fbpx

Battlefield 2042: Gameplay zu den Spezialisten Rao, Dozer, Sundance, Paik und Angel sowie Beta Feedback zu Verbesserungen

Battlefield

by Ed Snow

Battlefield 2042: Gameplay zu den Spezialisten Rao, Dozer, Sundance, Paik und Angel

EA und DICE haben heute einen neuen Gameplay Trailer zu „Battlefield 2042“ veröffentlicht, der einen ersten Blick auf die letzten fünf Spezialisten gewährt. Bei den Spezialisten im Trailer handelt es sich um Navi Rao, Santiago „“Dozer““ Espinoza, Emma „“Sundance““ Rosier, Ji-Soo Paik und Constantin „“Angel““ Anghel. Basierend auf den traditionellen Klassen von Battlefield haben diese eine einzigartige Spezialität und ein Merkmal. Diese bestimmen die Spielweise. Der Rest der Ausrüstung ist jedoch vollständig anpassbar. Weitere Details zu den Spezialisten findet ihr in unserem separaten Beitrag (hier klicken).

Gameplay Trailer

Beta Feedback

Neben dem Gameplay zu den Spezialisten hat sich DICE auch zur Beta geäußert. Dabei ging das Studio speziell auf das Feedback aus der Community ein im Bezug auf das neue Spezialisten System und weitere Dinge. Im nachfolgenden haben wir für euch eine Zusammenfassung.

Im Statement heißt es u.a.:

Während der Open Beta gab es einige Rückmeldungen im Bezug auf eingeschränkte Teamarbeit durch das neue Spezialisten-System. Daher möchten wir direkt darauf eingehen. Während der Open Beta spielten mehrere Faktoren eine Rolle, von denen wir glauben, dass sie dazu beigetragen haben, wie sich die Rolle des Spezialisten auf das Truppspiel in Battlefield 2042 auswirkte.

Fehlende Features

Im Rahmen der Open Beta fehlten zahlreiche Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, der Identifizierung zwischen Freund und Feind, dem Ping-System und der Teamkommunikation im Spiel. Diese sind jedoch für das Teamspiel von entscheidender Bedeutung. Durch deren fehlen konntet ihr nicht alle Erfahrungen sammeln. Im nachfolgenden werden diese Punkte genauer erläutert und die Verbesserungen bis zur finalen Version beschrieben. Darüber hinaus konnten in der Beta nicht alle Spezialisten gespielt werden. Auch dies wirkte sich negativ auf die gesamte Erfahrung aus.

Was wir in der Open Beta gelernt haben

In den letzten Wochen seit der Beta haben wir einige begrenzte Einblicke in einige der Änderungen gegeben, die bis zum Release verfügbar sind. Hierzu zählen:

  • Die Anzahl der Panzer auf der Karte Orbital wurde erhöht. Auf PC, Xbox Series X|S und PlayStation 5 sind nun 4 statt 8 Panzer spielbar.
  • Movement-Anpassungen wurden vorgenommen. , Strafe-Input für Sliding hinzugefügt, die Möglichkeit hinzugefügt, auf sich bewegende Objekte zu springen und Jump-Spamming reduziert.
  • Indikator für Granaten wurde hinzugefügt, der zeigt, dass in der Nähe eine Granate gelandet ist.
  • Einstiegs- und Ausstiegsanimationen sind jetzt kürzer, einige wurden ganz entfernt.
  • Fehler mit Aufzügen und deren Türen behoben.

Die Testphasen gaben zudem Aufschluss über das Verhalten von Spielern der internen Tests und auch der breiteren Masse im öffentlichen Test. Hierbei konnte reichlich Feedback gesammelt werden. Unter anderem konnten die Entwickler die Bewegungsmuster von Fahrzeugen und Infanterie auf der Map Orbital erstellen (Siehe Bilder).

Performance der Beta

DICE sprach auch die Performance der Beta Version noch einmal an und erklärte ein wenig den Prozess bei der Entstehung eines solchen Builds. Eine solche Version entsteht über „Branching“. Dabei wird intern die bis dato stabilste Version des Spiels identifiziert. Auf dessen Basis wird ein spezieller Test-Client erstellt der separat zur eigentlichen Version entwickelt wird. Dieser Vorgang wurde im August durchgeführt. Während dann ein kleiner Teil an der Beta arbeitete, begann der Rest des Teams damit, die Vollversion zu erstellen. Beide Arbeitsvorgänge laufen getrennt aber Basieren auf dem gleichen Build. Jedoch gibt es für die Verkaufsversion tägliche Check-ins, neue Inhalte und Fehlerbehebungen.

Branching ermöglicht es den Entwicklern, alle unnötigen Systeme, Inhalte und Mechaniken zu entfernen, die noch in verschiedenen Formen getestet wurden und das, was manchmal als Vertical Slice des Spiels bezeichnet wird, aufzupolieren.

Wir arbeiten hart daran, es zu optimieren, kritische Fehler auszumerzen und maximale Kompatibilität und Leistung auf bekannter Hardware zu erreichen. Indem wir andere Inhalte und Systeme entfernen, beseitigen wir potenzielle Konflikte, die den bestmöglichen Betrieb gewährleisten.

Den Entwicklern war bewusst, dass die Beta Version nicht den gesamten Feinschliff zeigen würde, der bis heute vorgenommen wurde. Um uns einen Einblick in den Fortschritt der Entwicklung zu gewähren, wird es in den kommenden Wochen weitere Updates zum finalen Spiel geben.

Server

Im Rahmen der Beta konnte DICE viele wichtige Daten zur Qualität der Server sammeln. Diese Daten reichen vom Ping bis hin zur Auslastung, den Bots und mehr. Mit Hilfe der gesammelten Daten waren die Teams in der Lage, das Verhalten der Spielersuche in Echtzeit zu ändern. Dadurch kann sichergestellt werden, dass das Verhältnis zwischen menschlichen Spielern und Bots in einem besseren Rahmen ist. Auch konnten Fehler identifiziert werden, die dazu führten, dass ihr auf Server außerhalb eurer Region geschickt wurdet.

UI

Die UI in der Beta war ebenfalls sehr abgespeckt. Hier wurden einige Funktionen aufgrund von Fehlern deaktiviert. Diese Features werden in der Vollversion natürlich vorhanden sein. Dazu zählte unter anderen:

  • die große Kartenansicht. Diese könnt ihr wie gewohnt über View/Touchpad an der Konsole oder M am PC aufrufen.
  • Komorose: Die Funktion für schnelle Anweisungen in Game wie Aufklärung, Anfordern von Munition, Abholung und mehr

  • Kompass wird nun immer Aktiv sein, nicht nur beim Zielen über Zielvorrichtung
  • Ping-System: Auch das Spotten von Gegnern und Pingen wurde verbessert. In der Beta hat es kaum funktioniert
  • Weitere UI Anpassungen.. insbesondere HUD. Hierbei wurden Score Events auf die rechte Seite des Bildschirms verschoben, um eine traditionellere Oberfläche zu schaffen. Außerdem wurden fehlende Score-Anzeigen hinzugefügt wie Punkte für Munitionsversorgung, Heilung, Spawn bei Trupp usw. Der Killfeed wurde auf die Linke Seite verschoben. Darüber hinaus wurde die Anzeige für das Einnehmen von Sektoren und Flaggen verbessert. Die Anzeige für kritische Warnungen wurde angepasst und ist nicht mehr so überladen und zu groß. Auch die Farbenblind-Einstellungen wurden noch weiter verbessert.

Teamplay – Squad Play

Das Teamplay wurde ebenfalls verbessert. Neben den Anpassungen der UI, welche sich positiv auf das Teamplay auswirken, hat DICE hinzugefügt und vorhandene weiter angepasst. Hierzu zählen Verbesserungen beim

Loadout

Während euren ersten Stunden in Battlefield spielt ihr mit einer eingeschränkten Anzahl Ausrüstung. Mit eurem Levelaufstieg schalten sich immer mehr Gadgets frei. Während den ersten 10 Level habt ihr Zugriff auf traditionelle Gadgets wie Medikisten, Munitionskisten oder den M5 Werfer. Nach Level  erhaltet ihr Zugriff auf weitere spezialisierte Hardware und Spezialisten. Ihr habt später die Möglichkeit, benutzerdefinierte Loadouts zu erstellen und zu speichern.

Plus-System

Das Plus-System stand in der Beta auch nur in abgespeckter Variante zur Verfügung. In der finalen Version gibt es noch viel mehr Anpassungsmöglichkeiten für euch. Es gibt mehrere Slots pro Aufsatztyp, denen ihr verschiedene Attachments zuweisen könnt. Sie alle stammen aus einem umfangreichen Pool waffenspezifischer Aufsätze, die freigeschaltet werden, wenn ihr im Level der Waffen aufsteigt.

 

Auch im Bezug auf die Teambildung gibt es weitere Einzelheiten. DICE ist es wichtig, dass jeder seine stärken ausspielen kann. Und während es in Hazard Zone pro Squad keine doppelten Spezialisten geben kann, wird es in All-Out-Warfare möglich sein, in jeder Rolle zu spielen.  Mit Hilfe des Insertion Flow Feature sollt ihr eine präzisere Einsicht bekommen, welche Loadouts und Spezialisten eure Truppmitglieder spielen und  könnt so eure Einstellungen anpassen. Es gibt zudem eine Vorrunde. In der könnt ihr euch dann noch absprechen und aufeinander abstimmen.

 

Zum Ende der Runde gibt es eine Anzeige, in der die besten Spieler hervorgehoben werden. Hier wird hervorgehoben, wer welche Ziele erfüllt hat.

Anzeigen für Anforderungen

Damit ihr euch bestmöglich Platzieren könnt, gibt es Anzeigen, die euch darauf hinweisen, wer Unterstützung braucht. So erkennt ihr wo eine Abholung, Reparaturen, Medizinische Versorgung und mehr erforderlich sind. Der volle Umfang ist ab dem 19. November verfügbar. Im Early Access fehlen noch ein paar Features.

DICE hat auch Anpassungen an der Gesundheitsregeneration vorgenommen. Dies soll die Notwendigkeit erhöhen, mit den Medics zusammenzuarbeiten. Auch die Syrette Pistole von Maria Fleck wurde im Zuge dieser Anpassungen verbessert. Dies betrifft unter anderem das Feedback, dass ihr erhaltet, wenn ihr Teammitglieder mit Energie versorgt habt.

Weitere Anmerkungen

  • Die Freund-Feinderkennung wurde verbessert
    • Sobald sich euch ein Feind auf einen Radius von10m nähert, seht ihr eine Markierung über seinem Kopf, sofern sich dieser nicht hinter einen Gebäude oder anderen Objekten befindet.
    • Auch die Erkennung von Freunden wurde angepasst. In einem Umkreis von 40m könnt ihr diese nun auch durch Objekte hindurch erkennen.
  • Controller Mapping und Aim-Assist verbessert
  • Textchat für Konsolen hinzugefügt
  • Crossplattform Play und Squads sowie VOIP hinzugefügt

 


M.2 SSD für Playstation 5*AD


Battlefield 2042 erscheint am 12. bzw. 19. November 2021 auf Xbox One, Playstation 4, Playstation 5, Xbox Series X|S und dem PC.  Der Veröffentlichungstermin ist abhängig von der jeweiligen Edition. Der Titel wird in folgenden Editionen erscheinen:

Editionen‘ ad

  • Standard Edition für 59,99€ (PC) sowie 69,99 € (Xbox One, PS4) und 79,99 € (Xbox Series X|S und PS5) ‚ad
  • Gold Edition für 89,99€ (PC) und 99,99 € (Konsolen)
  • Ultimate 109,99€ (PC) und 119,99€ (Konsolen)

 

Sowohl die Gold als auch Ultimate Edition gewähren euch einen Vorabzugriff auf zum Spiel am 12. November 2021. Vorbesteller erhalten darüber hinaus Vorabzugang zur Beta.


Stay in touch

Weitere Leaks, Patch Notes und Infos zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

 

Related Posts

Leave a Comment