fbpx

Modern Warfare II x Warzone II offiziell bestätigt | kein FoV Slider für altes Warzone

Call of Duty

by Ed Snow

Modern Warfare II x Warzone II offiziell bestätigt | kein FoV Slider für altes Warzone

Kürzlich wurden ausgewählte Content-Creator und Pressevertreter von Activision zu einem Event eingeladen. Im Rahmen dieser Veranstalltung wurde „Modern Warfare II und Warzone II“  enthüllt. Solltet ihr unsere Berichterstattung bereits regelmäßig verfolgt haben, dann wird diese Meldung sicherlich keine Überraschung für euch sein. Im Nachfolgeden gehen wir auf bestätigte Informationen zu den beiden Spielen ein. Darüber hinaus findet ihr auch eine Übersicht bisher entüllter Details von Quellen aus dem Umfeld der Entwickler.

Offizielle Informationen zu Modern Warfare II x Warzone II

Sowohl Modern Warfare II als auch Warzone II werden von Infinity Ward auf Basis einer neuen Spiel-Engine (IW 9.0 Engine) entwickelt. Diese Engine bildet die Grundlage für die Zukunft von „Call of Duty“.  Weiter heißt es, dass beide Titel gemeinsam von Grund auf neu aufgebaut wurden, um die neueste Technik zu verwenden. Modern Warfare II wird eine Fortsetzung des 2019 erschienenen Reboots zu „Call of Duty: Modern Warfare“. Mit der neuen „Warzone“ soll euch zudem eine massive Evolution des Battle Royale Genres erwarten. Außerdem verspricht das Studio einen neuen Sandbox Modus für „Call of Duty: Modern Warfare II“.

Eine Neuentwicklung von Warzone ist auch deshalb notwendig, weil das alte Spiel (Warzone Pacific) einen sehr chaotischen Quellcode hat. Von den Entwicklern heißt es:

Warzone sollte nur eine Erweiterung für Modern Warfare sein und dann haben wir Black Ops und später Vanguard integriert. Nun ist es einfach überladen.

Die Entwickler gaben zu, dass sich die Fehlersuche bedingt durch diese Integrationen und die daraus resultierenden Probleme als sehr schwierig gestaltet. Das Spiel ist so mit Inhalten vollgepumpt und man weiß kaum noch, wodurch  überhaupt Fehler verursacht werden. Außerdem erklärte Pat Kelly von Infinity Ward, dass die Integration der Spiele nicht ideal verlaufen sei. Denn nachdem man „Black Ops Cold War“ mit „Warzone“ zusammengeführt hatte, fühlte sich „Warzone“ nicht mehr nach „Modern Warfare“ an, aber auch nicht nach einem Black Ops Titel. In Zukunft möchte man sicherstellen, dass so etwas nicht mehr passiert.

Das wissen wir von studionahen Quellen über Modern Warfare II

Die Kampagne von „Modern Warfare II“ wird den Kampf gegen kolumbianische Drogenkartelle thematisieren. Sie ist inspiriert von Filmen wie „Sicario“ und „Das Kartell“ und wird von den Insidern als noch brutaler und düsterer beschrieben als die von „Modern Warfare 2019“. Dabei geht nicht nur um Entscheidungen, die ihr als Protagonist während des Spielverlaufs treffen müsst, sondern auch um die Tötungen von Gegnern. Hier wird die K.I. als sehr komplex und anspruchsvoll programmiert beschrieben. Mehr dazu im Nachfolgenden.

KI. Eigenschaften:

Wie schon erwähnt, wird die K.I. als sehr komplex beschrieben, was sich auch darauf auswirkt, wie diese auf Treffer reagieren. Hier können Gliedmaßen getroffen werden und die K.I versucht, die Blutung zu stoppen, indem sie sich an die Einschussstelle greift und bei bestimmten Treffern in die Brust sterben die Gegner nicht sofort, sondern liegen röchelnd, gurgelnd auf dem Boden und ersticken an ihrem Blut.

Rückkehr von Taskforce 141 und erste Details zu Missionen

In „Modern Warfare II“ wird die Taskforce 141 rund um Capt. Price, Simon „Ghost“ Riley und John „Soap“ MacTavish zurückkehren. Da ihr dieses Mal gegen ein Drogenkartell in Kolumbien in den Kampf zieht, gibt es eine Menge Infiltrationsmissionen, in denen ihr knifflige Close-Quarter-Gefechte erlebt. Anstelle von schweren Waffen und Panzern stehen euch Jeeps, kleinere Helikopter und mehr zur Verfügung, eben passend zum Setting des Spiels.

Multiplayer

Im Bezug auf den Multiplayer heißt es, dass viele Assets aus „Modern Warfare 2 Remastered“ im diesjährigen Ableger verwendet werden.  Wie wir euch bereits 2020 berichtet hatten, war der Multiplayer von „Modern Warfare 2 Remastered“ in Arbeit und hätte eigentlich zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlich werden sollen. Die Veröffentlichung wurde dann aber doch gestrichen, damit sich „Modern Warfare 2019“ und „MW2R“ nicht im Weg stehen. Da aber viele Assets zum Setting des diesjährigen Ablegers passen, werden diese nun Verwendung finden.

Hierbei handelt es sich um einige original Karten wie Favela und Co. aber auch andere Aspekte aus dem Original Spiel von 2009. Um welche anderen Aspekte es sich genau handelt, wollten die Quellen allerdings noch nicht verraten. Im Bezug auf die Maps heißt es, dass diese eine große Rolle im neuen Spielmodus namens DMZ spielen werden.

DMZ Modus (Demilitarized Zone)

Mit der Entwicklung des DMZ Modus hat Infinity Ward bereits vor 3 1/2 Jahren (Sommer 2018) begonnen. Hier möchten wir anmerken, dass sich der finale Name für diesen neuen Spielmodus noch ändern könnte. Intern wird er derzeit aber als Demilitarized Zone (kurz. DMZ) bezeichnet. DMZ hat Ähnlichkeit mit Hazard Zone aus „Battlefield 2042“ und „Escape from Tarkov“. Die Karte von diesem Modus baut wie bereits erwähnt, auf einigen der Karten aus dem originalen Modern Warfare 2 aus dem Jahre 2009 auf. So werden beispielsweise Karten wie Favela als POI der neuen Karte dienen.

DMZ wurde als neuer Spielmodus von Grund auf neu entwickelt und bietet PvPvE Gameplay. Außerdem wird die K.I. in diesem Modus eine große Rolle spielen. Sie bekam nicht nur für die Kampagne eine Generalüberholung sondern auch für DMZ. Wie im Abschnitt K.I. Eigenschaften kurz angesprochen, reagieren die K.I. Gegner auf den Beschuss unterschiedlich. Sie greifen sich an die Wunde, können ersticken etc. Außerdem ruft die K.I.  Verstärkungen, die sie dann auf euch hetzt, wenn ihr ein Ziel einnehmt. Sie nimmt sich Fahrzeuge und Hubschrauber oder springt aus Hubschraubern heraus und vieles mehr. In dem Modus wird es ein Geld und Lootsystem geben. Wie genau alles zusammen greift und wie viel von Escape with Tarkov tatsächlich in diesem Modus steckt, ist noch unklar, da weitere Details noch ausstehen.

So funktioniert die Vorlage „Escape from Tarkov“

Grob erklärt, handelt es sich bei „Escape from Tarkov“ um einen Shooter mit taktischen Elementen und Survival Mechaniken. Ihr könnt Loot sammeln und tauschen. Darüber hinaus könnt ihr euren Charakter verbessern und euren Unterschlupf ausbauen. Vermutlich wird Call of Duty eigene Ansätze verfolgen und daher solltet ihr nicht davon ausgehen, dass alle Elemente aus Escape from Tarkov in DMZ integriert werden. Vermutlich wird es primär darum gehen, Ziele zu erfüllen, Loot zu sammeln und Geld zu machen.

Das wissen wir über Warzone II

Call of Duty: Warzone 2 markiert einen Neuanfang für den Free-to-Play Shooter. Das bedeutet im Klartext, ihr dürft euch auf eine neue Karte, neue Waffen und neue Operator freuen. Inhalte aus dem ersten Teil wird es darin nicht geben. Darüber hinaus soll das Sequel nur noch für den PC sowie die Current Gen Konsolen Xbox Series X|S  und Playstation 5 erhältlich sein. Activision behält sich jedoch noch eine Option offen, die eine abgespeckte Version für die Last-Gen Konsolen beinhaltet, allerdings ohne Crossplay zwischen der Last- und Current Gen Version. Diese Entscheidung ist auch von der Verfügbarkeit der neuen Konsolen am Markt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung abhängig.

Auch nach der Veröffentlichung von Warzone II wird das ursprüngliche Warzone, dass ihr derzeit spielt, bestehen bleiben. Es bleibt jedoch ein separates Spiel mit eigenem Fortschrittsystem.  Die Inhalte und Bundles, die ihr für „Call of Duty: Warzone“ erworben habt, könnt ihr auch nur in den dazugehörigen Spielen „Modern Warfare, Black Ops Cold War und Vanguard“ sowie „Call of Duty: Warzone“ verwenden. Der Titel könnte dann in „Call of Duty: Warzone Legacy“ umbenannt werden, während „Call of Duty: Warzone 2“ einfach weiter „Call of Duty: Warzone“ heißen wird. Noch ist es aber zu früh um das mit Gewissheit zu sagen.

Was allerdings bereits bestätigt wurde, ist die Tatsache, dass nur Warzone II einen FoV Slider bekommt. Es ist den Entwicklern aufgrund technischer Limitationen der Spielengine und auch der Hardware (Last Gen Konsolen), keinen FoV Slider für Warzone Pacific hinzuzufügen.


M.2 SSD für Playstation 5*AD


Stay in touch


Weitere Leaks, Patch Notes,  Infos sowie Tipps und Tricks zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen. Wer auf der Suche nach einer Community ist, kann gerne in unserer Facebook Partnergruppe “Call of Duty Germany” vorbeischauen. Hier findet ihr Hilfestellungen, neue Mitspieler und vieles mehr. Wir suchen außerdem Content Creator (M/W) und Sprecher*inen für künftige Projekte. Wer Teil des Trippy Leaks Network werden möchte, kann sich gerne bei uns melden (hier klicken).

Related Posts

Leave a Comment