PS5: Infos zur verbauten Hardware; Ray Tracing & VR Abwärtskompatibilität bestätigt

by Ed Snow
0 comment

PS5: Infos zur verbauten Hardware; Ray Tracing & VR Abwärtskompatibilität bestätigt

In einem exklusiven Interview mit dem Blog “Wired” sprach Mark Cerny über die verbaute Hardware in der Playstation 5. Mark Cerny war bereits als System Architekt an der Entwicklung der PS4 beteiligt. Er teilte zudem mit, dass ihr nicht mit einer Veröffentlichung in diesem Jahr rechnen sollt.

Die verbaute Hardware der Playstation 5

Das SoC der PS5 arbeitet mit acht CPU-Kernen auf Basis einer Zen-2-Architektur. Diese kommt bereits bei Ryzen 3000 alias Matisse zur Anwendung. Eine für Sony angepasste Navi GPU, die auch Raytracing unterstützen soll, kommt ebenfalls zum Einsatz. Zudem setzt Sony auch auf eine neue 3D-Audio Technik und SSD.

  • AMD-RyZen-CPU der 3. Generation mit 8 Kernen
  • AMD Navi-GPU mit RayTracing Funktion
  • SSD im DevKit / Technologie soll auch in Verkaufsversion Verwendung finden, um die Ladezeiten von Spielen zu beschleunigen
  • Custom 3D-Audio Support
  • Abwärtskompatibel zur PS4
  • Cloud-Gaming – Support
  • Unterstützung von 8K Auflösung für zukünftige TVs / Monitore (wird wahrscheinlich über Checkerboard-Rendering ermöglicht)

Darüber hinaus bestätigte Mark Cerny, dass das PS VR Headset kompatibel mit der neuen Konsole sein wird. Dev Kits sind bereits bei einigen Entwickern in Umlauf, sodass diese sich mit den neuen Features vertraut machen können. Die nun von ihm bestätigten Hardware Specs decken sich auch mit vorherigen Leaks zu Microsofts nächster Konsolengeneration. Da beide Unternehmen bei der Entwicklung neuer Hardware auf die gleiche Technik ihres Partners AMD zurückgreifen, dürften somit auch die Leaks zur Xbox Next so gut wie bestätigt sein. Eine Veröffentlichung beider Konsolen dürfte frühstens 2020 erfolgen.

Auch interessant: Die Technische Entwicklung der Konsolen seit 1998 / GPU Leistung / Ranking

Alle die es interessiert, können hier einen Bericht über die technische Entwicklung der GPU-Leistung von Konsolen finden. Das Ranking startet im Jahr 1998 und geht bis 2017.  Folgt uns gerne auf Facebook und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment

error: This content is protected!