fbpx

Battlefield 2042: Die Reise der No-Pats | Kapitel 2 | Das Zauberkunststück stellt weiteren Spezialisten vor

by Ed Snow

Battlefield 2042: Die Reise der No-Pats | Kapitel 2 | Das Zauberkunststück stellt weiteren Spezialisten vor

Wie wir euch bereits gestern berichtet haben, hat DICE eine neue Blog-Reihe zu „Battlefield 2042“ gestartet. Mit dieser stellt das Studio die Welt von Battlefield durch die Augen des Journalisten „Kayvan Bechir“ vor. Heute wurde Kapitel 2 „Das Zauberkunststück veröffentlicht. Darin wird auch ein neuer Spezialist namens Navin Rao vorgestellt. Er ist ein Hacker und Ex-MARCOS-Offizier. Weitere Details zu dem Spezialisten stehen allerdings noch aus. Es ist allerdings anzunehmen, dass er mit seiner Fähigkeit Drohnen ausschalten, vielleicht sogar übernehmen kann und einiges mehr.

Teil 2 – Das Zauberkunststück -1. November 2041 – ALANG, INDIEN

Sei vorsichtig, was du dir wünschst … Fast 2 Monate nach der Flucht aus Doha führten mich Oz‘ Brotkrumen zu einem sicheren Haus aus Schiffscontainern in Indien, randvoll mit bis an die Zähne bewaffneten No-Pats. Unter ihnen waren ein ehemaliger Geheimdienstoffizier, ein ehemaliger Arzt, ein Nachtklub-Türsteher, ein Automechaniker … Sie alle wollten ihr altes Leben verbergen, aber wenn man genau hinsah, blitzte es aus jeder Lügengeschichte und jedem Lächen hervor.

 

Navin Rao ist ein ziemlich geselliger Typ.

 

Der Spezialist Navin Rao, ein berüchtigter indischer Hacker und Ex-MARCOS-Offizier, erklärte mir, dass bewaffnete Kommandoeinheiten erstmals in den 30er-Jahren auftauchten, als der weltweite Frachttransport zwischen den Non-Patriated zu einem lebensgefährlichen Beruf wurde. Als Reaktion darauf gingen die Regierungen der Welt gegen alle No-Pats vor und behandelten sie als Schmuggler und Piraten. Dazu zuckte Rao nur mit den Schultern: „Deshalb tragen wir immer Augenklappen, wenn wir gestrandeten Familien Lebensmittel liefern … Wer hilft denn noch No-Pats, wenn nicht andere No-Pats?“

 

War Raos Version die ganze Wahrheit? Es gab nur einen Weg, das herauszufinden. Dieser Kommandoeinheit schien etwas Entscheidendes zu fehlen – ein Boot. Dass war in Alang waren, der größten Abwrackwerft der Welt, lieferte einen Hinweis … Wir planten einen Raub.

 

Nicht jedes Schiff in Alang muss verschrottet werden.

 

Frachttransport ist ein einfaches Geschäft. Mehr Waren als Schiffe: Der Preis steigt. Mehr Schiffe als Waren: Der Preis sinkt. Gegen Ende der 30er-Jahre, nach der zweiten großen Depression hatte die Welt nichts mehr zu transportieren. Um Preise zu halten, baute die Industrie Abwrackanlagen wie Alang, um aus ungenutzten und altersschwachen Flotten wieder hochfesten Stahl zu gewinnen. Doch schon bald wurde Alang für etwas anderes bekannt: Zauberei. Denn wie wäre es sonst zu erklären, dass ganze Frachter sich in Luft auflösten, nur um Monate später in der stetig wachsenden Flotte der No-Pats wieder aufzutauchen?

 

Es war das am schlechtesten gehütete Geheimnis der Stadt. Korrupte Geschäftsleute verkauften zur Verschrottung bestimmte Schiffe auf dem Schwarzmarkt an No-Pats. Aber das indische Militär machte dem bald ein Ende.

 

Die Navigation entlang der Küste von Alang ist tückisch.

 

 

Im stürmischen Wind jener Nacht scheinen die Schussgeräusche aus allen Richtungen zu kommen. Während die indische Armee uns verfolgt, schüttelt Rao einen Streifschuss einfach ab, übernimmt das Steuer und bringt uns durch die schwarzen Eisnkadaver der Schiffe, die unseren Fluchtweg blockieren.

Schon an einem klaren Tag wäre diese Leistung spektakulär gewesen. Aber mit sieben Meter hohen Wellen und einem Boot, das schaukelt wie ein Seemann auf Landgang, war es schlichtweg grandios, unsere Verfolger auf diesem Tankerfriedhof abzuhängen.

 

Um 1:32 Uhr nachts MGZ ist das Zauberkunststück vollbracht, und wir verschwinden am 21. Breitengrad. Unser angeschlagenes, altes Containerschiff, inoffiziell „Copperfiled“ genannt, beginnt seine Reise als No-Pat.

Kapitel 3 erscheint morgen. Ihr findet es dann hier in unseren News. Solltet ihr das erste Kapitel verpasst haben, findet ihr dieses ebenfalls in unserer Themenübersicht (hier klicken).

 


M.2 SSD für Playstation 5*AD


Battlefield 2042 erscheint am 15. bzw. 22. Oktober 2021 auf Xbox One, Playstation 4, Playstation 5, Xbox Series X|S und dem PC.  Der Veröffentlichungstermin ist abhängig von der jeweiligen Edition. Der Titel wird in folgenden Editionen erscheinen:

Editionen‘ ad

  • Standard Edition für 59,99€ (PC) sowie 69,99 € (Xbox One, PS4) und 79,99 € (Xbox Series X|S und PS5) ‚ad
  • Gold Edition für 89,99€ (PC) und 99,99 € (Konsolen)
  • Ultimate 109,99€ (PC) und 119,99€ (Konsolen)

Sowohl die Gold als auch Ultimate Edition gewähren euch einen Vorabzugriff auf zum Spiel am 15. Oktober 2021. Vorbesteller erhalten darüber hinaus Vorabzugang zur Beta.


Stay in touch

Weitere Leaks, Patch Notes und Infos zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen.

Related Posts

Leave a Comment