fbpx

Battlefield 2042: Alles zum neuen Modus Gefahrenzone (Hazard Zone) | Trailer & Infos

Battlefield

by Ed Snow

Battlefield 2042: Alles zum neuen Modus Gefahrenzone (Hazard Zone) | Trailer & Infos

EA und DICE haben heute den neuen Battlefield 2042 Modus „Gefahrenzone (Hazard Zone)“ offiziell enthüllt. In diesem Modus kämpft jeder Squad für sich, mit dem Ziel Aufklärungsdaten zu bergen und anschließend zur Exfiltration zu gelangen. Wie auch im traditionellen Mehrspielermodus wird die aktuelle Konsolen Version und die PC Version eine höhere Spielerzahl als die Last-Gen unterstützen. Auf dem PC sowie der Playstation 5 und der Xbox Series X|S werden 32 Spieler unterstützt. Auf PS4 und Xbox One sind es hingegen nur 24 Spieler.

Hazard Zone | Gefahrenzone Trailer

Weitere Details zu Gefahrenzone | Hazard Zone

Im Jahr 2040 kam machte ein weltweiter Blackout etwa 70% aller erdnahen Satelliten unbrauchbar. Sowohl die USA als auch Russland schickten neue mit Kapseln bestückte Satelliten ins All, um so Informationen über die gegnerische Supermacht sammeln zu können. Die Satelliten sammelten Wärmebildsignaturen, Luftaufnahmen, führen ID-Scans durch und vieles mehr. Die gesammelten Informationen werden auf strahlungsresistenten Datenlaufwerken gespeichert. Sobald die Satelliten gegnerische Territorien überfliegen, werden sie von der jeweiligen Supermacht allerdings abgeschossen und diese versuchen dann, die Aufklärungsdaten zu bergen. Eure Aufgabe ist es nun, euch als Teil eines Elite-Einsatzkommando in die Gefahrenzone (Hazard Zone) zu begeben und diese Daten mit eurem Squad zu extrahieren.

In Hazard Zone treten ihr in Teams aus je 4 Spielern gegeneinander an. Eine Runde dauert dabei zwischen 5 bis 20 Minuten. Es kann keine doppelten Spezialisten im Team geben. Jeder muss sich für eine bestimmte Spezialistenklasse entscheiden. Auf dem PC sowie PS5 und Xbox Series X|S sind es insgesamt 32 Teams aus je 4 Spielern und auf den Last Gen Konsolen Xbox One und PS4 sind es 24 Teams aus je 4 Spielern. Geht ein Spieler zu Boden, könnt ihr ihn wiederbeleben, wird er allerdings vollständig eliminiert, müsst ihr  Verstärkungs-Uplinks benutzen, um das Mitglied wieder zurück ins Match zu holen. Diese Verstärkungs-Uplinks sind über die Karte verteilt zu finden. Der Modus selbst wird auf den traditionellen Mehrspieler Karten gespielt. Nachfolgend mehr dazu.

Eine Runde Hazard Zone besteht aus fünf Hauptphasen:
  • Planen & ausrüsten – Ihr bestimmt Startpunkt, Spezialisten, Ausrüstung und taktische Upgrades.
  • Infiltrieren – Das Team wird zum zuvor bestimmten Startpunkt entsendet
  • Sichern – Die Trupps aktivieren ihre Spionagescanner und stellen sich den feindlichen Trupps, Besatzungstruppen und der Spielwelt selbst.
  • Erste Extraktion – Den Teams wird die erste von zwei Möglichkeiten eröffnet, lebend zu entkommen.
  • Letzte Extraktion – Die verbliebenen Trupps kämpfen ein letztes Mal darum, wer entkommt und wer bei dem Versuch scheitert.

Mehr zu den Phasen

Planen und Ausrüsten

Jedes Hazard-Zone-Spiel beginnt mit dem „Missionsgebiet-Briefing“. Dort erhaltet ihr eine Übersicht des Missionsgebietes und erfahrt, in welchen Regionen der Karte eine höhere Wahrscheinlichkeit besteht, auf Datenlaufwerke, Gegner und Uplinks zu stoßen. Letztere sind für alle Anforderungen eure Verbindung zum Hauptquartier.

Anhand dieser Briefingdaten wählt euer Trupp dann Spezialisten und Ausrüstung für den Kampf. Wie bereits eingangs angesprochn, besteht jeder Trupp aus vier einzigartigen Spezialisten. Wählt also Spezialisten und Ausrüstungsobjekte, die sich gegenseitig ergänzen.  Mit Schwarzmarkt-Credits (SMC), die ihr in Battlefield Hazard Zone sammelt, könnt ihr eure bevorzugten Waffen und Ausrüstungsobjekte kaufen. Darunter Waffen aus allen Klassen, Medi- und Munnitionskisten sowie Granaten. Habt ihr nicht genug SMC, dann zieht ihr mit einem Sturmgewehr als Standard Waffe in den Kampf. Es gibt auch Taktische Upgrades in Hazard Zone.

Zum Start wird es 15 taktische Upgrades geben. Darunter u.a.

  • Zusätzliches Wurfobjekt – Ein zusätzliches Exemplar eures gewählten Wurfgadgets.
  • Insider-Informationen – Zeigt die Landepositionen abstürzender Kapseln 30 Sekunden vor ihrer Ankunft an.
  • Ausrüstungsversicherung – Erhaltet im Falle eures Todes 25 % der Kosten euer Upgrades und Ausrüstungen zurück.
  • Verhandelte Beute – +50 % Schwarzmarkt-Credits für die Neutralisierung feindlicher Streitkräfte
  • Schnellzieh-Holster – Wechselt Waffen 15 % schneller

Alle Upgrades

Infiltrieren

Sobald ihr in der Landezone angekommen seid, sucht ihr mit einem einzigartigen Scanner nach den abgestürzten Kapseln mit den Datenlaufwerken. Ihr solltet mit Widerstand und Problemen rechenen. Neben den Ereignissen wie Tornados und gegnerischen Trupps trefft ihr auch auf KI-gesteuerte Besatzungstruppen. Diese beschützen die Datenlaufwerke . Stellt euch also auf heftige Kämpfe ein. Denkt auch daran, dass ihr die Mitglieder eures Teams nur unter bestimmten Umständen zurückholen könnt.

Sichern

Während den Runden stürzen außerdem weitere Kapseln ab. Da diese gerade erst vom Himmel fallen, enthalten sie mehr Datenlaufwerke. Das bedeutet für euch mehr Belohnungen, aber auch mehr Risiko. Neben den zusätzlich abstürtzenden Satelliten nehmen auch die natürlichen Gefahren zu, da der Sturm, der das Gebiet am Ende des Spiels heimsucht, von Minute zu Minute stärker und gefährlicher wird.

Am Boden findet ihr daher auch einige Hilfsmittel, die euch helfen können, wenn sich gegnerische Teams nähern und euren Trupp angreifen. Ihr findet auf der Map zusätzliche auf dem HUD markierte Munitionsstationen sowie Uplinks. Diese Uplinks sind sammelbare Laptops, die zufällig spawnen. Sie ermöglichen euch Unterstützung und Fahrzeuge anzufordern und helfen euch sogar gefallene Teammitglieder zurückzuholen. Jeder Uplink ist mit einer bestimmten Anforderung codiert. Also haltet die Augen nach folgenden 3 Typen offen:

  • Unterstützungsuplink: Fordert einen Ranger für euren Trupp an
  • Fahrzeuguplink: Fordert einen LATV4 Recon für euren Trupp an
  • Wiedereinstiegsuplink: Ermöglicht einem Truppmitglied den Wiedereinstig ins Spiel
Extraktion

Der Fokus von Gefahrenzone liegt nicht auf der Anzahl der Kills, sondern darauf, so viele Daten-Laufwerke wie möglich zu sichern und zu extrahieren.  Es wird zwei Möglichkeiten geben, die Extraktion durchzuführen. Das bedeutet auch, es können zwei Teams gewinnen.

Das erste Extraktionsfenster öffnet sich schon kurz nach eurer Ankunft in einer zufälligen Extraktionszone. Allerdings habt ihr nach der Bestimmung der Position nur wenig Zeit. Deshalb müsst ihr euch beeilen, um an Bord zu gelangen. Wenn sich euer Trupps bei der Zusammenstellung der Spezialisten also auf Geschwindigkeit fokusiert hat, seid ihr bei dieser Extraktionsmöglichkeit klar im Vorteil. Ihr könnt euch die Datenlaufwerke schnappen und schnell wieder verschwinden.

Ablauf

Nach eurer Ankunft in der mit grünem Rauch markierten Extraktionszone (kurz. EZ) müsst ihr euch gegen K.I. Besatzungstruppen und rivalisierende Einsatzkommandos verteidigen. Bei der Extraktion ist es wichtig, dass alle Truppmitglieder den Helikopter erreichen. Geht ein Truppmitglied nicht rechtzeitig an Bord, verpasst es das Fenster und muss mit dem letzten Extraktionsfenster entkommen.

Zusätzlich setzt nach dem Abschluss der ersten Extraktion der Sturm mit voller Wucht ein und macht die Karte noch gefährlicher. Und dazu habt ihr nur noch diesen einen Extraktionsversuch.

Während der letzten Extraktionsphase wurden die ursprünglichen Datenlaufwerke bereits von anderen No-Pats geborgen, die ihr nun mit euren Datenlaufwerk-Scannern orten könnt. Ihr habt also die Wahl. Entweder macht ihr Jagd auf die verbliebenen Trupps, um mehr Datenlaufwerke zu erhalten, oder ihr konzentriert ihr euch darauf, selbst zu entkommen.

Sobald sich der Sturm seinem Höhepunkt nähert, öffnet sich das letzte Extraktionsfenster. Diese letzte Extraktionszone zwingt die verbliebenen Teams, um die letzte Fluchtmöglichkeit zu kämpfen. Zurückbleibende Teams verlieren die Runde und alle gesammelten Datenlaufwerke an den Sturm.

So funktionier der Fortschritt in Hazard Zone

Durch die erfolgreiche Extraktion von Datenlaufwerken verdient sich euer Trupp die oben genannten SMC. Außerdem erhalten alle Mitglieder eures Trupps basierend auf ihren Leistungen und Aktionen während eines Spiels (wie z.B. Kills) einen zusätzlichen Bonus. Je mehr Datenlaufwerke ihr extrahiert, desto höher ist auch die Belohnung eures Trupps.

Um so mehr Datenlaufwerke ihr in einer Partie „Hazard Zone“ sammelt, um so mehr EP bekommt ihr für eure Gesamtstufe und euren Battle Pass. Je mehr SMC ihr sammelt, desto mehr Ausrüstungsobjekte und Upgrades könnt ihr in zukünftigen Spielen kaufen.

Außerdem erhält euer gewünschter Spezialist eine Evakuierungsserie-Markierung für eine bestimmte Anzahl an Extraktionen. Dadurch wird der Preis für Waffen, Ausrüstung und taktische Objekte für diesen Spezialisten reduziert, solange ihr mit ihm spielt. Gelingt euch die Extraktion nicht, verschwindet die Markierung wieder, bis euch eine neue Serie gelingt.


M.2 SSD für Playstation 5*AD


Battlefield 2042 erscheint am 12. bzw. 19. November 2021 auf Xbox One, Playstation 4, Playstation 5, Xbox Series X|S und dem PC.  Der Veröffentlichungstermin ist abhängig von der jeweiligen Edition. Der Titel wird in folgenden Editionen erscheinen:

Editionen‘ ad

  • Standard Edition für 59,99€ (PC) sowie 69,99 € (Xbox One, PS4) und 79,99 € (Xbox Series X|S und PS5) ‚ad
  • Gold Edition für 89,99€ (PC) und 99,99 € (Konsolen)
  • Ultimate 109,99€ (PC) und 119,99€ (Konsolen)

 

Sowohl die Gold als auch Ultimate Edition gewähren euch einen Vorabzugriff auf zum Spiel am 12. November 2021. Vorbesteller erhalten darüber hinaus Vorabzugang zur Beta.


Stay in touch

Weitere Leaks, Patch Notes und Infos zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment