kreativen Spielerfahrungen aufzubauen. Sie wollen neue Marken begründen und Geschichten auf mutige, nie dagewesene Art erzählen. All ihre großartige Arbeit wird natürlich weitergehen und wachsen, und wir freuen uns darauf, sie mit den Ressourcen von Microsoft zu unterstützen, damit sie ihre kreativen Visionen für mehr Spieler umsetzen können.

 

All unsere Arbeit und die Grundlage unserer Beziehung mit unseren Spielern beginnt mit der Verpflichtung, Dir eine breite Palette von atemberaubenden Spielen zu liefern. In den letzten Wochen haben wir uns sehr darauf gefreut, Dir weitere Einzelheiten zu wichtigen Elementen eines Plans mitzuteilen, auf den wir seit Jahren hingearbeitet haben. Ein Plan, der die Erfüllung eines Versprechens ist, allen Xbox-Spielern, die leistungsstärksten, fesselndsten und kompatibelsten Spielerlebnisse der nächsten Generation zu bieten und die Freiheit, Blockbuster-Spiele mit Ihren Freunden jederzeit und überall zu spielen. Der heutige Tag ist ein Meilenstein auf unserer gemeinsamen Reise, und ich bin unglaublich begeistert davon, was dieser Schritt für die Xbox bedeutet.

Was passiert mit Playstation & anderen Konsolen?

In einem Interview mit Bloomberg hat sich Phil Spencer zu Titel wie „Deathloop“ und „GhostWire: Tokyo“ geäußert. Zu diesen hatte Sony bereits Deals abgeschlossen. Die beiden Titel sollen zuerst auf PS5 erscheinen und als Console Launch Exklusive über einen Zeitraum von einem Jahr exklusiv auf Playstation verfügbar sein, bevor sie dann ihren Weg auf Xbox One und PC finden. Phil Spencer teilte dazu mit, dass die vergangenen Deals bestehen bleiben.

Bei künftigen Titeln heißt es weiter, dass man dies von Fall zu Fall entscheiden wird. Es besteht also durchaus die Möglichkeit, dass Spieleserien, die schon immer auf allen Plattformen erschienen sind, dort auch weiterhin verfügbar gemacht werden.

Dies bedeutet also, dass Spiele wie „The Elder Scrolls 6“ und „Starfield“  auch auf der Playstation landen könnten. Es ist aber dann auch nicht auszuschließen, dass die Titel zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung zunächst zeitexklusiv auf Xbox und PC erhältlich sein werden. ´

Related Posts

Leave a Comment